Donnerstag, 19. Januar 2017

Deutschunterricht digital: Mit Schnipselgedichten und Mannequin-Challenge den Umgang mit Medien erlernen

Hannover/Berlin (ots)
  • Schüler des Albrecht-Dürer-Gymnasiums in Berlin stellen "Gross Stadt Lyrik" vor
  • Projekt wird von Vincentino e.V. und der TUI Stiftung gefördert
Das Leben in der Großstadt ist nicht immer leicht - vor allem für Jugendliche. Die Schüler und Schülerinnen der 10d des Albrecht-Dürer-Gymnasiums in Berlin-Neukölln haben sich ihrem Alltag jetzt auf digitale Weise genähert: Unter anderem mit Schnipselgedichten, einer Mannequin-Challenge und einer verrückten Begegnung auf dem Parkdeck der Neuköllner Arcaden haben sie den Unterrichtsstoff "Lyrik" in ihrem Deutschunterricht 10 Wochen lang völlig neu gestaltet. An diesem Donnerstag stellen die www.twentyninepoets.de ihre crossmedialen Ergebnisse vor.

Initiiert und begleitet wurde die Medienwerkstatt von Vincentino e.V., einem Verein, der seit 2008 zahlreiche kulturelle Bildungsprojekte an Berliner Schulen unterstützt. Gründerin ist die Fernsehmoderatorin Sandra Maischberger - die TUI Stiftung unterstützt die Medienwerkstatt von Vincentino e.V. unter dem Motto "Kids gestalten digital".

"Unsere Idee ist es, Kindern und Jugendlichen, für die künstlerisches oder kreatives Arbeiten nicht selbstverständlich ist, den Zugang zu Kultur und sinnlichen Erfahrungen zu ermöglichen", sagt Maischberger. "Wir fördern Projekte, die innerhalb der regulären Schulzeit stattfinden, einen hohen künstlerischen und pädagogischen Wert haben und nachhaltig wirken."

Für den Vorsitzenden des Kuratoriums der TUI Stiftung, Thomas Ellerbeck, wird mit der Arbeit von Vincentino e.V ein Stück mehr Chancengleichheit hergestellt. "Die TUI Stiftung setzt sich für junge Menschen in einer Gesellschaft ein, die sehr vielfältig ist und in der Bildung ein immer wichtigerer Baustein für beruflichen und gesellschaftlichen Erfolg wird. Die Projekte von Vincentino ermutigen junge Menschen, eigenverantwortlicher zu handeln und Ideen kreativ umzusetzen."

Das Fazit der 29 Schüler ist positiv: "Es war endlich mal abwechslungsreich im Deutschunterricht, denn die Klasse fand den Deutschunterricht vor dem Projekt sehr langweilig, weil wir seit Jahren immer dasselbe machen: Texte schreiben", heißt es in ihrem Blog www.twentyninepoets.de.

Für Projektleiterin Christine Kolbe ist besonders das Erlernen von Medienkompetenz von besonderer Bedeutung: "Leben mit und in digitalen Medien ist zwar mittlerweile Alltag und die Kinder wachsen mit Smartphones und Tablets ganz selbstverständlich auf. Doch die Mediennutzung der Jugendlichen ist häufig weder kreativ, noch besonders kompetent. Das wollen wir mit der Arbeit von Vincentino e.V. ändern."

Die Schüler stellen am Donnerstag, 19. Januar um 17 Uhr ihr Projekt im Albrecht-Dürer-Gymnasium (Kleiner Musiksaal, Raum 401), Emser Str.134-137, 12051 Berlin vor. Neben Sandra Maischberger und Thomas Ellerbeck wird auch der Rapper Kobito anwesend sein.

Aktuelles Bildmaterial von der Veranstaltung ist ab 17.30h verfügbar und kann kostenfrei für redaktionelle Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Bitte kontaktieren Sie uns vorab.

Die TUI Stiftung fördert und realisiert Projekte rund um das Thema "Junges Europa". Ihr Ziel ist es, den Europagedanken zu stärken. Deshalb investiert sie langfristig in regionale, nationale und internationale Projekte mit den Schwerpunkten Bildung, Ausbildung sowie individuelle und berufliche Entwicklung. Somit leistet die TUI Stiftung einen Beitrag zur Entwicklung einer gesellschaftsübergreifenden Kultur des Dialogs. Sie sitzt in Hannover und ist als eigenständige und unabhängige Stiftung dem Gemeinwohl verpflichtet.

Christian Rapp
Leiter Kommunikation, TUI Stiftung
Tel. +49(0)170-566 6028
christian.rapp@tui.com
www.tui-stiftung.de


Buchtipps:
  • Computerspiele: Überlegungen eines Vaters
  • Medientheorie kurz und knapp: eine Einführung