Direkt zum Hauptbereich

"Eltern, entspannt euch!"

Kind sein dürfen, statt funktionieren müssen


(openPR)Raus aus dem Anforderungsstress!”, meint Neurobiologe Ulrich Conrady, denn das Ergebnis sind Schreikinder, wahrnehmungs- und konzentrationsgestörte Kinder sowie Überforderung bei allen Beteiligten. In Zeiten von Multitasking und Dual-Screen müssen wir zur Ruhe kommen, unseren Kindern Sicherheit geben und Druck herausnehmen, statt sie immer weiter zu pushen. 

Buchcover
Ulrich Conrady
"Eltern, entspannt euch!"
Ecowin
(openPR)
Die komplexe Welt verstehen, permanent funktionieren und perfekt performen – das ist der Grund warum Kinder heute so oft überfordert sind. Die Lösung: Raus aus dem lärmenden Daueralarmzustand! Stärken Sie die Konzentration des Kindes mit Low-Level-Funktionen wie Stille üben oder gezieltes Hören lernen. Bauen Sie ruhige Dinge in den Alltag ein: Vorlesen statt Hörbuch, Spazieren gehen statt Joggen, Wald und Stille statt Krach. Gute Schulnoten sind kein Zeichen von Intelligenz, schlechte Noten kein Warnsignal fürs Leben. Akzeptieren Sie das Kind wie es gerade ist und üben dabei keinen Druck aus, denn Kinder sollen primär „reifen“ statt dauerlernen. Der Lerntherapeut und Neuro-Coach Conrady zeigt Eltern und Bezugspersonen, wie sie im alltäglichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen aus neurobiologischer Sicht alles richtig, aber auch vieles falsch machen können. In seinem neuen pädagogischen Ratgeber trifft intuitives Wissen auf Empirie, alltägliche Fragestellungen auf provozierende Thesen und zahlreiche Fallbeispiele auf Antworten und Handlungsvorschläge.

Ulrich Conrady, gelernter Lüftungsbauer, entdeckte als Neurocoach die Wirkungskraft von Klang und Entspannung, Intuition und zielgerichtetem Handeln. Dabei entwickelte er eine moderne Schalltherapie, die Audio-Visuelle-Wahrnehmungsförderung (AVWF), die zunächst vor allem für die Behandlung von Kindern vorgesehen war, die mit gestörtem Lern- und Sprachverständnis leben. Heute betreut Conrady damit auch viele Spitzensportler.

"Eltern, entspannt euch" von Ulrich Conrady erscheint am 23.02.2017 bei Benevento Publishing.

Kontakt Benevento Publishing:

Sarah Hyden
Lessingstraße 6, A-5020 Salzburg
Tel: +43 662 2240 21584
eMail: sarah.hyden@beneventobooks.com

Über Benevento

Das Verlagshaus Benevento Publishing ist eine Marke der Red Bull Media House GmbH. Unter diesem Dach werden verschiedene Verlage vereint: Der Ecowin Verlag bringt jedes Jahr spannende Themen aus dem Bereich Sachbuch und schafft es regelmäßig auf die Bestsellerlisten. Seit 2014 ist der Servus Verlag als Ergänzung und Vertiefung für Servus TV und Print mit dabei. Mit dem Verlag Pantauro eröffnen sich dem Leser begeisternde Einblicke in die Welt von Red Bull. Der Benevento Verlag sucht weltweit nach außergewöhnlichen Geschichten mit internationaler Relevanz. Allen gemeinsam ist: Benevento Publishing – Bücher, die den Geist beflügeln!


Buchtipps:

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…