Direkt zum Hauptbereich

Internationale Kinder- und Jugendbuchwochen 2021 | #Literatur 📖

Kanada wird Schwerpunkt im Herbst

Bereits im Mai 2020 sollten acht der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchschaffenden Kanadas im Rahmen der Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen nach Köln kommen. Sehr schnell nach der coronabedingten Absage fiel zwischen der Veranstaltergemeinschaft und ihren kanadischen Partnern, der Kanadischen Botschaft in Berlin und dem Buchmessen-Komitees Canada FBM 2020/21, die Entscheidung, die Buchwochen in diesem Jahr zu nachzuholen.

Angesichts der aktuellen Lage findet das Lesefestival nun nicht im Mai, sondern im direkten Anschluss an die Frankfurter Buchmesse (20.-24. Oktober 2021) statt, auf der Kanada seine großartige und vielfĂ€ltige Literatur und Kultur prĂ€sentieren wird.

Allerdings findet im Mai ein kleines digitales Vorprogramm zu den Kanadischen Kinder- und Jugendbuchwochen statt. Dazu folgen in den kommenden Wochen weitere Informationen.


Die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen Köln existieren seit 1996 als gemeinsame Veranstaltung der SK Stiftung Kultur, der Stadt Köln mit Kulturamt und Stadtbibliothek und des Erzbistums Köln mit seiner Fachstelle fĂŒr Katholische öffentliche BĂŒchereien. Das jfc Medienzentrum und das Comedia Theater sind langjĂ€hrige Veranstaltungspartner, der Kulturbunker MĂŒlheim ist seit 2018 dabei, das Junge Literaturhaus seit 2019.

http://www.kibuwo-koeln.de

PresserĂŒckfragen unter 0221 – 888 95 105, eMail: pr@sk-kultur.de

Kontakt:

Dr. Ralf Convents
Kommunikation / Presse

Tel.: +49 221 / 888 95 105
Fax: +49 221 / 888 95 101
eMail: convents@sk-kultur.de


SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn
Im Mediapark 7
50670 Köln
http://www.sk-kultur.de

GeschĂ€ftsfĂŒhrung: Prof. Hans-Georg Bögner, Norbert Minwegen
StNr. 215 5878 0166

SK Stiftung Kultur bei facebook:
http://www.facebook.com/SKStiftungKultur


Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Studie ermittelt: Das kostet ein Schulleben in Deutschland - #Schule

Berlin (ots) - Die Einschulung steht vor der TĂŒr, aber die wenigsten Eltern wissen, welche Kosten auf sie zukommen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Das Vergleichs- und Shoppingportal idealo hat die Schulausgaben in Deutschlands BundeslĂ€ndern etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Kosten wie Einschulung, Erstausstattung, BĂŒcher- und Essenskosten, Verkehrstickets, Arbeitsmaterialien sowie Ausgaben fĂŒr Klassenfahrten und Hortbetreuung, den mit Abstand am teuersten Kostenpunkt, kalkuliert* - das Ergebnis: Ein Schulleben in Deutschland kostet von der Einschulung bis zum Abitur durchschnittlich 20.700 Euro. Zur Einschulung geben alle BundeslĂ€nder in etwa 425 bis 525 Euro** aus, somit gestaltet sich der Start fast ĂŒberall gleich. Doch ab dem ersten Schultag gehen die Kosten stark auseinander, Preisschwankungen sind im Bundesvergleich deutlich erkennbar. Das Schulleben ist in Niedersachsen am teuersten obs/ Idealo Internet GmbH/ idealo internet GmbH Mit 27.300 Euro ist ei

Fiete, Adam, Ella und Olivia sind die Trendnamen 2018

Berlin (ots) - Das Familienfinanzportal Elterngeld.de hat etwa 25% aller Geburtsmeldungen aus dem ersten Quartal 2018 ausgewertet und daraus eine reprĂ€sentative Vornamensstatistik fĂŒr das aktuelle Jahr erstellt. Wie auch im Vorjahr fĂŒhren Emma und Ben die Topliste an. obs/fabulabs GmbH/Elterngeld.de Die 10 beliebtesten Jungennamen mit VerĂ€nderung zum Vorjahr: Ben Leon (+1) Paul (+1) Felix (+1) Finn / Fynn (+3) Lukas / Lucas (+4) Maximilian (+4) Elias (+1) Noah (-3) Jonas (-8) Die 10 beliebtesten MĂ€dchennamen mit VerĂ€nderung zum Vorjahr: Emma Emilia (+1) Hannah / Hanna (+1) Sofia / Sophia (-2) Mia Lina Mila Lea / Leah (+1) Clara / Klara (+2) Marie (-2) Eine vollstĂ€ndige Liste der Top 200 Vornamen aus 2018 gibt es hier: https://www.elterngeld.de/beliebteste-vornamen-2018/ Bei den Jungen gab es in den Top10 grĂ¶ĂŸere Verschiebungen: Finn kletterte von Platz 8 auf Platz 5, Lukas von 10 auf 6 und Maximilian von 11 auf 7. Jonas fiel hingegen von Platz 2 auf 1

BerufsunfĂ€higkeitsversicherung fĂŒr SchĂŒler ab zehn Jahren

( openPR ) Die BerufsunfĂ€higkeitsversicherung der LV 1871 gibt es jetzt fĂŒr SchĂŒler ab zehn Jahren. Denn: Gerade Kinder und SchĂŒler sollten sich gĂŒnstige Tarife sichern. " Wer jung ist, ist meistens auch fit. Daher sollten sich gerade SchĂŒler frĂŒhzeitig ihren BerufsunfĂ€higkeitsschutz sichern ", empfiehlt LV 1871 Vorstand Dr. Klaus Math. Bei der Golden BU genießen SchĂŒler von Anfang an den vollen Schutz der Golden BU. Auf eine abstrakte oder konkrete Verweisung zum Beispiel auf einen anderen Schultyp verzichtet die LV 1871. Und: Die Golden BU erhĂ€lt seit Jahrzehnten Höchstbewertungen von fĂŒhrenden Ratingagenturen wie Franke & Bornberg oder Morgen & Morgen. GĂŒnstige Einstufung garantiert Abschließbar ist anfangs eine BerufsunfĂ€higkeitsrente in Höhe von bis zu 1.100 Euro im Monat. SpĂ€ter ist die Golden BU ohne GesundheitsprĂŒfung erhöhbar auf bis zu 2.500 Euro monatlich. Eine Nachversicherungsgarantie gibt die LV 1871 zum Beispiel bei erstmaliger Aufnahme eines Stud