Direkt zum Hauptbereich

"Dein Song" 2017: Antonia (12) aus Berlin jubelt als "Songwriterin des Jahres"!

Siegersong "Reality" begeistert die "Dein Song"-Zuschauer

Erfurt (ots) - TV-Studios in Hürth, 20:51 Uhr - die Spannung ist auf dem Höhepunkt angelangt: Mit Antonia aus Berlin steht die Siegerin der neunten Staffel des beliebten Komponistenwettbewerbs "Dein Song" fest! Mit einer eindrucksvollen Darbietung ihres Songs "Reality" überzeugte die 12-Jährige im großen Live-Finale das Publikum, bekam die meisten Voting-Stimmen der TV-Zuschauer und trägt nun den Titel "Songwriterin des Jahres 2017".

obs/
Der Kinderkanal ARD/ZDF/Max Kohr
Insgesamt acht talentierte Nachwuchskomponisten präsentierten ihre eigenen Kompositionen zusammen mit einem prominenten Musikpaten auf der "Dein Song"-Bühne. Am Ende der 100-minütigen Finalshow wurde Antonia der begehrte Award vom Moderatorenduo Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich überreicht: "Es ist unglaublich, als würde die Sonne scheinen! Einen besseren Paten als Tim Bendzko hätte ich mir nicht wünschen können", so die Siegerin, die sich außerdem auf eine Talentförderung in Höhe von 5.000 Euro für ihre musikalische Weiterbildung freuen darf. Auch ihr prominenter Musikpate Tim Bendzko ist voller Stolz: "Ich freue mich sehr für Antonia! Jemand, der jetzt schon solche Songs schreiben kann, wird damit sicher in Zukunft großen Erfolg haben. Ich bin schwer beeindruckt!", so der bekannte Singer-Songwriter.

Nach 16 ereignisreichen Doku-Folgen von "Dein Song" blicken alle Musikpaten zufrieden auf ihre Arbeit mit den Finalisten zurück. Prominente Unterstützer in diesem Jahr waren neben dem Sieger-Paten Tim Bendzko der Singer-Songwriter Max Giesinger, Deutsch-Rapper MoTrip, der spanische Sänger Álvaro Soler, Sängerin Cäthe, der deutsch-amerikanische Popstar Iggy von Lions Head, Sänger Nick Howard und die amerikanische Newcomerin Sara Hartman.

Beeindruckt von den Auftritten ist auch die "Dein Song"-Jury, bestehend aus Sängerin Mieze ("MIA."), Sänger Laith Al-Deen, Musikproduzent Martin Haas sowie Jury-Neuzugang Ole Specht ("Tonbandgerät"). Sie trafen im Casting und im Komponistencamp auf Ibiza die Entscheidungen, wer im "Dein Song"-Finale seinen eigenen Song performen durfte.

Am kommenden Montag dürfen die Fans ihre Siegerin dann noch einmal hautnah erleben: Ab 20 Uhr stellt sich Antonia online auf www.mein-kika.de im "Dein Song"-Chat den Fragen ihrer Fans.

"Dein Song" hat auch im neunten Jahr durch musikalische Nachwuchsförderung einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Persönlichkeit und Kreativität junger Nachwuchskünstler geleistet. Der einzige Komponistenwettbewerb im deutschen Fernsehen ist für junge Songwriterinnen und Songwriter eine einzigartige Plattform. Die eigenen Gefühle durch Musik auszudrücken, ganz im Zeichen von künstlerischer Freiheit und Toleranz - für viele Jugendliche ist dies Motivation genug, es bei "Dein Song" selbst einmal mit dem Komponieren zu versuchen!

Interessierte Nachwuchskomponisten können sich bereits jetzt unter www.kika.de für die zehnte Staffel bewerben!

"Dein Song" ist eine Produktion der bsb-film medienproduktion Wiesbaden und MB TV GmbH Berlin im Auftrag des ZDF für KiKA. Verantwortliche Redakteurinnen im ZDF sind Gordana Großmann, Corinna Miagtchenkov und Daniela Zackl.

Weitere Informationen zu "Dein Song" finden Sie auf http://www.kika.de/dein-song/2016/index.html und https://www.kika-presse.de.

Kontakt:


FOOLPROOFED GmbH - Agentur für Public Relations; Krielerstr. 13,
50935 Köln, Tel: +49 221 933 3080
eMail: hermjohannestifoolproofed.de; vettentifoolproofed.de;
(Ansprechpartner: Markus Hermjohannes, Georg Vetten)

Weitere Informationen:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
eMail: kika-presse@kika.de
kika-presse.de


Buchtipps:

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…