Direkt zum Hauptbereich

Mediennutzungsverträge für Familie und Schule

SWR als Medienkompetenzpartner im Südwesten mit neuen Angeboten online

Mainz (ots) - Der Umgang mit Handys, Smartphones und Tablets lässt sich mit Regeln in den Griff bekommen und leidige Streitereien - ob in der Klasse oder zwischen Geschwistern und Eltern - gehören endlich der Vergangenheit an.

Wer sich auskennt, kann sich im Internet gut bewegen. Je besser die Kinder von Anfang an den richtigen Umgang mit Smartphone, Apps und Internet lernen, desto sicherer sind sie später unterwegs. Auch wenn bei mobilen Endgeräten die meisten Funktionen sofort nach dem Einschalten zur Verfügung stehen und kinderleicht zu bedienen sind, der Zeitpunkt zum Einstieg will gut gewählt sein. Ein verantwortungsvoller, stressfreier Umgang kann geübt werden.

Wichtig für Kinder: Regeln


Natürlich steht bei der Vermittlung der für die richtige Nutzung eines Mobiltelefons erforderlichen Medienkompetenzen das Elternhaus an erster Stelle. Am besten geht es den Kindern, die sowohl zu Hause als auch in der Schule lernen, worauf es dabei ankommt. Regeln spielen dabei eine wichtige Rolle. "SWR Medienstark" unterstützt Eltern, Kinder, Lehrerinnen und Lehrer nun mit konkreten Tipps zu Kosten und Einstellungen, Sicherheit und rechtlichen Fragen. Mediennutzungsverträge zum Ausdrucken für die Familie und für Schulklassen geben Vereinbarungen vor, die durch die Unterschrift von Kindern und Erwachsenen verbindlich werden.

SWRMedienstark.de gibt Überblick


Medienkompetenz bedeutet aber auch Wissen über das heutige Mediensystem und stärkt die Fähigkeit und Fertigkeit zum kritischen Umgang mit Medien. Der Südwestrundfunk bündelt daher auf SWRMedienstark.de seine Medienkompetenz-Angebote für Kinder, Jugendliche, Familien, Ältere sowie Schulen und Universitäten im Überblick.

Eigene Produktionen als Basis


Sei es das multimediale Schulfernsehen "Planet Schule" oder die Vielfalt vom "SWR Kindernetz" - die Medienkompetenz-Angebote entstehen in erster Linie aus eigenen Produktionen der Bereiche Hörfunk, Fernsehen, Internet und der Orchester. So können Kinder die Geschichten von "SWR2 Spielraum" nicht nur etwa im Radio verfolgen, sondern mit der "SWR2 Spielraum Tour" auch vor Ort in Schulen, Bibliotheken, Museen oder Theatern erfahren, wie eine Hörfunksendung entsteht. "SWR filmtriXX" zeigt, wie ein eigener Trickfilm erstellen werden kann.

SWR als Medienkompetenz-Partner im Südwesten In seinem Sendegebiet ist der SWR Veranstalter von Medienkompetenz-Angeboten wie etwa den Dschungeltouren in den Funkhäusern Stuttgart und Mainz oder den DASDING-Workshops in Schulen. Darüber hinaus arbeitet er mit Partnern zusammen und ist Mitinitiator beim "Kindermedienland Baden-Württemberg" und gemeinsam mit den Landesmedienanstalten von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Stifter des "MedienKompetenz Forums Südwest".

Ausführliche Informationen gibt es auf SWRMedienstark.de.

Pressekontakt: Bianca von der Weiden, Tel. 06131 92932742, bianca.von_der_weiden@SWR.de


Buchtipps:

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…