Direkt zum Hauptbereich

Beliebte Kinderbuchreihe der kleinen Eins geht in die nächste Runde | #Kinderbuch

Blumenholz (ots) „Es gibt noch so viele Themen, denen wir uns in dieser Reihe widmen möchten. Wir erhalten auch hin und wieder Vorschläge von Pädagogen verschiedenster Fachrichtungen. Die Welt der „Kleinen Eins“ bietet noch viele spannende mathematische Themen", so Felix Walk und Marie Reimann, die das Lesealter der Kindern der Reihe der "Kleinen Eins" selbst erprobt haben. "Es beginnt mit dem Kennenlernen der Zahlen", erzählt Marie Reimann, die im Kindergartenbereich, als Sprachentwicklungsexpertin tätig ist "Und reicht bis zu meinen Schülern", ergänzt Felix Walk, der als Lehrer von Schülern der 7. Klasse im Sonderschulbereich arbeitet, nach dem Erscheinen des Teil 3.

Aktuell ist Teil 4 ebenso in Planung, wie die Übersetzung von Teil 1-3 in die plattdeutsche Mundart.

Grundschüler und deren Eltern trifft es mit am härtesten, wenn Schulen geschlossen werden und der Unterricht von zuhause stattfinden soll. Viele Experten befürchten, dass manche Kinder dadurch abgehängt werden könnten, da sie nicht im gewohnten Umfeld lernen können. Doch sie haben nicht mit der Kreativität der Lehrer*innen gerechnet.

obs / Marie Reimann und Felix Walk signieren ihre Bücher
obs / Marie Reimann und Felix Walk signieren ihre Bücher

"Ich unterrichte die Klasse 1b an der Grundschule ... Aufgrund der momentanen Schulschließung kann ich meine Schüler gerade leider nicht sehen. Gerne würde ich im Rahmen des Mathematikunterrichts Ihr Buch "Die kleine 1 entdeckt das Rechnen" vertonen und in einem passwortgeschützen Rahmen, meiner Klasse kostenlos zur Verfügung stellen. Diese Geschichte hätte ich normalerweise im Klassenzimmer vorgelesen, da sie gut zu unserem Einstieg ins Plusrechnen passt", so die Anfrage einer Grundschullehrerin, die uns dieser Tage erreichte.

In Teil 2 der Reihe braucht die kleine Eins dringend Hilfe. Aufgrund eines Missgeschicks ist ihr Herd kaputt. Nun kann sie ihre geliebte Buchstabensuppe nicht mehr kochen. Wie gerufen kommt da ein Rechenturnier, bei dem es eine neue Traumküche zu gewinnen gibt. gemeinsam mit ihren hilfsbereiten Zahlenfreunden stellt sie sich der Herausforderung. Sie entdeckt nicht nur das Rechnen, sondern erlebt auch ein spannendes, aufschlussreiches Abenteuer

"Vielen Dank! Da werden meine Erstklässler begeistert sein :-)

Den ersten Teil der kleinen Eins haben wir schon zu Beginn des Schuljahres gelesen. Diesen fanden meine Schüler toll!", so die Reaktion der engagierten Lehrerin, als wir zugestimmt hatten.

Das haben wir gerne gemacht, weil ihr Anliegen einem guten Zweck dient, zumal Grundschülern (und ihren Eltern) aktuell viel abverlangt wird .

Spica Verlag GmbH
Frau Kathrin Kolloch
Liepser Weg 8

17237 Blumenholz

Telefon: +49 (0)395 / 57 06 89 19
Homepage: https://spica-verlag.de
eMail:  presse@spica-verlag.de


Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben. Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr. Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-

Steuererklärung: Vieles neu ab 2021

 Neustadt a. d. W. (ots) - Grundrente, Grundfreibetrag, Kindergeld oder Pendlerpauschale: Ab 2021 gibt es einige Änderungen, die Steuerzahler kennen sollten. Wo gibt es mehr Geld? Welche steuerlichen Förderungen werden verlängert? Wem steht was zu? Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) gibt die wichtigsten Informationen zum neuen Steuerjahr. 1. Mehr Geld für Eltern Die Bundesregierung passt jährlich den Grundfreibetrag an: Zum 1. Januar 2021 steigt er von zurzeit noch 9.408 Euro auf 9.744 Euro. Das heißt: Wer im kommenden Jahr höchstens 9.744 Euro zu versteuerndes Einkommen hat, muss keine Einkommensteuer zahlen. Das Kindergeld steigt zum 1. Januar 2021 um 15 Euro pro Kind. Das bedeutet, Erziehungsberechtigte erhalten jeweils 219 Euro für das erste und zweite Kind, 225 Euro für das dritte und 250 Euro für jedes weitere Kind. Der Kinderfreibetrag wird von 2.586 Euro auf 2.730 Euro angehoben, und der Freibetrag für Betreuung, Erziehung und Ausbildung steigt von

Studie ermittelt: Das kostet ein Schulleben in Deutschland - #Schule

Berlin (ots) - Die Einschulung steht vor der Tür, aber die wenigsten Eltern wissen, welche Kosten auf sie zukommen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Das Vergleichs- und Shoppingportal idealo hat die Schulausgaben in Deutschlands Bundesländern etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Kosten wie Einschulung, Erstausstattung, Bücher- und Essenskosten, Verkehrstickets, Arbeitsmaterialien sowie Ausgaben für Klassenfahrten und Hortbetreuung, den mit Abstand am teuersten Kostenpunkt, kalkuliert* - das Ergebnis: Ein Schulleben in Deutschland kostet von der Einschulung bis zum Abitur durchschnittlich 20.700 Euro. Zur Einschulung geben alle Bundesländer in etwa 425 bis 525 Euro** aus, somit gestaltet sich der Start fast überall gleich. Doch ab dem ersten Schultag gehen die Kosten stark auseinander, Preisschwankungen sind im Bundesvergleich deutlich erkennbar. Das Schulleben ist in Niedersachsen am teuersten obs/ Idealo Internet GmbH/ idealo internet GmbH Mit 27.300 Euro ist ei