Direkt zum Hauptbereich

Neue KiKA-Serie "HipHorses - Du und Dein Pferd"

Leipzig (ots) - Vom Pony bis zum Westernpferd: In acht Folgen porträtiert die Reportage-Reihe junge Reiterinnen und Reiter mit ihren Tieren - ab 9. Oktober, immer sonntags, 15.50 Uhr im KiKA. Durch die Sendung führt Moderatorin Nina Eichinger, selbst ausgewiesene Pferdekennerin. Nina Eichinger (MTV-Moderatorin, DSDS-Jurymitglied) reitet seit ihrem sechsten Lebensjahr, kennt sich also bestens aus im Metier. Die Tochter des verstorbenen Filmproduzenten Bernd Eichinger besitzt mehrere eigene Pferde und verbringt so viel Zeit wie möglich mit ihnen. Bei "HipHorses" steht sie den Pferdefans mit Rat und Tat zur Seite und erklärt beispielsweise, worauf man achten muss, damit sich Ross und Reiter wohlfühlen. Die KiKA-Serie ist übrigens das erste Fernsehprojekt, das die Münchnerin nach der Geburt ihres Sohnes angenommen hat.

obs/MDR/CineImpuls
In jeder Folge stellt die Moderatorin ein neues Gespann aus Pferd und Reiter vor. Los geht es mit Mia aus Hausen in Thüringen und ihrem Araberschimmel Charly. Die beiden hatten es anfangs nicht leicht, da Charly früher nicht gut behandelt wurde. Durch viel Training haben sie aber zueinander gefunden und sind inzwischen unzertrennlich. Weiter geht es in der zweiten Folge mit einem Team, das starke Nerven beweist: Larissa tritt mit ihrem Pony Checker Jack bei Dressurturnieren an, wo die beiden am gleichen Strang ziehen müssen, um die Prüfungen erfolgreich zu absolvieren. Folge 3 versetzt die Zuschauer mit Jonas und seinem Pferd Wantani in den Wilden Westen, der hier gleich hinter Halle/Saale liegt. Die beiden zeigen, was ein echter Cowboy und sein Pferd können müssen. Danach geht es akrobatisch weiter bei Zoe aus Delitzsch und ihrer Voltigier-Crew. Und in Leipzig wartet Aileen aufgeregt auf die Geburt zweier Minipferd-Fohlen.

Viel Zusatzmaterial zur Sendung gibt es im Internet unter www.mdr.de/hiphorses. Neben Videoclips mit den Tipps von Nina Eichinger gibt es ein Pferdequiz und tolle Desktophintergründe zum Herunterladen. Wer eine Folge verpasst hat oder nochmal anschauen möchte, kann sich diese in der KiKA-Mediathek noch ein halbes Jahr nach Ausstrahlung ansehen. (www.kika.de/videos)

Noch mehr über Pferde und Nina Eichinger kann man im Chat mit der Moderatorin erfahren, und zwar am 27. November, um 16.15 Uhr direkt im Anschluss an die letzte Folge. Zum Chat geht es auf www.mdr.de/hiphorses.

Die Reihe "HipHorses - Du und Dein Pferd" wurde vom MDR federführend in Ko-Produktion mit Radio Bremen für den KiKA hergestellt.

Zu Rezensionszwecken kann die erste Folge auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Honorarfreie Fotos finden Sie in der KiKA-Presselounge auf kika-presse.de.


Buchtipp: Computerspiele: Überlegungen eines Vaters

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Steuererklärung: Vieles neu ab 2021

 Neustadt a. d. W. (ots) - Grundrente, Grundfreibetrag, Kindergeld oder Pendlerpauschale: Ab 2021 gibt es einige Änderungen, die Steuerzahler kennen sollten. Wo gibt es mehr Geld? Welche steuerlichen Förderungen werden verlängert? Wem steht was zu? Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) gibt die wichtigsten Informationen zum neuen Steuerjahr. 1. Mehr Geld für Eltern Die Bundesregierung passt jährlich den Grundfreibetrag an: Zum 1. Januar 2021 steigt er von zurzeit noch 9.408 Euro auf 9.744 Euro. Das heißt: Wer im kommenden Jahr höchstens 9.744 Euro zu versteuerndes Einkommen hat, muss keine Einkommensteuer zahlen. Das Kindergeld steigt zum 1. Januar 2021 um 15 Euro pro Kind. Das bedeutet, Erziehungsberechtigte erhalten jeweils 219 Euro für das erste und zweite Kind, 225 Euro für das dritte und 250 Euro für jedes weitere Kind. Der Kinderfreibetrag wird von 2.586 Euro auf 2.730 Euro angehoben, und der Freibetrag für Betreuung, Erziehung und Ausbildung steigt von

Neuer HPI-Wissenspodcast Neuland: Digitale Schule - wie geht das?

Potsdam (ots) - Schulen sind von der Corona-Pandemie in besonderem Maße betroffen. Im harten Lockdown mussten sie vor einigen Monaten in kürzester Zeit auf digitalen Unterricht umstellen - darauf waren viele nicht vorbereitet. Corona hat den Handlungsbedarf in der Bildung überdeutlich gemacht. Wie kann Deutschland seinen Rückstand aufholen und welche Fortschritte gibt es bereits? Diese und weitere Fragen beantworten Britta Ernst, Bildungsministerin des Landes Brandenburg, und Professor Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und Leiter des HPI Schul-Cloud-Projekts, in der neuen Podcast-Folge Neuland zum Thema "Digitale Schule - wie geht das?". Im Gespräch mit Moderator Leon Stebe sprechen sie über die Vorteile einer länderübergreifenden Zusammenarbeit, den wichtigen Schutz sensibler Schülerdaten und die Herausforderung, Lehrkräfte ihrem Bedarf entsprechend zu schulen. "Ich habe wirklich Respekt vor den Lehrerinnen und Lehrern, die sich wahnsinnig vi

Volkshochschulen fordern mehr Mittel für die politische Bildung von Kindern und Jugendlichen | #SagmirdeineMeinung

Außerschulisches Empowerment trägt zur demokratischen Bewusstseinsbildung bei Bonn (ots) - Die Volkshochschulen in Deutschland haben die Veröffentlichung des 16. Kinder- und Jugendberichts zum Anlass genommen, um eine deutliche Aufstockung der Fördermittel im Kinder- und Jugendplan des Bundes zu fordern. Sie bekräftigen damit die Empfehlung der unabhängigen Sachverständigenkommission, die den Bericht im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) verfasst hat. "Volkshochschulen machen Mitbestimmung und politische Teilhabe erfahrbar. Dies ist insbesondere für Kinder und Jugendliche eine entscheidende Erfahrung bei der Herausbildung eines demokratischen Bewusstseins. Gesellschaftlicher Zusammenhalt kann nur funktionieren, wenn jeder und jede Einzelne die Regeln unseres Zusammenlebens mitgestalten kann", betont die Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV), Annegret Kramp-Karrenbauer. Mehr als die Hälfte der bundesweit rund 900