Direkt zum Hauptbereich

Gut für Kinder: Ergonomische Schreibmöbel - Auf die richtige Einstellung kommt es an

(fair-NEWS) "Bist du groß geworden!" - das hören Kinder und Jugendliche nicht selten.

Kein Wunder, denn sie wachsen im Schnitt bis zu 6 Zentimeter pro Jahr. Und eh man sich versieht sind die Schuhe zu klein, die Kleidung zu eng und die Möbel zu niedrig geworden.

Soll der Platz für die Hausaufgaben über einen längeren Zeitraum genutzt werden, kommt es vor allem auf seine Funktionalität an. Ergonomisch und mitwachsend sind hier die Zauberworte.

Wie maßgeschneidert: Mitwachsende Schreibmöbel

"Ergonomisch sinnvoll kann Mobiliar nur sein, wenn es im Hinblick auf bestimmte Bewegungsabläufe optimiert ist und sich an die individuelle Körpergröße und -proportionen anpassen lässt. Besondere Bedeutung kommt dem Stuhl zu, der in drei Richtungen eingestellt werden kann," weiß Dr. Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V.

Daher sollten sich Tisch und Stuhl analog zum Wachstum des Kindes einstellen lassen. Damit ist die wichtigste Voraussetzung geschaffen, um richtiges Sitzen und eine gesunde Haltung zu fördern.

"Allein die Möglichkeit der Höhenverstellung von Schreibtisch und Drehstuhl macht aber noch keinen optimalen Lern- und Schreibplatz für Kinder aus. Genau wie bei Schuhen kommt es hier auf die richtige Passform an, die mit jedem Wachstumsschub kontrolliert werden sollte," sagt Martin Moll, Geschäftsführer von moll Funktionsmöbel.

Schreibmöbel von moll passen zu jedem Zeitpunkt wie angegossen, wenn sie in regelmäßigen Abständen neu justiert werden. Und das geht mit nur wenigen Handgriffen.

In vier Schritten zur richtigen Einstellung der Schreibmöbel

  1. Die Einstellung beginnt mit der Höhenverstellung der Sitzfläche des Stuhles. Befindet sich die Sitzoberkante in Höhe der Kniekehle des Kindes, ist die Einstellung optimal - denn so haben beide Füße vollen Bodenkontakt.
  2. Drehstühle wie der Maximo von moll erlauben auch eine Einstellung der Sitztiefe. Bei voller Nutzung der Sitztiefe darf die Vorderkante nicht am Unterschenkel drücken. Der Abstand zwischen der Vorderkante des Stuhles und dem Unterschenkel sollte in etwa der Breite von vier Fingern entsprechen. Die Einstellung ist im Handumdrehen geschafft.
  3. Die Rückenlehne wird in Position gebracht. Sie soll den Rücken unterhalb der Schulterblätter abstützen.
  4. Im letzten Schritt erfolgt die Einstellung der Tischhöhe - während das Kind auf dem bereits angepassten Stuhl sitzt. Die auf den Tisch gelegten Unterarme sollten einen nicht ganz rechtwinkligen, sondern leicht größeren Winkel beschreiben.
Neben diesen Verstellmöglichkeiten kann die Tischplatte aller moll-Schreibtische schräggestellt werden. Dadurch sitzen Kinder bei jeder Tätigkeit wie Schreiben, Malen oder Lesen immer in einer entspannten Sitzposition.

Eingeschult oder "eingestuhlt"? Bewegung schafft den Ausgleich

Gut für Kinder:
Schreibtisch Winner
und Drehstuhl Scooter von moll
(fair-News)
"Mit dem Tag des Schuleintritts werden viele Kinder nicht nur eingeschult, sondern auch 'eingestuhlt'. Fortan verbringen sie täglich viele Stunden im Sitzen, häufig angehalten doch still zu sitzen. Um sich auf die neue Situation einzustellen und prophylaktisch im Sinne der Gesundheit zu agieren ist neben kindgerechten Schreibmöbeln vor allem ausreichend Bewegung gefragt," sagt Dr. Breithecker.

In der multimedialen Reportage "Richtige Einstellung von Tisch und Stuhl" erfahren Eltern und Interessierte jede Menge Wissenswertes über Ergonomie, kindgerechte Schreibmöbel und wie sich Stühle und Tische richtig einstellen lassen. Interviews zum Thema gibt es hierzu mit Herrn Dr. Breithecker und Martin Moll. Zudem zeigen Kids in Videos, wie einfach die Möbel eingestellt werden können. http://stories.moll-funktion.com/richtige-einstellung-von-tisch-und-stuhl

Weitere Informationen zu moll gibt unter www.moll-funktion.de

moll Funktionsmöbel GmbH
Rechbergstraße 7
73344 Gruibingen
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 21 00 61
Ansprechpartner: Frau Julie Ulrike Lanz/Pressekontakt

Pressekontakt:

AGENTUR 21
Frau Julie Ulrike Lanz
Lindenstraße 82
50674 Köln

fon ..: +49 (0)221 21 00 61
web ..: www.agentur-21.de
email : moll@agentur-21.de

Unternehmensprofil:

Über moll - Erfinder mitwachsender Kinderschreibtische
Seit rund 40 Jahren entstehen bei moll konsequent durchdachte Systeme aus höhenverstellbaren Tischen, Anbauteilen und Drehstühlen für alle Altersgruppen - in moll-typisch hoher Qualität, allen Ansprüchen an Ergonomie, Langlebigkeit und Veränderbarkeit gerecht werdend. Das Familienunternehmen entwickelt und produziert "made in Germany"; vielfach kommen eigene Patente zum Einsatz.
moll Funktionsmöbel GmbH, Rechbergstraße 7, 73344 Gruibingen, www.moll-funktion.de, www.facebook.com/mollFunktionsmoebel, Telefon: +49 7335 181-180

Publiziert durch connektar.de


Buchtipps:

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…