Direkt zum Hauptbereich

DIE REISE DER PINGUINE 2 bald mit Prädikatsempfehlung im Kino

Wiesbaden (ots) - Sonja Maria Kröners Regiedebüt SOMMERHÄUSER startet am 26.10. mit dem Prädikat "besonders wertvoll" in den Kinos. Die Sommerferien 1976 beginnen und die Familie trifft sich in der Sommerhaussiedlung am Rande von München. So war es schon immer. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Denn Oma Sophie ist verstorben und zudem ist vor ein paar Tagen in der Gegend ein kleines Mädchen verschwunden. Für die Kinder ist klar, dass der Nachbar dahinterstecken muss. Und so geht der Sommer dahin. Ein Sommer, der in vielerlei Hinsicht ein letzter Sommer ist. Sonja Maria Kröners Debüt SOMMERHÄUSER ist das Porträt einer Familie. Und eines Sommers. In jeder Minute des Films spürt der Zuschauer förmlich die drückend schwüle Hitze der Sommertage und die dadurch aufgeladene Stimmung innerhalb der Familie. Dabei gelingt Kröner das Kunststück, all die großen und kleinen Befindlichkeiten und die konstante indifferente Bedrohung durch ein Verbrechen auch ohne überladene Dialoge spürbar werden zu lassen. Kröners Film findet dabei "den haarfeinen Grad zwischen Drama und Komödie", lobt die FBW-Jury. SOMMERHÄUSER demonstriere "wie durch das gekonnte Zusammenspiel aller am Film Beteiligten, ein dichtes, spannendes Werk entsteht."

Mehr dazu unter:

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/sommerhaeuser

Am 26.10. startet auch DIE UNSICHTBAREN - WIR WOLLEN LEBEN mit dem höchsten Prädikat "besonders wertvoll" in den Kinos. Berlin, 1943. Die Reichshauptstadt wird als "judenfrei" eingestuft. Sämtliche Juden, Regimegegner oder eben einfach "Nicht-Arier" sind nach Theresienstadt, Ausschwitz oder in andere Lager gebracht worden, die Stadt ist "sauber". Und doch gibt es noch 7.000 Juden, die sich versteckt in Berlin aufhalten und Hilfe von Freunden und Fremden erhalten, die ihnen dabei helfen, der Bedrohung durch die Nazis zu entgehen und zu überleben. Der Filmemacher Claus Räfle erzählt in DIE UNSICHTBAREN - WIR WOLLEN LEBEN von vier Schicksalen aus dieser Zeit und setzt nicht nur ihnen, sondern allen Verfolgten und Rettern ein würdiges filmisches Denkmal. Die Expertenrunde der FBW bezeichnet DIE UNSICHTBAREN in ihrem Gutachten als "ein Filmwerk von hohem historischem und auch pädagogischem Wert, dem nicht nur im Kino großer Erfolg gewünscht werden sollte, sondern auch in den medialen Bildungswerken und dem Unterricht in den Schulen."

Mehr dazu unter: http://www.fbw-filmbewertung.com/film/die_unsichtbaren_wir_wollen_leben

Zwölf Jahre nach seinem oscarprämierten Dokumentarfilm DIE REISE DER PINGUINE kehrt der Filmemacher Luc Jacquet in die Antarktis zurück, um erneut das Leben der Kaiserpinguine zu begleiten und in fantastische und faszinierende Bilder zu packen. DIE REISE DER PINGUINE 2 startet am 02.11. mit dem Prädikat "wertvoll" in den deutschen Kinos. Er beginnt da, wo der erste Teil aufgehört hat. "Mit atemberaubenden Bildern von hohem Wiedererkennungswert", so das Urteil der Expertenjury, die Jacquet als einen "Meister der Inszenierung" würdigt. Wie schon im ersten Teil leistet die Kamera Phänomenales, wenn sie den Tieren unglaublich nahekommt und Eindrücke von monumentaler Schönheit einfängt. Vom Brüten bis zum Erwachsenwerden verfolgt er die Wege einer Pinguinfamilie und hat dafür unzählige Stunden Filmmaterial zu einem 85-minütigen Kinodrama geschnitten. DIE REISE DER PINGUINE 2 ist eine poetisch schöne und bildgewaltige Reise in ein eine artenreiche Welt, die es zu bewahren und zu schützen gilt.

Mehr dazu unter: http://www.fbw-filmbewertung.com/film/die_reise_der_pinguine_2



Die kurzweilige Krimikomödie SUBURBICON (Start: 09.11.) unter Regie von George Clooney spielt in den 1950er Jahren, als das Paradies in den Vorstädten der USA lag. So auch in "Suburbicon" wo die Familie Lodge lebt. Der Frieden wird jäh gebrochen, als zwei Fremde in das Haus der Familie eindringen und die Mutter umbringen. Immer wieder changiert Clooney zwischen den Genres, erzählt mal mit großer Ruhe, dann aber wieder mit atemlosem Tempo und schafft eine doppelbödige sowie pointierte Kinounterhaltung mit spitzer Zunge. Dabei werden viele gesellschaftliche Themen mit augenzwinkernder Ironie in die Geschichte eingewoben, wie die Rassendiskriminierung oder auch die eingeschlossenen Vorstädte, die sich hinter ihren weißen Zäunen vor der Realität verstecken. In SUBURBICON "demontiert George Clooney genüsslich den amerikanischen Traum", so die fünfköpfige Expertenrunde der FBW, die das Prädikat "besonders wertvoll" vergab.

Mehr dazu unter: http://www.fbw-filmbewertung.com/film/suburbicon

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter www.fbw-filmbewertung.com.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders wertvoll aus. Über die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Gutachtern aus einem Pool aus 85 Experten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Pressekontakt:

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell


Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…