Direkt zum Hauptbereich

Around About Travel – der neue Reise-Blog für Familien!

(openPR) München, 31. Oktober 2016. Pünktlich zur neuen Buchungssaison 2016/2017 präsentieren die Bloggerinnen Dr. Jonna Gaertner und Inken Pauli einen neuen Reise-Blog, der sich an reiselustige, deutschsprachige Familien richtet. Auf den Leser warten deutschland- und europa- sowie weltweite Reisedestinationen in unterschiedlichen Reisevarianten, stets aus dem Blickwinkel der Familientauglichkeit. Tipps rund um das Reisen runden das Leseerlebnis ab. 

(openPR)
Mit „Around About Travel“ startet nach „Around About Munich“ der zweite Weblog der Bloggerinnen Frau Dr. Jonna Gaertner und Inken Pauli. Im wöchentlichen Rhythmus werden Artikel zu klassischen Familienreisezielen in Deutschland, Österreich, Italien und Kroatien bis hin zu Fernreisen und unbekannteren Reisezielen veröffentlicht. Ebenfalls werden Reisevarianten wie Rundreisen, Wander- oder Skiurlaube, Wochenend-Trips sowie Tipps über das Reisen mit Kindern zu finden sein. Ziel des Blogs ist es, die große Nachfrage nach Reise- und Hotel-Empfehlungen für Familien zu befriedigen und in einem eigenen Blog zielgruppengerechter zu gestalten und zu schreiben. Darüber hinaus sollen alle deutschsprachigen Familien von Around About Travel von den Reise-Tipps profitieren.

Auf Around About Munich haben wir festgestellt, dass unsere Follower sehr gerne Reise- und Hotel-Tipps lesen. Dieses Bedürfnis haben wir erkannt und möchten darauf in einem Reiseblog näher darauf eingehen und außerdem alle deutschsprachigen Familien erreichen. Außerdem entdecken wir gerne Neues und das nicht nur in München, sondern auf unseren vielen Reisen mit Kindern. Da kam uns die Idee, andere Familien auch an diesen Erlebnissen mehr teilhaben zu lassen." Inken Pauli

Tripadvisor gibt tolle Rankings über Hotels. Reiseführer lassen sich groß und breit darüber aus, welches Gebäude wann und wie erbaut worden ist. Aber niemand sagt uns wirklich, wie geeignet Euer Urlaubsziel, Eure Unterkunft, das Angebot rund um unseren Urlaubsort eigentlich für Familien, für Kinder, ist. Wir ändern das! Wir stellen selbst getestete Urlaubsorte, Unterkünfte und Ausflugsziele vor. Immer mit dem Blick, wie sich unsere Kinder und wir als Familie dort wohlgefühlt haben.“ Dr. Jonna Gaertner

Frau Dr. Jonna Gaertner 
Horscheltstr. 4
80796 München
Mobil: 0163 699 865 8


Zu den Autoren/Bloggerinnen 


Dr. Jonna Gaertner und Inken Pauli arbeiten bereits seit längerem zusammen. Mit ihrem Blog Around About Munich versorgen sie seit 2013 monatlich rund 6.000 Leser mit Tipps zu Ausflugszielen rund um München. Sie schreiben für das Himbeer- und Limango Magazin und kooperieren mit zahlreichen kulturellen Einrichtungen, Eventlocations, Hotels u.v.m.. Inken Pauli arbeitet nebenbei als Marketing Director und Frau Dr. Jonna Gaertner als Social Media Managerin. Beide bloggen seit mehreren Jahren und haben insgesamt sechs Kinder im Alter von ein bis acht Jahren.



Buchtipp:
Computerspiele: Überlegungen eines Vaters

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Während Corona wird’s zum Familien-Tablet: Gerade jetzt unbedingt Sicherheitseinstellungen aktivieren

Während Corona wird’s zum Familien-Tablet: Gerade jetzt unbedingt Sicherheitseinstellungen aktivieren Tippen, Wischen, Surfen: Kinder und Jugendliche sind fasziniert von den zahlreichen Möglichkeiten, die ein Tablet bietet. In der Pandemiezeit wird das Tablet der Erwachsenen aber auch schnell zum Familiengerät. Damit Kinder nicht auf Inhalte stoßen, die für sie nicht geeignet sind, oder mit Fremden in Kontakt kommen, sollten Eltern und Erziehende jetzt unbedingt die Sicherheitseinstellungen aktivieren, empfiehlt „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“. Viele Eltern fragen sich deshalb, welche Funktionen sie aktivieren oder abschalten sollen. „Eltern können Tablets im Vorhinein sicher einrichten sowie geeignete Angebote auswählen“, rät SCHAU HIN!-Mediencoach Kristin Langer. „Gerade bei den ersten Schritten in der Medienwelt ist es ratsam, dass Eltern ihr Kind begleiten und schützen.“ Tablets kindgerecht sichern Ungeeignete Inhalte und Risiken für den Datenschutz können minimiert sow

Internationale Kinder- und Jugendbuchwochen 2021 | #Literatur 📖

Kanada wird Schwerpunkt im Herbst Bereits im Mai 2020 sollten acht der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchschaffenden Kanadas im Rahmen der Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen nach Köln kommen. Sehr schnell nach der coronabedingten Absage fiel zwischen der Veranstaltergemeinschaft und ihren kanadischen Partnern, der Kanadischen Botschaft in Berlin und dem Buchmessen-Komitees Canada FBM 2020/21, die Entscheidung, die Buchwochen in diesem Jahr zu nachzuholen. Angesichts der aktuellen Lage findet das Lesefestival nun nicht im Mai, sondern im direkten Anschluss an die Frankfurter Buchmesse (20.-24. Oktober 2021) statt, auf der Kanada seine großartige und vielfältige Literatur und Kultur präsentieren wird. Allerdings findet im Mai ein kleines digitales Vorprogramm zu den Kanadischen Kinder- und Jugendbuchwochen statt. Dazu folgen in den kommenden Wochen weitere Informationen. Die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen Köln existieren seit 1996 als gemeinsame Veranstaltung

Steuererklärung: Vieles neu ab 2021

 Neustadt a. d. W. (ots) - Grundrente, Grundfreibetrag, Kindergeld oder Pendlerpauschale: Ab 2021 gibt es einige Änderungen, die Steuerzahler kennen sollten. Wo gibt es mehr Geld? Welche steuerlichen Förderungen werden verlängert? Wem steht was zu? Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) gibt die wichtigsten Informationen zum neuen Steuerjahr. 1. Mehr Geld für Eltern Die Bundesregierung passt jährlich den Grundfreibetrag an: Zum 1. Januar 2021 steigt er von zurzeit noch 9.408 Euro auf 9.744 Euro. Das heißt: Wer im kommenden Jahr höchstens 9.744 Euro zu versteuerndes Einkommen hat, muss keine Einkommensteuer zahlen. Das Kindergeld steigt zum 1. Januar 2021 um 15 Euro pro Kind. Das bedeutet, Erziehungsberechtigte erhalten jeweils 219 Euro für das erste und zweite Kind, 225 Euro für das dritte und 250 Euro für jedes weitere Kind. Der Kinderfreibetrag wird von 2.586 Euro auf 2.730 Euro angehoben, und der Freibetrag für Betreuung, Erziehung und Ausbildung steigt von