Direkt zum Hauptbereich

"Sendung mit der Maus"- 50 Jahre Lach- und Sachgeschichten

Erfurt (ots) - Die Maus wird 50 - das wird auch bei KiKA groß gefeiert. Das Herzstück des KiKA-Programmschwerpunktes bildete eine Mitmach-Aktion im Vorfeld, bei der Kinder das Jubiläum aktiv mitgestalten konnten. Die populärsten Geschichten werden in der Geburtstagssendung "Deine Sendung #mitdermaus" am 7. März gezeigt. Danach ist das Maus-Angebot im KiKA-Player barrierefrei abrufbar.


"Seit 50 Jahren lachen und erfahren Kinder Sachen bei 'Die Sendung mit der Maus'. Inzwischen vermittelt das Format auf allen Plattformen unterhaltsam Wissen, ist von Kindern geliebt, von Eltern und Pädagog*innen hochgeschätzt und seit Sendestart ein wichtiges Element bei KiKA", so KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk. "Gemeinsam mit der Maus und dem Elefanten blicken wir in die Zukunft und gratulieren von Herzen."

"Maus"-Sonderprogrammierung bei KiKA

Seit dieser Woche stimmt ein besonderes Angebot auf das Jubiläum ein. Täglich ist zur Mittagszeit um 12:25 Uhr eine Folge "Die Sendung mit der Maus" (WDR) im KiKA-Programm zu finden. Der Vorabend ab 17:40 Uhr stimmt mit einem "Maus-Spezial: Auslandsmaus" und "Elefantastisch" (beide WDR) auf den Geburtstag ein.

Geburtstagssendung am 7. März um 11:30 Uhr bei KiKA

"Die Geburtstagsendung mit der Maus - Hallo Zukunft" (WDR) am 7. März um 11:30 Uhr bei KiKA (Das Erste um 9:00 Uhr) blickt nach vorne. Das Maus-Team möchte herausfinden, was es in den kommenden 50 Jahren mit der Maus zu erleben gibt. Gute Ideen für zukünftige Sachgeschichten-Themen haben die Kinder im Vorfeld an das Maus-Team geschickt. Einige davon werden in der Sendung zu sehen sein. Verantwortlicher Redakteur beim WDR ist Joachim Lachmuth.

"Deine Sendung #mitdermaus" am 7. März um 14:00 Uhr bei KiKA

Für "Deine Sendung #mitdermaus" (WDR) am 7. März um 14:00 Uhr bei KiKA konnte das Publikum auf kika.de aus 50 Maus-Filmen abstimmen. Aus den zur Wahl stehenden Wunschfilmen werden dann 16 Lach- und Sachgeschichten in einer einstündigen Show angespielt und besprochen. Neben den jungen "Maus"-Fans kommentieren auch Prominente, bekannt aus dem KiKA-Programm, die Filme. Clarissa Corrêa da Silva und Ralph Caspers führen durch die Sendung. Verantwortlicher Redakteur beim WDR ist Nils Wohlfahrt.

"Deine Geburtstagstorte für die Maus"

Online waren Kinder aufgerufen, eine Geburtstagstorte für die Maus zu zeichnen, zu malen oder zu basteln. Einige ausgeloste Einsendungen werden in "Deine Sendung #mitdermaus" zu sehen sein und ab der Ausstrahlung auch auf kika.de in einer Bildergalerie präsentiert - zusammen mit den ausgewählten 16 Lach- und Sachgeschichten. Bis dahin sind Zusatzvideos wie "Eure Geburtstagsgrüße an die Maus" oder "Wer kommt alles zum MausGeburtstag?" abrufbar.

Weitere Informationen finden Sie jederzeit aktuell auf kommunikation.kika.de.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
eMail: kommunikation@kika.de
kommunikation.kika.de

Original-Content von: KiKA - Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell


Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Steuererklärung: Vieles neu ab 2021

 Neustadt a. d. W. (ots) - Grundrente, Grundfreibetrag, Kindergeld oder Pendlerpauschale: Ab 2021 gibt es einige Änderungen, die Steuerzahler kennen sollten. Wo gibt es mehr Geld? Welche steuerlichen Förderungen werden verlängert? Wem steht was zu? Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) gibt die wichtigsten Informationen zum neuen Steuerjahr. 1. Mehr Geld für Eltern Die Bundesregierung passt jährlich den Grundfreibetrag an: Zum 1. Januar 2021 steigt er von zurzeit noch 9.408 Euro auf 9.744 Euro. Das heißt: Wer im kommenden Jahr höchstens 9.744 Euro zu versteuerndes Einkommen hat, muss keine Einkommensteuer zahlen. Das Kindergeld steigt zum 1. Januar 2021 um 15 Euro pro Kind. Das bedeutet, Erziehungsberechtigte erhalten jeweils 219 Euro für das erste und zweite Kind, 225 Euro für das dritte und 250 Euro für jedes weitere Kind. Der Kinderfreibetrag wird von 2.586 Euro auf 2.730 Euro angehoben, und der Freibetrag für Betreuung, Erziehung und Ausbildung steigt von

Neuer HPI-Wissenspodcast Neuland: Digitale Schule - wie geht das?

Potsdam (ots) - Schulen sind von der Corona-Pandemie in besonderem Maße betroffen. Im harten Lockdown mussten sie vor einigen Monaten in kürzester Zeit auf digitalen Unterricht umstellen - darauf waren viele nicht vorbereitet. Corona hat den Handlungsbedarf in der Bildung überdeutlich gemacht. Wie kann Deutschland seinen Rückstand aufholen und welche Fortschritte gibt es bereits? Diese und weitere Fragen beantworten Britta Ernst, Bildungsministerin des Landes Brandenburg, und Professor Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und Leiter des HPI Schul-Cloud-Projekts, in der neuen Podcast-Folge Neuland zum Thema "Digitale Schule - wie geht das?". Im Gespräch mit Moderator Leon Stebe sprechen sie über die Vorteile einer länderübergreifenden Zusammenarbeit, den wichtigen Schutz sensibler Schülerdaten und die Herausforderung, Lehrkräfte ihrem Bedarf entsprechend zu schulen. "Ich habe wirklich Respekt vor den Lehrerinnen und Lehrern, die sich wahnsinnig vi

Kinder- und Jugendmediziner bestürzt über anhaltend geschlossene Schulen | #Schule #Corona #Covid19

Kinder- und Jugendmediziner bestürzt über anhaltend geschlossene Schulen "Ich betrachte das als dramatisch" - Akademie-Generalsekretär kritisiert Expertenrunde der Kanzlerin als einseitig Osnabrück (ots) Experten für Kinder- und Jugendmedizin zeigen sich entsetzt von den Beschlüssen von Bundesregierung und Ministerpräsidenten zur weiteren Schließung von Kitas und Schulen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" warnte der Generalsekretär der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ), Professor Hans-Iko Huppertz, vor schlimmen gesellschaftlichen Folgen. "Ich rede nicht von einer theoretischen Gefahr", sagte der Mediziner. "Wir wissen mit Sicherheit, dass eine ganze Generation von Schülern infolge der jetzigen Beschlüsse ein Leben lang Nachteile erfahren wird." "Das derzeit entstehende Bildungsdefizit bei Schülern wird dazu führen, dass sie im späteren Leben ihre Möglichkeiten nicht ausschöpfen und dauerhaft ein sig