Direkt zum Hauptbereich

Sprachreisen 2018: Alle wichtigen Informationen für Eltern

Frankreich bei Sprachschülern immer beliebter - Großbritannien top trotz Brexit

Bremen (ots) - Wie international sind die Klassen? Wie groß die Lerngruppen? Wer unterrichtet die Schüler? Wie sieht es mit Betreuung, Unterkunft, Verpflegung, und Freizeitprogramm aus? Über diese und viele weitere Fragen können Eltern und Teilnehmer sich jetzt im neuen Katalog oder der neuen Website von offaehrte sprachreisen informieren. Der Anbieter ist spezialisiert auf Sprachreisen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Für 2018 hat er sein Programm weiter ausgebaut. Als neues Ziel hinzugekommen ist Paris für junge Erwachsene.

obs/offaehrte sprachreisen

Frankreich im Trend

Frankreich wird als Zielgebiet für Sprachreisen immer gefragter, wie die Analyse des Fachverbands Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV) ergeben hat. 2016 lag es nach dem Spitzenreiter Großbritannien und Malta an dritter Stelle der Beliebtheitsskala für Schülersprachreisen. "Nach Englisch wollen unsere Kunden am häufigsten Französisch lernen", bestätigt Olaf Haar von offaehrte den Trend. Mit einer zusätzlichen Sprachreise nach Paris hat der Veranstalter die Möglichkeiten dafür erweitert. Das Angebot ist zugeschnitten auf 18- bis 23-jährige Schüler und Studenten. Sie besuchen eine Sprachschule im Herzen von Paris und erleben die pulsierende Metropole bei verschiedenen Aktionen hautnah.


Großbritannien trotz Brexit

Das mit Abstand beliebteste Ziel für Schülersprachreisen bleibt Großbritannien. Trotz Brexit ist die Nachfrage 2016 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Laut FDSV führten im vergangenen Jahr über 65 Prozent der Schülersprachreisen auf die Insel, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 2,8 Prozent. Auch offaehrte hat viele Destinationen in Großbritannien im Programm.

"Am beliebtesten ist unsere eigene Sprachschule in Bournemouth. Sie befindet sich in einer 2014 komplett renovierten ehemaligen Kirche", so Haar. Kunden können hier zwischen vielen Möglichkeiten wählen: Sprachreise oder Abiturvorbereitung, Wohnen im Studentenwohnheim oder in bei einer Gastfamilie, Voll- oder Halbpension, betreute oder individuelle Reise. "Jeder soll sich wohlfühlen, dann klappt es mit dem Lernen noch besser. Grundsätzlich ist es für den Erfolg von Sprachreisen immer wichtig, nicht nur das individuelle Sprachniveau der Schüler zu berücksichtigen, sondern auch persönliche Wünsche und Bedürfnisse", erklärt Haar.

offaehrte sprachreisen

offaehrte sprachreisen veranstaltet und organisiert seit über 30 Jahren Sprachreisen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Das Unternehmen mit Sitz in Bremen hat europaweit eigene Sprachschulen. Jährlich verreisen rund 4.500 Teilnehmer zwischen 8 und 23 Jahren mit dem Veranstalter. Im Angebot sind weltweit 18 Kursorte in Deutschland, England, Frankreich, Spanien, Italien, Malta, Kanada und den USA. Es wird Englisch, Französisch und Spanisch unterrichtet. Die Teilnehmer lernen fast ausschließlich in internationalen Klassen. Alle offaehrte sprachreisen unterliegen den Standards der europaweit gültigen Sprachreisen-Norm sowie die Qualitätsrichtlinien des Fachverbands deutscher Sprachreiseveranstalter (FDSV).

Pressekontakt:

offaehrte sprachreisen 
Kristina Oehler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0521 96 27 607
presse@offaehrte.de

Original-Content von: offaehrte sprachreisen, übermittelt durch news aktuell

Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…