Donnerstag, 1. September 2016

Neue Vorschulserie "Mara besucht ihre Oma" (KiKA) ab 5. September bei KiKA

Staunen über die kleinen Wunder des Alltags: Was Mara auf dem Land erlebt

Erfurt (ots) - Wie lernt man pfeifen? Kann man im hohen Alter noch Höhenangst überwinden? Und - was bringt eigentlich ein Fußbad? Wenn Mara ihre Oma auf dem Land besucht, erschließt sich für beide eine neue Sicht auf die kleinen Dinge. Die Mini-Serie "Mara besucht ihre Oma" begleitet vom 5. bis 9. September um 8:50 Uhr auf KiKA den Alltag des Oma-Enkelin-Gespanns.

Gemeinsam den Alltag entdecken


Die fünfjährige Mara liebt die Besuche bei ihrer Oma, die in einem roten Haus mit großem Garten lebt. Dort gibt es viel zu erleben - alleine auf Entdeckerpfaden oder gemeinsam im Spiel mit der Großmutter. Gemeinsam finden Oma und Enkelin so Schätze im Schmuckkästchen und entdecken geheimnisvolle Orte zum Verstecken.

Positives Feedback zur Stärkung der Persönlichkeit


Ruhig und einfühlsam dokumentiert das norwegische Vorschulformat den liebevollen Umgang der Großmutter mit ihrer Enkelin. Sicht- und spürbar werden die Förderung von Kompetenzen und die Bedeutung von positivem Feedback zur Stärkung der Persönlichkeit von Kindern. Die Serie fördert dabei das bewusste Erleben von oft kleinen Situationen im Alltag.

Vorschulprogramm KiKANiNCHEN


Die fünf Folgen des norwegischen Vorschulformats laufen im Rahmen von KiKANiNCHEN. Das Vorschulprogramm bietet werktäglich von 6:10 bis 10:25 Uhr die besten öffentlich-rechtlichen Formate für Fernsehanfänger und mit dem blauen Kaninchen eine Identifikationsfigur für die jüngsten Zuschauer. KiKANiNCHEN gibt Kindern und Eltern Sicherheit und Orientierung in einer kaum zu überschauenden Vielzahl von Medienangeboten.

KiKA zeigt "Mara besucht ihre Oma" (KiKA) ab 5. September von Montag bis Freitag um 8:50 Uhr. Verantwortliche Redakteurin ist Silvia Keil.


Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016