Direkt zum Hauptbereich

Neues Ratgeberverzeichnis für Familien in Berlin: Der TB GUIDE Familie & Kind ist da

obs/TVG
Telefonbuch- und Verzeichnisverlag
GmbH & Co. KG
(fair-NEWS) Berlin ist eine Weltmetropole. Modern, vielfältig, anziehend. Für Künstler, Geschäftsleute und Touristen ist die Hauptstadt ein Magnet. Doch Berlin ist auch eine Familienstadt. In knapp einer halben Million Haushalte leben Eltern mit ihren Kindern, und in über zwei Drittel der Familien sind die Kinder unter 18 Jahre alt. Da ist es natürlich keine Frage, dass der Bedarf für einen Ratgeber in Sachen Familie & Kind hoch ist.

"Für Kinder und deren Eltern ist das Leben in einer pulsierenden Großstadt heute mehr denn je eine Herausforderung", erklärt Gerhard Kinzl, Geschäftsführer des TVG Verlags, der das Special-Interest-Verzeichnis ebenso herausgibt wie das Telefonbuch für Berlin. Der TB GUIDE Familie & Kind als Ratgeber und Orientierungshilfe für das Familienleben in der Spreemetropole trifft daher einen Nerv.

Folgendes bietet der neue TB GUIDE: top-recherchierte Artikel zu insgesamt 14 abwechslungsreichen Themen, wie Chancen und Risiken verschiedener Arbeitszeitmodelle für Familien, ein Leitfaden zur richtigen Mediennutzung für Kinder sowie alles rund um Freizeit mit der Familie. Leser erfahren, wie sie ihren Nachwuchs bestens auf den anstehenden Schuleinstieg vorbereiten, und an wen sie sich für eine sichere Betreuung für ihre Kleinen wenden können. Die hohe redaktionelle Qualität der Tipps und Artikel garantieren die Experten der Redaktion von FOCUS-GESUNDHEIT.

Als besonderen Service finden Leser des TB GUIDES Familie & Kind zu jedem Thema die besten Empfehlungen zu den passenden Beratungsstellen und Dienstleistern in ihrer Nähe. Dazu gibt's verlässlich recherchierte Ranglisten, etwa von den besten Spielplätzen oder den schönsten Buchhandlungen Berlins.

Tipps für große und kleine Kinder finden Leser auch unter der Rubrik "Lokal & Nützlich". Hier werden attraktive Freizeit-veranstaltungen vorgestellt, die das Familienleben in der Großstadt Berlin noch lebenswerter machen. Alles kein Problem mit dem fast 300 Seiten starken Auskunftsverzeichnis.

Damit nicht genug: Auch im Internet unter www.tb-guide.de gibt es zu allen Themengebieten aktuelle Tipps, Ratgeber und die besten Adressen im Umkreis. Gerhard Kinzl: "Berlin ist eine Familienmetropole, und wir zeigen, wie man dort mit seiner Familie hervorragend leben kann."

Der TB GUIDE Familie & Kind des TVG Verlags erscheint am 6. Juni und liegt in über 300 Locations in Berlin kostenlos aus, unter anderem in den REWE Supermärkten und Nahkauf-Märkten. Unter der Servicehotline (0 800) 38 63 34 36 kann der TB GUIDE auch telefonisch bestellt werden.

Über den TVG Verlag

Als einer der bedeutenden Telefonbuchverlage in Deutschland ist der TVG Verlag Herausgeber der drei Telefonbücher Berlin, Hamburg, München sowie mehrerer lokaler Ausgaben von Das Örtliche. Die Telefonbücher des TVG Verlages erscheinen als Printversion, online und mobil. Darüber hinaus vertreibt der TVG Verlag nationale Auskunftsprodukte auf DVD-ROM. Als kompetenter Ansprechpartner für KMUs im Bereich Online-Marketing werden Adwords-Kampagnen angelegt, Webseiten erstellt und die Auffindbarkeit der Kunden im Netz optimiert. Mit dem neuen TB GUIDE, dem Wegweiser für jede Lebenslage, setzt der Verlag auf ein Mix aus hochwertigen redaktionellen Artikeln und aktuellen Adressen.

Pressekontakt: 

TVG Telefonbuch- und Verzeichnisverlag GmbH & Co. KG
Emser Straße 36
10719 Berlin
eMail: presse@tvg-verlag.de
Internet: www.tvg-verlag.de
Internet: www.tb-guide.de/ratgeber/familie

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Programmierbarer Holzroboter nominiert für den TOMMI Kindersoftwarepreis

Cubetto ist Kandidat für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule
Freiburg i.B. – Der Programmierroboter Cubetto des Unternehmens Primo Toys konnte die Jury des renommierten TOMMI Kindersoftwarepreises überzeugen und wurde für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule nominiert. Der Jury gefällt besonders, dass der Holzroboter Kinder an abstraktes Denken und Programmieren heranführt und dabei ganz ohne Bildschirm auskommt. Bunte Bauklötze machen das Thema für Kinder anfassbar und unmittelbar erlebbar. Für diese Herangehensweise wird Cubetto auch in Montessori-Einrichtungen geschätzt.

Experten und Kinder testen Der TOMMI zeichnet innovative Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug für Kinder aus. Er hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu unterstützen und zu begleiten, erzieht zu einem kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Familienministeriums un…

Erstes medienpädagogisches Märchenbuch für Kinder und Erwachsene - @Hannes-Biene

Das erste medienpädagogische Märchenbuch hat die Smartphone-Nutzung zum Thema
Der Medienpädagoge Robert Behrens, die Illustratorin Jenny Karow und die Autorin Johanna Emil Fülle wollen ihr gemeinsames Buchprojekt „Guck doch mal! – Ein Medienmärchen für die ganze Familie“ über Crowdfunding finanzieren. Die Kampagne auf www.startnext.com läuft bis zum 27.10.2017

Zusammengefunden haben sich die drei Rostocker bereits Anfang des Jahres. Seitdem arbeiten Sie an ihrem Kinderbuch, um auf ein aktuelles Problem aufmerksam machen: das eigene Kind in Konkurrenz zu Neuen Medien.

„Ich hatte die Idee, als ich meinen Neffen zum Kindergarten gebracht habe“, sagt Initiator Robert Behrens. Dort habe er einige Eltern gesehen, die mehr mit ihren Smartphones als mit ihren Kindern beschäftigt waren. Eine Plakataktion des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern unter dem Titel „Heute schon mit ihrem Kind gesprochen?“ weist seit dem letzten Jahr an vielen Stellen darauf hin. „Ich habe die Plakate gesehen und wol…