Direkt zum Hauptbereich

"The Voice Kids" mit Nena, Tochter Larissa, Sasha und Mark Forster startet am 5. Februar

Unterföhring (ots) - Mehr Musik für den SAT.1-Show-Sonntag: "The Voice Kids" 2017 startet am 5. Februar, um 20:15 Uhr - mit dem ersten weiblichen Doppelstuhl bei "The Voice" weltweit: Nena und Larissa Kerner suchen gemeinsam mit ihren Coach-Kollegen Mark Forster und Sasha nach jungen Talenten. Wie reagieren die beiden Coach-Männer auf die doppelte Frauenpower des Mutter-Tochter-Teams? Gelingt es Mark Forster seine Erfolgssträhne fortzusetzen? Kann Sasha im zweiten Anlauf mit seiner gewonnenen Erfahrung punkten? Thore Schölermann moderiert zum ersten Mal gemeinsam mit Debbie Schippers (19), "The Voice of Germany"-Finalistin 2013, "The Voice Kids". Produziert wird die Musikshow von Talpa Germany.

SAT.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger: "Der SAT.1-Sonntag gehört großen Familien-Shows: Nach dem tollen Erfolg von 'The Voice of Germany' am Sonntag, kann es für 'The Voice Kids' mit unserem Mutter-Tochter-Dreamteam Nena und Larissa selbstverständlich nur einen Tag geben: den Sonntag."

Das sagen die Coaches

obs/SAT.1
Nena: "Dass ich so schnell wieder auf dem roten Stuhl lande, hätte ich nicht gedacht. Diesmal bei 'Voice Kids' und auch noch zusammen auf dem Coach-Stuhl mit Larissa, meiner Tochter - besser könnte es nicht sein (lacht). Larissa ist Künstlerin, hat viel Bühnenerfahrung, liebt Kinder und Musik. Wir beide sind als Team bei 'The Voice Kids' sehr gut aufgehoben. Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit den männlichen Coaches und kann es kaum erwarten, die vielen jungen Sängerinnen und Sänger kennenzulernen, die sich dieser Herausforderung stellen und uns allen garantiert so manches Gänsehauterlebnis schenken werden."

Larissa: "Ich arbeite so gerne mit meiner Mutter zusammen und wir sind ein gutes Team. Gemeinsam Musik machen, junge Menschen und ihre Stimmen kennenlernen, wird sicher wahnsinnig inspirierend und bereichernd sein. Wow, ich hab so Lust und bin aufgeregt zugleich! Ich freue mich auf eine schöne Zeit mit meiner Mutter, den Jungs und allen Kids, die den Mut haben für diese Musikshow. Let's rock!"

Mark Forster: "Es ist mir eine Ehre, neben der internationalen Grande Dame deutschsprachiger Musik und Larissa Platz zu nehmen. Aber eine Frau, zwei Frauen, drei Frauen - völlig egal, wie viele Frauen SAT.1 ins Feld schickt: Das wird nichts an der Titelverteidigung von Team Mark ändern."

Sasha: "Es macht so unglaublich viel Spaß, mit diesen jungen, großartigen Talenten zu arbeiten, die nichts als Musik im Kopf haben. Das war eine einmalige Erfahrung, die nicht einmalig bleiben darf. Letzte Staffel war für mich das Trainingslager. Auch wenn mit Nena und Larissa doppelt geballte Konkurrenz auf mich zukommt, jetzt wird abgerechnet."

"The Voice Kids" ab Sonntag, 5. Februar 2017, um 20:15 Uhr, in SAT.1

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Frank Wolkenhauer
Tel. +49 [89] 9507-1158
Frank.Wolkenhauer@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Andrea Pernpeintner
Tel. +49 [89] 9507-1170
Andrea.Pernpeintner@ProSiebenSat1.com


Buchtipp:
Bollock - ein Kinder- und Jugendbuch

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…