Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2019 angezeigt.

IKEA kündigt Rückruf wegen Reparatur von SUNDVIK Wickeltisch/Kommode aufgrund von Sturzgefahr an

Hofheim-Wallau (ots) - IKEA bittet alle Kunden, die eine/n SUNDVIK Wickeltisch/Kommode besitzen, dringend den ausklappbaren Teil mit den beiliegenden Sicherheitsbeschlägen zu sichern. Sollten die Beschläge nicht mehr auffindbar sein, sind sie bei IKEA kostenlos erhältlich. Die Kunden müssen keinen Kaufnachweis wie z. B. den Kassenbon vorlegen.

Bei dem Rückruf handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. IKEA wurden drei Vorfälle gemeldet, bei denen sich der ausklappbare Teil von SUNDVIK Wickeltisch/Kommode gelöst hatte und die Kinder deshalb vom Tisch gefallen waren. Bei allen drei Vorfällen waren die Sicherheitsbeschläge nicht gemäß Anleitung verwendet worden.

"Sichere Produkte sind bei IKEA immer von höchster Priorität und wir sind sehr erschüttert über die Vorfälle, aber dankbar, dass nach unserem Kenntnisstand die Kinder unversehrt sind. IKEA hat nun Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und wird die Produktkommunikation weiter verbessern", erklärt Children's Business Are…

Fünf Jahre "Respekt für meine Rechte!" im Jubiläumsjahr der Kinderrechtskonvention

Schule macht Programm - KiKA-Themenschwerpunkt gibt Schüler*innen eine Stimme Erfurt (ots) - Die UN-Kinderrechtskonvention feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen, und weltweit gehen Kinder auf die Straße, um für ihre Wünsche und Forderungen einzustehen. Auch der Kinderkanal von ARD und ZDF rückt 2019 mit dem jährlichen Themenschwerpunkt wieder die Rechte der Kinder in den Fokus.

"Die Woche über ist Schule für viele Kinder der Lebensmittelpunkt", sagt KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk. "Beim KiKA-Themenschwerpunkt 2019 nehmen wir ihr Schulleben ganz genau unter die Lupe und lassen insbesondere die Kinder selbst zu Wort kommen. Wie zufrieden sind sie mit ihrer Schule? Welche Herausforderungen sind zu meistern? Dazu werden wir in einer exklusiven, repräsentativen Studie die Meinung der Kinder einholen und daraus Programminhalte ableiten, die unserem Publikum eine Stimme und ein Recht auf Gehör geben."

Pünktlich zum Weltkindertag am 20. September …

TÜV SÜD: Spielplätze im urbanen Wandel

München (ots) -Im Frühjahr steigen die Temperaturen und damit auch die Outdoor-Aktivitäten der Menschen. Kinder und Eltern bevölkern die Spielplätze, gerade in Städten wandelt sich das Bild jedoch: Auf vielen Arealen sind natürlich die klassischen Schaukeln und Wippen für Kinder zu finden. Immer häufiger aber werden mittlerweile generationsübergreifende Aktionsflächen geplant und gebaut. Neben einem Kinderspielplatz findet sich dann beispielsweise ein Trainingsbereich für Senioren. Der Trend geht zu größeren Flächen, auf denen sich verschiedene Altersgruppen und Interessen treffen.
Trend Diversifizierung Spielplätze sind immer im Wandel der Zeit zu sehen und bestehen heute meist aus mehr als der klassischen Sandgrube, neben der eine Rutsche, eine Wippe und eine Schaukel stehen - es gibt Wasserspielplätze, Abenteuerspielplätze oder Indoor-Anlagen. Überall wird spielerische Bewegung, Erfahren und Motorik-Schulung groß geschrieben.

"Wir erleben auch ein steigendes Umweltbewusstsein …

Bundesregierung richtet Kummerkasten für Kinder, Jugendliche und Eltern ein - ISUV fordert Ausgestaltung zur Ombudsstelle

(presseportal.de) Im Koalitionsvertrag hatten CDU/CSU und SPD vereinbart, die Kinder- und Jugendhilfe zu reformieren. Bei der Reform sollen Betroffene miteinbezogen werden. Dafür wurde eine "unabhängige wissenschaftliche Anlaufstelle" beim Institut für Kinder- und Jugendhilfe in Mainz eingerichtet. Sie soll ihre Arbeit am 25. April 2019 aufnehmen. Dann haben Betroffene - Kinder, Jugendliche und Eltern - bis zum 30. Juni 2019 die Möglichkeit ihre Sorgen, Probleme, Erfahrungen mit Jugendamt, Familiengerichten, Sachverständigen, Anwälten und Beiständen darzulegen. "Für uns ist die Einbeziehung von Betroffenen bei Reformprozessen ein zentrales Anliegen. Wir werden unsere Mitglieder auffordern sich rege zu beteiligen. Es ist darauf zu achten, dass die Anlaufstelle wirklich unabhängig ist und zur Dauereinrichtung wird. Es ist darauf zu achten, dass Kinder von Elternteilen für Berichte nicht instrumentalisiert werden", fordert der ISUV-Vorsitzende, Rechtsanwalt Klaus Zimm…

1. Deutscher Kindergesundheitsgipfel - Expertentagung zur Bedeutung der Kinderrechte für die Kindermedizin (29./30.04

1. Deutscher Kindergesundheitsgipfel - Expertentagung zur Bedeutung der Kinderrechte für die Kindermedizin (29./30.04.) Die Kindermedizin steht vor großen Herausforderungen. Die Ökonomisierung der Medizin bedroht eine kindgerechte Versorgung auf hohem Niveau und erschwert die Umsetzung von Kinderrechten im klinischen Alltag. Wir greifen das Vorhaben der Bundesregierung auf, Kinderrechte in der Verfassung zu verankern, und erarbeiten Strategien, mit denen kranken Kindern zu ihrem Recht verholfen werden kann.

In den vergangenen 200 Jahren hat die Kindermedizin enorme Erfolge erzielt. Aber in einem Gesundheitssystem, das auf Effizienz und Optimierung ausgerichtet ist, werden die Bedürfnisse von Kindern leicht übersehen. Dazu zählen Spielmöglichkeiten in Kliniken genauso wie ausreichend Zeit für Untersuchungen, die bei Kindern aufgrund von Ungeduld oder Ängsten länger dauern als bei Erwachsenen. Die Möglichkeit, Kinder durch Patientenbefragungen in die Entwicklung der Klinik einzubinden, …

Lesen im digitalen Zeitalter: MENTOR - Die Leselernhelfer geht neue Wege/ Digitales Lesen und Bücher stehen nicht in Konkurrenz

Hamburg (ots) - Eine schlecht ausgebildete Lesefähigkeit hat für jedes Kind dramatische Folgen, die meisten machen keinen Schulabschluss und erlernen keinen Beruf. Ein Fünftel der Zehnjährigen in Deutschland kann nicht sinnerfassend lesen, so die aktuellste IGLU-Studie (Dez. 2017). Um diesen Kindern eine Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft zu geben und die Folgen des Analphabetismus für die gesamte Gesellschaft zu vermeiden, engagieren sich über 11.500 Lesementoren unter dem Dach des MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverbands e.V. Bei der 10. Nationalen Fachtagung des Verbands in Hamburg diskutierten sie auch über das Verhältnis zwischen digitalen Medien und gedruckten Texten: MENTOR sieht das Lesen mit digitalen Medien als sinnvolle Ergänzung. Sie verdrängen Bücher nicht, sondern nehmen einen eigenen Platz im Leseangebot ein. Auch deshalb startet der Bundesverband ein neues Programm für die Leseförderung mit Lese-Apps und der Option, dass die Kinder und Jugendlichen den Lesemento…

Das dunkle Geheimnis der Sonne - Hautschutz bereits im Frühjahr wichtig

Hörspiel für Kita-Kinder klärt über Risiken der Sonnenstrahlung auf Berlin (ots) - Nur wenn es warm ist, besteht Gefahr für die Haut? Falsch. Tatsächlich nimmt die Stärke ultravioletter Strahlung in unseren Breiten bereits im Frühjahr deutlich zu. Damit steigt das Risiko eines Sonnenbrands - und damit verbunden von Hautschäden, die zu Krebs führen können. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hin. Umso wichtiger ist es, schon jetzt über Vorbeugung zu sprechen. Welche Schutzmaßnahmen sich vor allem für die besonders empfindliche Kinderhaut eignen und wie schon Kinder im Vorschulalter für Sonnenschutz begeistert werden können, zeigt das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) in einer Zusammenarbeit mit dem Liedermacher Rolf Zuckowski: In einem Musik-Hörspiel für Kinder entdecken Maulwurf Cosmo und Libelle Azura "Das dunkle Geheimnis der Sonne". Sie erfahren, wie wichtig es ist, sich zu schützen und was dazu nötig ist. Da…

Insta ungeschminkt - perfekt und unverwundbar | #Instagram

Frankfurt (ots) - Der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. veröffentlicht die Ergebnisse der neuen Jugendstudie "Insta ungeschminkt - Der Traum von Unverwundbarkeit", durchgeführt von Lönneker & Imdahl rheingold salon.
Ein Leben ohne Handy oder Instagram? Für viele Jugendliche ist der bloße Gedanke daran beängstigend. Für manche ist die Vorstellung sogar ähnlich schlimm wie die Todesstrafe. 74 Prozent der Jugendlichen gehen bis zu 20 Mal am Tag auf Instagram. Mehr als ein Drittel verbringt mehr als vier Stunden täglich auf dieser Plattform - einige sogar noch viel länger. Und 35 Prozent der Schüler sind auch während der Schulzeit online. Zeitliche Limits - selbst gesetzt oder durch die Eltern? Meistens Fehlanzeige. Die tiefenpsychologisch-repräsentative Studie "Insta ungeschminkt" erklärt, was die Jugendlichen an Instagram so fasziniert, dass sie geradezu abhängig sind und welchen Einfluss das auf ihre Entwicklung hat. Das Ergebnis: Auf Instagra…

Abi und was dann? Der Ideenfächer gibt Orientierung

München (ots) Genau jetzt beschäftigen sich wieder viele Schüler mit der Frage, was sie mit ihrem Abitur anfangen können. Dazu gibt der Ideenfächer von studieren.de hilfreiche Antworten. Er zeigt im Handumdrehen mit vielen Beispielen auf rund 480 Seiten, was es für spannende Studiengänge gibt.

In Deutschland werden über 20.000 Studienmöglichkeiten angeboten, von Abenteuerpädagogik bis Zukunftsforschung. "Viele SchulabgängerInnen, die bei uns anrufen, möchten daher wissen: Wie behalte ich den Überblick?", sagt die Studienberaterin Ulrike Hartmann bei studieren.de und ergänzt: "Die Studien- und Berufswahl ist für viele längst nicht so einfach, wie es wünschenswert wäre. Die Vorstellungen über die eigene Zukunft, Fachrichtung und Möglichkeiten sind oft zu unklar." Eine intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken beziehungsweise Schwächen wurde bis zuletzt aufgeschoben und plötzlich ist die Bewerbungsfrist an der Uni in Sichtweite.

Umso wichtiger ist es, sich re…