Direkt zum Hauptbereich

Wissen über Wasser: Crowdfunding für Pinipa

Pinipas Abenteuer – Als Marmeladenglaspiratin durch Wind und Wetter

„Klar zum Auslaufen Pinipa!“, ruft Greta feierlich, nachdem sie eine Schatzkarte gemalt und ein seetüchtiges Marmeladenglas besorgt hat. Heute wird die kleine Pinipa Marmeladenglaspiratin. Sie sticht in See und erfährt, wie Wolken entstehen und wie Fische unter Wasser Luft bekommen.
Heute wird die kleine Pinipa Marmeladenglaspiratin und sticht in See (openPR)

Annika Kuhn und Martin Grolms aus Aachen haben sich vor ein paar Jahren kennengelernt und sich dann die kleine Heldin Pinipa ausgedacht. Seitdem reist Pinipa durch die Welt und erlebt spannende Abenteuer. Die Vorlesebücher für Kinder im Vor- und Grundschulalter sind sowohl Bilderbuch als auch Sachbuch. Annika und Martin haben dafür extra einen Verlag gegründet und machen von der Produktion bis zum Druck und Vertrieb alles selber und alles in der Region. So redet ihnen keiner rein und sie können ihre Ideen frei umsetzen.

„In unserem neuesten Pinipa Projekt Pinipas Abenteuer – Als Marmeladenglaspiratin durch Wind und Wetter möchten wir den Kindern die Zusammenhänge von Wetter, Wind und Wasser erklären“, sagt Martin Grolms, „damit sie sich ein eigenes Bild und eine eigene Meinung bilden können. Wir wollen den Kindern von der Schönheit unserer Natur erzählen und weshalb es so wichtig ist, sie zu schützen. Aber natürlich wie immer, ohne erhobenen Zeigefinger.“

„Wir haben uns diesmal Wasser und Wetter gewidmet, weil es so relevante Themen sind. Uns war es dabei wichtig, die Kinder für Wasser- und Klimaschutz zu sensibilisieren, ohne voreingenommen zu sein“, ergänzt Annika Kuhn. „Wir berichten und beschreiben sachlich und mit viel Humor, wie das Klima funktioniert oder was Gülle und Müll im Wasser anrichten. Dafür haben wir uns wieder mit Experten getroffen, haben Flüsse und Seen besucht und unseren Sommerurlaub an die Nordsee verlegt und wie immer: gelesen, gelernt und rumgesponnen.“

Mit Crowdfunding den Druck finanzieren

Das Buch ist nun fertig und die beiden Kinderbuchautoren suchen ab sofort Unterstützer. Zum vierten Mal möchten der Schriftsteller und die Illustratorin den Druck mit einem sogenannten Crowdfunding finanzieren. Der klimaneutrale Druck und die vielen Dankeschöns, die sie sich ausgedacht haben, kosten 6.000 Euro. Erst wenn das Geld zusammenkommt, wird Pinipas neuestes Abenteuer Realität. Sollten Martin und Annika sogar die zweite Fundingstufe von 7.500 Euro erreichen, können sie damit die Kosten für die gesamte Produktion decken sowie für das lang ersehnte Hörbuch.

Die Sammelaktion im Internet hat bereits begonnen und geht bis zum 1. Dezember. Solange hat das Aachener Paar Zeit, die nötige Summe zusammenzubekommen. Sie versprechen, dass die frisch gedruckten Bücher die Unterstützer definitiv bis spätestens Weihnachten erreichen. Sicherlich rechnen die beiden damit, dass die lehrreichen Vorlesebücher unter dem ein oder anderen Weihnachtsbaum landen.

Ins Deutsche übersetzt, bedeutet Crowd „Menge“; Funding meint das Aufbringen von Mitteln bzw. die Finanzierung. Mittlerweile hat sich Crowdfunding zu einer interessanten Alternative zur Finanzierung von Projekten entwickelt, insbesondere für kreative Projekte und kleinere Summen. Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform in Deutschland. Bisher haben Fans 72 Millionen Euro in Projekte auf Startnext investiert. Mehr als die Hälfte der Projekte wurden hier erfolgreich finanziert.

Die Geldgeber können sich schon mit Kleinstbeträgen beteiligen und erhalten dafür Sachleistungen oder immaterielle Leistungen – so genannte „Dankeschöns“. Aber erst, wenn die veranschlagte Summe zusammenkommt oder überschreitet, erhalten die Starter das Geld. Wird diese Summe nicht erreicht, erhalten die Sponsoren ihr Geld zurück. So ist die Finanzierung über Crowdfunding für beide Seiten völlig risikofrei.

„Für den Leser ist es viel schöner und emotionaler, das Buch direkt von uns zu bekommen und mit uns in Kontakt zu stehen. Wir schreiben auch eine Widmung in das Buch und wir haben uns eine kleine Überraschung für alle Unterstützer überlegt, die wir noch nicht verraten“, erklärt Martin Grolms.
„Dieser Teameffekt beim Crowdfunding ist etwas Besonderes, auch für uns. Jeder kann schon mit einer Kleinigkeit unsere Idee unterstützen und etwas bewirken; gemeinsam können wir was bewegen.“ „Wir haben in das neue Pinipa Projekt wieder so viel Liebe und Herzblut hineingesteckt“, strahlt die Illustratorin. „Und jeder, der Lust hat, kann Teil unserer Idee werden und uns über Startnext unterstützen: http://www.startnext.com/pinipa4.“

Unterstützen

Lachen und Lernen mit der Marmeladenglaspiratin

Wie die beiden ersten drei Büchern sind es wieder 20 Abenteuer zum Lachen und Lernen. Sie vermitteln Interessantes und Wissenswertes über die die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt in unseren Gewässern. Das Vorlesebuch für Jungen und Mädchen im Grundschulalter erzählt von den unterschiedlichen Lebensräumen See, Fluss, Bach und Meer. Auf der Suche nach einem Schatz erfährt die neugierige Piratin wie Wind entsteht, warum es Ebbe und Flut gibt und was der größte Schatz überhaupt ist. Eine kindgerechte Sprache und phantasievolle Bilder laden zum Eintauchen und Träumen ein. Damit fesseln und faszinieren Pinipas Abenteuer die kleinen und großen Zuhörer.

„Vom ersten Buch an haben wir auf konsequente CO2 Minimierung geachtet“, betont Martin. „Wir arbeiten lokal und regional, drucken in Deutschland, benutzen Ökostrom und versenden klimaneutral. Die Lacke und Farben sind ökologisch einwandfrei und werden ordnungsgemäß entsorgt. Beim Papier legen wir größten Wert auf Qualität und zertifizierte Herkunft der Rohstoffe. Seit diesem Jahr drucken wir komplett klimaneutral und verwenden keine Kunststoffverpackung mehr. Denn wenn wir den Kindern Klima- und Wasserschutz näherbringen wollen, müssen wir mit gutem Beispiel vorangehen.“

„Also, unterstützt uns“, jubelt Annika, „macht mit und lasst das neue und wichtige Pinipa Projekt Wirklichkeit werden. Wir möchten, dass die Kinder bei so einem entscheidenden Thema mitreden können, denn es geht vor allem um ihre Zukunft. Seid dabei und erzählt es weiter. Lasst euch vom Pinipafieber anstecken. Wir zählen auf euch!“ „Und im Gegenzug,“ lacht Martin, „verrät Pinipa euch, wie schwer eine Wolke ist und weshalb Meerwasser salzig ist.“

Mehr auf http://pinipa.de
oder http://www.gruhnling-verlag.de



Diese Pressemeldung wurde auf openPR veröffentlicht.

Gruhnling Verlag
Einsteinstr. 18
52134 Herzogenrath

Martin und Annika haben sich “Pinipas Abenteuer” ausgedacht. Martin ist der Autor, der die Geschichten geschrieben hat und Annika hat all die Figuren und Szenen gezeichnet, sowie das Buch gestaltet. Martin ist Redakteur, hat an der RWTH Aachen Kommunikationswissenschaft und Maschinenbau studiert. Annika hat an der FH Aachen Grafik-Design & Illustration studiert und schon in ihrer Diplomarbeit mit kindlicher Phantasie gearbeitet.

Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben.

Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr.

Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-skurr…

Kita-Kosten im Deutschlandvergleich - In diesen Städten ist die Kinderbetreuung am teuersten

Berlin (ots) - Die Betreuungskosten in Kitas unterscheiden sich in Deutschlands Großstädten zum Teil dramatisch. Das ergab eine umfassende Analyse der Kita-Gebühren für Kinder ab drei Jahren des Vergleichsportals Netzsieger (www.netzsieger.de). Während Eltern in Düsseldorf und Berlin demnach unabhängig vom Haushaltseinkommen und des Betreuungszeitraums ihre Kinder kostenlos in der Kita unterbringen können, starten die Gebühren in Nürnberg bereits bei 115 Euro monatlich.

Große Preissprünge beim Betreuungszeitraum, Haushaltseinkommen und Anzahl der Kinder
In Deutschland legen nicht Bund oder Länder die Kosten für die Kinderbetreuung fest, sondern die Kommunen. Das Ergebnis: Kinderbetreuung kostet als vergleichbare Dienstleistung innerhalb Deutschlands unterschiedlich viel Geld. Auffällig dabei ist, dass es keine übergeordnete Systematik zur Preisfindung gibt. Ob ein oder mehrere Kinder, viel oder wenig Einkommen, sieben oder neun Stunden Betreuung: Jede Kommune hat eine ganz eigene Idee …

Studie ermittelt: Das kostet ein Schulleben in Deutschland - #Schule

Berlin (ots) - Die Einschulung steht vor der Tür, aber die wenigsten Eltern wissen, welche Kosten auf sie zukommen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Das Vergleichs- und Shoppingportal idealo hat die Schulausgaben in Deutschlands Bundesländern etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Kosten wie Einschulung, Erstausstattung, Bücher- und Essenskosten, Verkehrstickets, Arbeitsmaterialien sowie Ausgaben für Klassenfahrten und Hortbetreuung, den mit Abstand am teuersten Kostenpunkt, kalkuliert* - das Ergebnis: Ein Schulleben in Deutschland kostet von der Einschulung bis zum Abitur durchschnittlich 20.700 Euro. Zur Einschulung geben alle Bundesländer in etwa 425 bis 525 Euro** aus, somit gestaltet sich der Start fast überall gleich. Doch ab dem ersten Schultag gehen die Kosten stark auseinander, Preisschwankungen sind im Bundesvergleich deutlich erkennbar.

Das Schulleben ist in Niedersachsen am teuersten Mit 27.300 Euro ist ein 12-jähriges Schulleben in Niedersachsen am teuersten un…