Direkt zum Hauptbereich

Posts

Empfohlener Beitrag

Rezensionen zum Kinderbuch "Bollock und die gräulichen Drei" und deren Fortsetzung "Die gräulichen Drei und das X-Bollock"

Letzte Posts

Zweiter hessischer Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" für naturwissenschaftlich- und technikbegeisterte Mädchen und Jungen

Kassel (ots) - Prof. Dr. Bangert: "Wir brauchen kluge Köpfe" / Landeswettbewerbsleiterin Kretzer verweist auf die Qualität der Arbeiten und die Eigenständigkeit, mit der die Schüler forschen / Bis zu 49 Teams aus ganz Hessen kommen zum Wettstreit am 27./28. März 2020 an den Fachbereich Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel

Der zweite hessische Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" für Kinder im Alter bis zu 14 Jahren, die sich für Naturwissenschaften und Technik interessieren und diese anwenden und verbessern wollen, wird am 27. und 28. März 2020 im Fachbereich Elektrotechnik/Informatik an der Universität Kassel ausgetragen. "Schüler experimentieren" ist "Jugend forscht" für die Jüngeren. "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" sind die beiden bekanntesten deutschen Nachwuchswettbewerbe im Bereich der Ingenieur- und Naturwissenschaften. In Kassel werden die Sieger aus den sieben hessischen Regionalwettb…

Mecklenburg-Vorpommern: Jedes vierte Schulkind hat psychische Probleme | #Depression

Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit untersucht Depressionen und ÄngsteMehr als ein Viertel aller Schulkinder in Mecklenburg-Vorpommern zeigt psychische Auffälligkeiten. Zwei Prozent aller Jungen und Mädchen zwischen zehn und 17 Jahren leiden an einer diagnostizierten Depression, 2,3 Prozent unter einer Angststörung. Das zeigt der aktuelle Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit "Ängste und Depressionen bei Schulkindern". Mädchen sind dreimal so häufig von Depressionen und fast doppelt so häufig von Angststörungen betroffen wie Jungen. Hochgerechnet sind insgesamt etwa 4.700 Schulkinder in Mecklenburg-Vorpommern betroffen. Für die Versorgung depressiver Schulkinder gibt die DAK-Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr pro Kopf durchschnittlich 3.000 Euro mehr aus als für seelisch gesunde Gleichaltrige.


Im Auftrag der DAK-Gesundheit hat die Universität Bielefeld die Gesundheits- und Versorgungssituation von Jungen und Mädchen in Mecklenburg-Vorpommern umfassen…

Starke Kinder gehen ihren eigenen Weg

Premierenfolgen der Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" zeigen das Leben von Kindern und Jugendlichen rund um den Globus Erfurt (ots) - Sie sind jung und haben schon große Zukunftspläne: Die neuen Folgen der Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" (hr/ KiKA/MDR/Radio Bremen/rbb/SWR) stellen Kinder und Jugendliche aus Lesotho, Deutschland, Thailand, Italien und Georgien mit ihren außergewöhnlichen Hobbys vor und zeigt, wie sie alle Herausforderungen des Alltags meistern, um sich ihre Träume und Wünsche zu erfüllen. KiKA zeigt "Schau in meine Welt!" immer sonntags um 20:25 Uhr.
Premiere: "Die Hirtenjungen von Lesotho" (hr) am 19. Januar 2020 um 20:25 Uhr Reauboka und Tsebang sind Schafhirten auf einem Bauernhof in Lesotho. Ihre Eltern sind sehr arm und haben die Kinder weggeschickt, damit sie für den Unterhalt der Familie etwas dazuverdienen können. Oft muss Reauboka den ganzen Tag auf der Weide ohne Essen oder wärmende Kleidung auskommen. In die Schule …

Schleswig-Holstein: Jedes vierte Schulkind hat psychische Probleme

Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit untersucht psychische Gesundheit von Jungen und MädchenFast ein Viertel aller Schulkinder in Schleswig-Holstein zeigt psychische Auffälligkeiten. Mehr als zwei Prozent aller Jungen und Mädchen zwischen zehn und 17 Jahren leiden an einer diagnostizierten Depression, 2,3 Prozent unter einer Angststörung. Das zeigt der aktuelle Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit "Ängste und Depressionen bei Schulkindern". Hochgerechnet sind insgesamt etwa 9.500 Schulkinder in Schleswig-Holstein betroffen, Mädchen doppelt so häufig wie Jungen. Für die Versorgung depressiver Schulkinder gibt die DAK-Gesundheit im nördlichsten Bundesland im Jahr pro Kopf durchschnittlich 2.870 Euro mehr aus als für seelisch gesunde Gleichaltrige.

Im Auftrag der DAK-Gesundheit hat die Universität Bielefeld die Gesundheits- und Versorgungssituation von Jungen und Mädchen in Schleswig-Holstein umfassend untersucht. Die repräsentative Studie mit Abrechnungsdaten au…

Digitalisierung live: expedition d zeigt Schülern in Heidenheim die Zukunft | #Digitalisierung @expedition_digi

Wie kann ein Auto autonom fahren? Wie werden wir im Jahr 2025 lernen? Und welche Berufe wird es dann geben? - Die Digitalisierung bringt viele Herausforderungen und Chancen mit sich. Die Bildungsinitiative expedition d - Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe zeigt, wie sie unsere Berufswelt verändert und wie junge Menschen die digitale Transformation mitgestalten können. Von Montag, 13. Januar, bis Mittwoch, 15. Januar 2020, macht der zweistöckige Erlebnistruck an der Zukunftsakademie Heidenheim Station und lädt Schülerinnen und Schüler zum Entdecken digitaler Schlüssel­techno­logien ein. Junge MINT-Akademikerinnen begleiten die Jugendlichen und zeigen berufliche Perspektiven in den MINT-Disziplinen Mathematik, Infor­matik, Naturwissenschaft und Technik auf.

Heidenheim - Pilotentraining mit Hilfe einer VR-Brille, Über-Kopf-Montage mit Exoskeletten oder Material- und Arbeitskräfteplanung mittels Datenbanken: Digitale Technologien erleichtern uns die Arbeit in vielen Berufen. Wel…

Repräsentative Umfrage zum Kinder- und Jugendmedienschutz | @DKHW_de

Anbieter von Online-Angeboten stärker in die Pflicht nehmen Berlin (ots) - Eine gute Alterskennzeichnung ist für fast alle Eltern in Deutschland (97 Prozent) ein wichtiges Auswahlkriterium für die Nutzung von Social-Media-Diensten oder Spielen durch ihre Kinder. Entsprechend achtet die große Mehrzahl der Eltern (88 Prozent) bei der Auswahl von Filmen, Apps, Spielen oder Streaming-Diensten auf die Alterskennzeichnung. Das bei manchen Anbietern bestehende Verfahren zur Prüfung des Alters (Bestätigung der Volljährigkeit durch Klick) finden vier Fünftel der Befragten (81 Prozent) nicht ausreichend, um Kinder und Jugendliche vor nicht altersgerechten Inhalten und Angeboten zu schützen. Das sind zentrale Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mauss Research im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes zum Kinder- und Jugendmedienschutz.

Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Befragten gibt an, dass ihr Kind bereits negative Erfahrungen bei der Online-Mediennut…

Ist das schon Digitalisierung? | #Medien #digital

Hofheim (ots) - Ein milliardenschwerer Digitalpakt des Bundes, der die Schulen mit dem notwendigen Equipment ausstatten soll. Ergänzende Landesförderungen, die Fort- und Ausbildung von Lehrern zur Digitalisierung ermöglichen sollen. Wird Schule dadurch digitalisiert?

Noch lange nicht, konnten die Referenten des Ganztagsschulverbandes beim Ganztagsschulkongress in Rust rausarbeiten. Der seit mehreren Jahrzehnten kontinuierlich für die Verbesserung der Ganztagsschule arbeitende Interessenverband aller Ganztagsschulen Deutschlands lädt einmal jährlich zur Mitglieder- und Jahrestagung ein. Im Süden Deutschlands diskutierten über 300 Teilnehmer drei Tage lang über die "Ganztagsschule 2030 - Herausforderung Digitalisierung". Die Ergebnisse wird der Ganztagsschulverband auch 2020 weiter in die bildungs- und sozialpolitische Debatte tragen.

Sehr gut wurde eine launige aber scharf differenzierende Einführung durch Professor Breyer-Mayländer von der Hochschule Offenburg aufgenommen. E…