Direkt zum Hauptbereich

#Buchtipp - Miriam als Au-pair in New York via @mtraut1 -

(fair-NEWS) Buchveröffentlichung: Autobiografischer Roman für junge Erwachsene. 
Titel: Kulturschock! Au-Pair USA

ISBN 9783741265457
Miriam Traut, selbst 32 Jahre alt, sorgt in den letzten Wochen mit ihrer Buchveröffentlichung für Aufsehen. Mit ihrem Erstlingswerk Kulturschock! Au-Pair USA verschafft sich die junge Reiseliebhaberin einen Platz unter den beliebtesten Neuerscheinungen und erreicht damit vor allem Gleichgesinnte.

Autobiografischer Roman - Worum es geht


Daraus, dass ihr erstes Buch ein autobiografischer Roman ist, macht Miriam Traut kein Geheimnis. Sie erzählt die Geschichte der 19-jährigen Miriam, die als Au-pair nach Ny geht. Obwohl sie sich in Englisch eher schlecht als recht ausdrücken kann, wird sie für 365 Tage einen Auslandsaufenthalt in New York und in einer Gastfamilie antreten. Erst dort realisiert Miriam, was es bedeutet, sich in einer anderen Kultur zurechtfinden zu müssen. Dabei kämpft sie mit ihren eigenen Gefühlen, zu hohen Erwartungen, Sprachbarrieren und ihrer Gastmutter, aber vor allem wächst sie über sich hinaus. Sie findet Freunde, feiert Partys und auch Marc, ihre große Liebe. Doch schneller als erwartet rückt der Abschied näher...

Ein Buch für Gleichgesinnte


Kulturschock! Au-Pair USA ist vor allem eines - ein Buch für Gleichgesinnte. Reisende aus aller Welt, sowie Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation wiedergefunden haben oder vielleicht sogar wiederfinden, werden sich für das Buch der 32-jährigen begeistern können. Es behandelt das emotionale Auf und Ab einer Heranwachsenden und zeigt, wie man mit Verlust oder neuen Herausforderungen umgehen kann. Somit ist Miriam Trauts Erstlingswerks ein Buch insbesondere für junge Menschen im Alter von 15 bis 30 Jahre, aber sicherlich auch für Eltern oder Lehrer. Natürlich ist es auch speziell für jeden interessant, der einen Auslandsaufenthalt antreten wird oder bereits angetreten hat.

Durch und durch empfehlenswert


Jeder, der das Werk von Miriam Traut liest, wird erkennen, dass sie ohne Scham und Scheu ihre eigene Geschichte mit ihren Lesern teilt. Die Flugbegleiterin aus Bad Camberg berichtet von ihrem ersten großen Abenteuer, das sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist und das ihre Begeisterung für das Reisen hervorgerufen hat. In ihrer ersten Buchveröffentlichung lässt Miriam das Gefühl, das man hat, wenn man mit einer neuen und völlig ungewohnten Situation konfrontiert ist, durch ihre Worte aufleben. Der Schock, den die 19-jährige erlebt, die zum ersten Mal überwältigt ist von der Größe und Modernität New Yorks, wird real. Genauso natürlich der Zauber der Freundschaft und der Liebe.

Kulturschock! Au-Pair USA kann deshalb voll und ganz empfohlen werden. Das Buch an sich ist ab jetzt sofort erhältlich; weitere Informationen zu der Autorin, ihrer Geschichte oder dem Werk an sich, sind auf der Homepage des Buches (http://m-traut.wix.com/aupairmiriam) oder auf der Youtube Page (M.Traut-Kanal) zu finden. Also zögern Sie nicht und erkunden Sie noch heute mit Miriam die Stadt die niemals schläft: New York.

ISBN 9783741265457



BOD: Miriam Traut
65520 Bad Camberg
Deutschland
Ansprechpartner: Miriam Traut

http://m-traut.wix.com/aupairmiriam

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Steuererklärung: Vieles neu ab 2021

 Neustadt a. d. W. (ots) - Grundrente, Grundfreibetrag, Kindergeld oder Pendlerpauschale: Ab 2021 gibt es einige Änderungen, die Steuerzahler kennen sollten. Wo gibt es mehr Geld? Welche steuerlichen Förderungen werden verlängert? Wem steht was zu? Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) gibt die wichtigsten Informationen zum neuen Steuerjahr. 1. Mehr Geld für Eltern Die Bundesregierung passt jährlich den Grundfreibetrag an: Zum 1. Januar 2021 steigt er von zurzeit noch 9.408 Euro auf 9.744 Euro. Das heißt: Wer im kommenden Jahr höchstens 9.744 Euro zu versteuerndes Einkommen hat, muss keine Einkommensteuer zahlen. Das Kindergeld steigt zum 1. Januar 2021 um 15 Euro pro Kind. Das bedeutet, Erziehungsberechtigte erhalten jeweils 219 Euro für das erste und zweite Kind, 225 Euro für das dritte und 250 Euro für jedes weitere Kind. Der Kinderfreibetrag wird von 2.586 Euro auf 2.730 Euro angehoben, und der Freibetrag für Betreuung, Erziehung und Ausbildung steigt von

Neuer HPI-Wissenspodcast Neuland: Digitale Schule - wie geht das?

Potsdam (ots) - Schulen sind von der Corona-Pandemie in besonderem Maße betroffen. Im harten Lockdown mussten sie vor einigen Monaten in kürzester Zeit auf digitalen Unterricht umstellen - darauf waren viele nicht vorbereitet. Corona hat den Handlungsbedarf in der Bildung überdeutlich gemacht. Wie kann Deutschland seinen Rückstand aufholen und welche Fortschritte gibt es bereits? Diese und weitere Fragen beantworten Britta Ernst, Bildungsministerin des Landes Brandenburg, und Professor Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und Leiter des HPI Schul-Cloud-Projekts, in der neuen Podcast-Folge Neuland zum Thema "Digitale Schule - wie geht das?". Im Gespräch mit Moderator Leon Stebe sprechen sie über die Vorteile einer länderübergreifenden Zusammenarbeit, den wichtigen Schutz sensibler Schülerdaten und die Herausforderung, Lehrkräfte ihrem Bedarf entsprechend zu schulen. "Ich habe wirklich Respekt vor den Lehrerinnen und Lehrern, die sich wahnsinnig vi

Volkshochschulen fordern mehr Mittel für die politische Bildung von Kindern und Jugendlichen | #SagmirdeineMeinung

Außerschulisches Empowerment trägt zur demokratischen Bewusstseinsbildung bei Bonn (ots) - Die Volkshochschulen in Deutschland haben die Veröffentlichung des 16. Kinder- und Jugendberichts zum Anlass genommen, um eine deutliche Aufstockung der Fördermittel im Kinder- und Jugendplan des Bundes zu fordern. Sie bekräftigen damit die Empfehlung der unabhängigen Sachverständigenkommission, die den Bericht im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) verfasst hat. "Volkshochschulen machen Mitbestimmung und politische Teilhabe erfahrbar. Dies ist insbesondere für Kinder und Jugendliche eine entscheidende Erfahrung bei der Herausbildung eines demokratischen Bewusstseins. Gesellschaftlicher Zusammenhalt kann nur funktionieren, wenn jeder und jede Einzelne die Regeln unseres Zusammenlebens mitgestalten kann", betont die Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV), Annegret Kramp-Karrenbauer. Mehr als die Hälfte der bundesweit rund 900