Direkt zum Hauptbereich

Amazon FreeTime gibt es jetzt auch für Android Smartphones und Tablets - #Apps

Luxemburg (ots) -
  • Die beliebte FreeTime-App ist ab sofort im Google Play Store verfügbar -Kinder können erstmals ihre liebsten Bücher, YouTube-Videos und Webseiten mit FreeTime auf einem Smartphone genießen
  • FreeTime Unlimited kombiniert erstklassige Kontrollmechanismen für Eltern mit Zugang zu tausenden altersgerechten Titeln von Marken wie Disney, Nickelodeon, Warner Bros., Cartoon Network und Amazon Originals
Ab sofort können Kinder das beliebte Angebot Amazon FreeTime Unlimited mit allen Büchern, Videos, YouTube-Clips und Webseiten auch auf Smartphones und Tablets unter dem Android-Betriebssystem nutzen. Die kostenlose FreeTime-App bietet gleiche Kontrollfunktionen wie FreeTime auf Fire Tablets, beispielsweise der Fire 7 Kids Edition und der Fire HD 8 Kids Edition. Dazu gehört beispielsweise der Zugriff auf tausende YouTube-Clips und Webseiten, die speziell vom FreeTime-Team ausgewählt wurden. Wer noch mehr Inhalte möchte, erhält mit Amazon FreeTime Unlimited ab 2,99 Euro pro Monat Zugriff auf tausende altersgerechte Bücher und Videos. Die FreeTime-App lässt sich ab sofort unter http://bit.ly/2otF8GD herunterladen.

"Rund 10 Millionen Kinder genießen heute schon Amazon FreeTime auf Fire Tablets oder Kindle e-readern. Jetzt können wir dieses preisgekrönte Erlebnis noch mehr Familien anbieten", sagt Kurt Beidler, Director Kids & Family bei Amazon. "Unabhängig davon, ob ein Kind das Android-Smartphone seiner Mutter benutzen darf oder es sein erstes eigenes Android-Tablet in der Hand hält: Mit Amazon FreeTime Unlimited haben Kinder einen einfachen und unbegrenzten Zugang zu einer großen Auswahl an Inhalten, die sie lieben - auf einer Vielzahl an Smartphones und Tablets. Gleichzeitig müssen sich Eltern keine Sorgen machen, was Kinder konsumieren."

Amazon FreeTime gibt Kindern den Zugang zu beliebten Inhalten und Eltern die Sicherheit, dass Inhalte altersgerecht sind. Darüber hinaus lassen sich Bücher, Videos, Apps und Spiele manuell zur App hinzufügen. Kinder haben die Auswahl aus tausenden altersgerechten YouTube-Clips und Webseiten, die das FreeTime-Team kuratiert hat. Mit innovativen Funktionen, wie etwa dem Setzen von Lernzielen, können Eltern die Nutzungsdauer separat für jede Kategorie begrenzen. Sie verbirgt sämtliche unterhaltsamen Inhalte, bis das Kind die Lernziele erfüllt hat. "Schlafenszeit" wiederum schaltet FreeTime nachts aus und erlaubt eine Aktivierung erst wieder am nächsten Tag zu der von den Eltern eingestellten Uhrzeit. Dabei haben Eltern die Möglichkeit, unterschiedliche Einstellungen für Werktage und Wochenenden vorzunehmen.

Mit FreeTime Unlimited lässt sich die Auswahl der Inhalte sogar noch erweitern. Die All-in-One-Mitgliedschaft bietet Kindern mehr als tausende altersgerechte Bücher und Videos von beliebten Marken wie Disney, Nickelodeon, Warner Bros., Cartoon Network und Amazon Originals. Die Mitgliedschaft startet bei nur 2,99 Euro monatlich.

FreeTime Unlimited beinhaltet unbegrenzten Zugang zu beliebten Büchern und Videos für Kinder jeden Alters.

Dazu gehören:
  • Bücher:
    Lauras Stern, Die Glücksbäckerei, Die Schule der magischen Tiere, Mein Erstes Instrument (Sesamstraße Serie), Die drei ???, Max und Moritz, Die Wilden Fußballkerle, LESEMAUS: Max  und der Wackelzahn, Star Wars: The Clone Wars, Gregs Tagebuch, Harry Potter, Pixi - Hänsel und Gretel, Große Schwester Dora, Die drei !!! oder Kater Mikesch: Geschichten vom Kater 
  • Videos:
    Bibi & Tina, Die Sendung mit der Maus, My little Pony, Die Schlümpfe, Paw Patrol, Unser Sandmännchen, Feuerwehrmann Sam, Teletubbies, Meine Freundin Conni, Tom & Jerry, LEGO  Ninjago, Prinzessin Lillifee, Augsburger Puppenkiste, Scooby-Doo oder Die Pinguine aus Madagascar
Ferner hat Amazon mit dem Eltern Dashboard und Gesprächsideen kürzlich neue Funktionen für Amazon FreeTime vorgestellt. Das Eltern Dashboard erlaubt es Erziehungsberechtigten, besser auf die digitalen Erlebnisse ihrer Kinder einzugehen. Dazu bietet die Funktion kurze Zusammenfassungen der genutzten FreeTime-Inhalte sowie Beispielfragen oder Vorschläge für gemeinsame Aktivitäten, die auf dem Buch, Video, der Lern-App oder einem Spiel basieren. Die Gesprächsideen sind Teil des Eltern Dashboard. Die für eine mobile Nutzung optimierte Webseite umfasst zudem tägliche Aktivitätsberichte, mit denen Eltern ein Auge auf die von ihren Kindern konsumierten Inhalte werfen können. So lässt sich besser einschätzen, ob die Nutzungsdauer eingeschränkt oder welche Lernziele gesetzt werden sollten. Weitere Details gibt es unter eltern.amazon.de.

Die Amazon FreeTime-App und Amazon FreeTime sind ab sofort für Android-Endgeräte verfügbar. Weiterhin erhältlich sind sie zudem auf Fire Tablets und Kindle e-readern. Amazon FreeTime Unlimited gibt es ab 2,99 Euro pro Monat und ist zudem als einjährige Mitgliedschaft beim Kauf eines Fire 7 Kids Edition oder Fire HD 8 Kids Edition Tablets enthalten. Wer bereits die Vorzüge von FreeTime Unlimited genießt, kann seinen bestehenden Account ohne zusätzliche Kosten auf Android-Endgeräten nutzen. Zusätzliche Infos gibt es hier: www.amazon.de/freetime.

Pressekontakt:

Amazon Deutschland Services GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803-530
Telefax: 089 35803-481
eMail: presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell


Buchtipps:

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…