Direkt zum Hauptbereich

Tuyi Co. setzt mit neuer Herausgabe interaktiver AR-App "Haotu" für Kinder neue Maßstäbe

Zhengzhou, China (ots/PRNewswire) - AR-Technologie (Augmented Reality oder erweiterte Realität) hat sich schnell entwickelt und in der Technologiebranche weltweit große Kreise gezogen. Mit wachsender weltweiter Popularität von AR-Spielen wird die Technologie auch für Personen jeden Alters immer interessanter.

Tuyi konzentriert sich auf den Bau einer fortschrittlichen, interaktiven AR-Lernplattform und will im AR-Bildungsbereich richtungsweisend sein!

Tuyi Co. verfügt über proprietäre AR-Technologie und widmet sich der Forschung und Entwicklung sowie der Anwendung von Online-Bildungsprodukten für Kinder. Derzeit erarbeitet das Unternehmen gemeinsam mit Verlagshäusern und bekannten internationalen Universitäten die Einführung hervorragender Kinderbücher in China. Dank der fortgeschrittenen AR-Technologie lassen sich leblose Charaktere und Bilder in lebendiges AR-Material für Kinder und junge Schüler mit faszinierenden Erzählungen, Lehrbüchern und außerschulischem Lesematerial verwandeln. Diese von Tuyi Co. produzierten AR-Lernmaterialien, Cartoons, Wörterbücher und Lexika wurden bereits mehrfach international verkauft.

Die "Haotu" AR-Plattform, die Tuyi Co. mit seiner proprietären Technologie entwickelt hat, ist in China das einzige IQ-AR-Produkt, mit dem AR-Technologie in Bildungsmaterial für Kinder zur Anwendung kommt. Mit interaktivem und immersivem Lernen für Kinder und frühe Lerner bietet es ein großes Marktpotenzial.

"Haotu", ein perfektes Beispiel von AR/VR-Technologie; fantastisches Lernerlebnis mit viel Spaß.


Die "Haotu" App, ein 4D-Malspiel im Internet mit kunstvollem Design für Kinder ab 3 Jahren, wendet AR-Technologie im Design an, damit die Spieler jede beliebige Farbe verwenden und ihre Arbeit in lebendige, farbige 3D-Zeichentrickillustrationen mit Sprachfunktion und interaktiven Funktionen verwandeln können. "Haotu" vermittelt Kindern unermessliche Kreativität, da das Spiel visuelle, akustische, sprachliche Erlebnisse bietet sowie Lesen, Berührung, Zeichnen und die Denkkapazität fördert. Zudem können die Eltern an der kreativen Gestaltung der Kinder teilnehmen, an ihrem Spaß teilhaben und die Kommunikation mit den Kindern vertiefen.

Der Beginn einer großen Zukunft


Die "Haotu" App schafft eine interaktive, immersive Lernumgebung für Kinder. Digitalisierte Elemente werden miteinander verbunden und schaffen vor ihren Augen ein lebendiges 4D-Bild in Echtzeit.

Gemäß Berichten verschiedener E-Lernplattformen steht der gebührenpflichtige E-Learning-Service für Kinder in der Nutzung im mobilen Bildungssektor ganz oben. Eltern der Jahrgänge 1980 bis Mitte der 90er Jahre sind bereit, für E-Learning-Services zu zahlen, was eine immense Marktchance für "Haotu" Produkte bedeutet.

Wir sind voller Zuversicht, dass Tuyi Co. mit fortschrittlicher AR-Technologie und starken Betriebschancen am Markt als phänomenaler Neueinsteiger auftreten und die Entwicklung der AR-Technologie weltweit anführen wird.

Kontakt:


Jin Yingying
+86-371-8655-5512
147606167@qq.com


Buchtipps:
  • ebooks für Kinder
  • Bollock - ein Kinder- und Jugendbuch
  • Computerspiele: Überlegungen eines Vaters
  • Ich bin ja kein Nazi, aber … - mit Vorurteilen aufräumen
  • Beliebte Posts aus diesem Blog

    Problematischer Medienkonsum bei Kindern

    Wenn das Smartphone unersetzlich wird
    (PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

    Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

    Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

    Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

    Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

    "musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

    Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

    Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…