Direkt zum Hauptbereich

2schneidig@school gegen Rassismus

Martin Rietsch aka 2schneidig
engagiert sich gegen Rassismus
Da haben sich die 100 Fünft- und Sechstklässler einer Gemeinschaftsschule im nordthüringischen Kyffhäuserkreis aber gefreut: Als Überraschungsgast empfing sie am heutigen Vormittag Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“.

Der sympathische Künstler, der gerade von einem Förderschulprojekt aus Bayern angereist kam, gestalte einen spannenden und interaktiven Vormittag rund um die Themen Rassismus, Mobbing, Diskriminierung und Vorurteile. Altersgerecht und auf Augenhöhe spricht 2schneidig sein junges Publikum an. Als Deutscher mit nigerianischen Wuzeln hat er selbst viel zu erzählen, wenn es um Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe geht. 2schneidig ermutigt die Schüler zum Perspektivwechsel und dazu, sich nicht durch Gruppenzwänge auf Meinungen oder Aktionen einzulassen.

Die Inhalte seiner Workshops kombiniert 2schneidig häufig mit gruppendynamischen Elementen der HipHop-Kultur. Die Kinder sind begeistert, in kurzer Zeit Erfolgserlebnisse zu haben und Grundschritte aus Breakdance oder Electric Boogie zu üben.

Seit Jahren engagiert sich 2schneidig an Deutschlands Schulen und ist für Projekte zur Sucht-, Alkohol- und Drogenprävention, Gewaltprävention, Antirassismus oder Antimobbing in der ganzen Bundesrepublik unterwegs. Für seinen langjährigen und vielfältigen Einsatz für Kinder und Jugendliche wurde Martin Rietsch alias 2schneidig u.a. mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports in der Sonderkategorie Integration ausgezeichnet vom Bundesinnenministerium, dem Deutschen Olympischen Sportbund und dem Verband Deutscher Sportjournalisten. Als „Leuchtturm der Gesellschaft“ bezeichnete Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière in diesem Zusammenhang den Preisträger.

Weitere Infos: www.2schneidig.com

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Dynamic Tunes
a division of Dynamic Booking GmbH
Postfach 310403
10634 Berlin
Tel: 030-20654374

Das Musikmagazin "Dynamic Tunes" ist das Magazin für HipHop, R'nB, Pop und Musicalproduktion. Interessante Backstagereportagen, Interviews und brandaktueller Content zeichnen uns aus. Hier kommt jeder Musikfan und Musiker auf seine Kosten.

Dynamic Tunes“ gehört zur Firma Dynamic Booking Vertriebs GmbH.
Das Dynamic Booking Team arbeitet unterstützend im Bereich der Musikpromotion, des Musikmanagements, des Artistmanagements, der Künstlerbetreuung - insbesondere der Radio- und TV-Promotion. Dynamic Booking gründete im Jahr 2003 das Plattenlabel "Heaven`s Street". Mit dem weitreichenden Know-How ist Dynamic Booking ein Bindeglied zwischen den Kulturschaffenden und Medienvertretern und bereitet Künstler auf die Musikindustrie vor. Die Bereiche Pop, Funk, Rhythm and Blues, aber auch House sind die bevorzugten Themen.

https://www.amazon.de/dp/B015CAU7L4
Buchtipp: "Ich bin ja kein Nazi, aber ..."- mit Vorurteilen aufräumen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…