Direkt zum Hauptbereich

Neues Ratgeberverzeichnis für Familien in Berlin: Der TB GUIDE Familie & Kind ist da

obs/TVG
Telefonbuch- und Verzeichnisverlag
GmbH & Co. KG
(fair-NEWS) Berlin ist eine Weltmetropole. Modern, vielfältig, anziehend. Für Künstler, Geschäftsleute und Touristen ist die Hauptstadt ein Magnet. Doch Berlin ist auch eine Familienstadt. In knapp einer halben Million Haushalte leben Eltern mit ihren Kindern, und in über zwei Drittel der Familien sind die Kinder unter 18 Jahre alt. Da ist es natürlich keine Frage, dass der Bedarf für einen Ratgeber in Sachen Familie & Kind hoch ist.

"Für Kinder und deren Eltern ist das Leben in einer pulsierenden Großstadt heute mehr denn je eine Herausforderung", erklärt Gerhard Kinzl, Geschäftsführer des TVG Verlags, der das Special-Interest-Verzeichnis ebenso herausgibt wie das Telefonbuch für Berlin. Der TB GUIDE Familie & Kind als Ratgeber und Orientierungshilfe für das Familienleben in der Spreemetropole trifft daher einen Nerv.

Folgendes bietet der neue TB GUIDE: top-recherchierte Artikel zu insgesamt 14 abwechslungsreichen Themen, wie Chancen und Risiken verschiedener Arbeitszeitmodelle für Familien, ein Leitfaden zur richtigen Mediennutzung für Kinder sowie alles rund um Freizeit mit der Familie. Leser erfahren, wie sie ihren Nachwuchs bestens auf den anstehenden Schuleinstieg vorbereiten, und an wen sie sich für eine sichere Betreuung für ihre Kleinen wenden können. Die hohe redaktionelle Qualität der Tipps und Artikel garantieren die Experten der Redaktion von FOCUS-GESUNDHEIT.

Als besonderen Service finden Leser des TB GUIDES Familie & Kind zu jedem Thema die besten Empfehlungen zu den passenden Beratungsstellen und Dienstleistern in ihrer Nähe. Dazu gibt's verlässlich recherchierte Ranglisten, etwa von den besten Spielplätzen oder den schönsten Buchhandlungen Berlins.

Tipps für große und kleine Kinder finden Leser auch unter der Rubrik "Lokal & Nützlich". Hier werden attraktive Freizeit-veranstaltungen vorgestellt, die das Familienleben in der Großstadt Berlin noch lebenswerter machen. Alles kein Problem mit dem fast 300 Seiten starken Auskunftsverzeichnis.

Damit nicht genug: Auch im Internet unter www.tb-guide.de gibt es zu allen Themengebieten aktuelle Tipps, Ratgeber und die besten Adressen im Umkreis. Gerhard Kinzl: "Berlin ist eine Familienmetropole, und wir zeigen, wie man dort mit seiner Familie hervorragend leben kann."

Der TB GUIDE Familie & Kind des TVG Verlags erscheint am 6. Juni und liegt in über 300 Locations in Berlin kostenlos aus, unter anderem in den REWE Supermärkten und Nahkauf-Märkten. Unter der Servicehotline (0 800) 38 63 34 36 kann der TB GUIDE auch telefonisch bestellt werden.

Über den TVG Verlag

Als einer der bedeutenden Telefonbuchverlage in Deutschland ist der TVG Verlag Herausgeber der drei Telefonbücher Berlin, Hamburg, München sowie mehrerer lokaler Ausgaben von Das Örtliche. Die Telefonbücher des TVG Verlages erscheinen als Printversion, online und mobil. Darüber hinaus vertreibt der TVG Verlag nationale Auskunftsprodukte auf DVD-ROM. Als kompetenter Ansprechpartner für KMUs im Bereich Online-Marketing werden Adwords-Kampagnen angelegt, Webseiten erstellt und die Auffindbarkeit der Kunden im Netz optimiert. Mit dem neuen TB GUIDE, dem Wegweiser für jede Lebenslage, setzt der Verlag auf ein Mix aus hochwertigen redaktionellen Artikeln und aktuellen Adressen.

Pressekontakt: 

TVG Telefonbuch- und Verzeichnisverlag GmbH & Co. KG
Emser Straße 36
10719 Berlin
eMail: presse@tvg-verlag.de
Internet: www.tvg-verlag.de
Internet: www.tb-guide.de/ratgeber/familie

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…