Direkt zum Hauptbereich

KiKA weiterhin Lieblingssender der Kinder

Der Kinderkanal von ARD und ZDF 2016 erneut Marktführer bei Vorschülern 


Erfurt (ots) - KiKA bleibt der beliebteste Fernsehsender der Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren, so eine aktuelle repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts iconkids & youth. Darüber hinaus schauen 58 % in der Zielgruppe der Drei- bis Fünfjährigen nach Angaben ihrer Mütter an erster Stelle das werbefreie Programm des Kinderkanals von ARD und ZDF.*

Gute Marktanteile und Vorschul-Marktführerschaft

Das Jahr 2016 schließt der Kinderkanal von ARD und ZDF mit einem Gesamtmarktanteil von 18,7 % auf einem sehr guten zweiten Platz ab.Marktführend mit 21,7 % ist KiKA bei den Drei- bis 13-Jährigen rund
um die Kinder-Primetime von 18:00 bis 21:00 Uhr. Mit einem Marktanteil von 29,3 % bleibt KiKA die ungeschlagene Nummer eins beiden Vorschulkindern (drei bis fünf Jahre). Allein die werktägliche Vorschulstrecke "KiKANiNCHEN", die von 6:10 bis 10:25 Uhr die besten öffentlich-rechtlichen Formate für Fernsehanfänger bündelt, punktetin dieser Zielgruppe mit einem Marktanteil von 35,7 %.**

"Über die konstant hohe Akzeptanz unserer Angebote trotz der zunehmenden Diversifizierung des Kindermarktes freuen wir uns sehr. Sie bestätigt die Notwendigkeit eines Vollprogramms für Kinder mit Information, Bildung, Beratung und Unterhaltung", so KiKA-Programmgeschäftsführer Michael Stumpf. "In einer Welt, deren Zusammenhänge immer komplexer werden, erklärt KiKA Hintergründe und vermittelt Orientierung. Auch 2017 werden wir Kindern und Eltern als Ansprechpartner zur Seite stehen. Zum 20. KiKA-Geburtstag wollen wir mit Programmhighlights und Mitmach-Aktionen natürlich auch gemeinsam feiern."

Informative Sonderprogramme und Themenschwerpunkte

Verlässlich fanden 2016 aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen ihren Platz im KiKA-Programm und auf kika.de. Unter der Überschrift "Zusammen zuhause in Deutschland" nutzten Kinder in einem Webtalk mit mehr als 2.000 eingegangenen Beiträgen die Möglichkeit, ihre Meinung zum Ausdruck zu bringen. Den Programmakzent zum Themenkomplex "Flucht und Integration" schalteten zusammengefasst 1,11 Millionen Kinder ein. In über 2.000 Programm-Minuten hieß es im KiKA-Themenschwerpunkt 2016 "Respekt für meine Rechte! - Umwelt schützen jetzt!". Kumuliert 3,13 Millionen drei- bis 13-jährige Zuschauer verfolgten den bislang erfolgreichsten Themenschwerpunkt.***

Ansprechpartner für Kinder und Erwachsene

Überarbeitete Beratungsangebote setzen Orientierungsimpulse. Das crossmediale Format "KUMMERKASTEN" bietet 14-tägig im Fernsehen Lösungsansätze für die Sorgen der Acht- bis 13-Jährigen und wird im Anschluss an jede zweite Sendung um einen "KUMMERKASTEN-Talk" ergänzt. Chats erweitern die Dialogmöglichkeiten, um auf tagesaktuelle Ereignisse wie beispielsweise auf den Terroranschlag in Berlin zu reagieren und Fragen und Ängste der Zuschauer aufzufangen. Mit dem neuen Online-Angebot "KiKA für Erwachsene" liefert der Kinderkanal von ARD und ZDF darüber hinaus einen wichtigen Beitrag dazu, Kinder in ihrer Informations- und Medienaneignung gemeinsam mit Eltern und Erziehern zu begleiten.

Programmliche Höhepunkte 2016

Bestens aufgestellt war KiKA 2016 mit Schwerpunkten rund um beliebte Formate, bewährten Highlights und Premierenprogrammen: Zu einer Entdeckertour "Von Planet zu Planet" luden Das Erste und KiKA nicht nur Fans der 3D-Animationsserie "Der kleine Prinz" (WDR) ein. Unter dem Motto "Die Welt, wie sie euch gefällt" begrüßten ZDF und KiKA mit einem großen Astrid-Lindgren-Wochenende die Sommerferien.

In der achten Staffel von "Dein Song" (ZDF) wählten die KiKA-Zuschauer Leontina aus Speyer zur "Songwriterin des Jahres". Das bundesweite Schülerquiz "Die beste Klasse Deutschlands" (hr/KiKA) konnte die 7b der Prälat-Diehl-Schule aus Groß-Gerau für sich entscheiden.

Die gemeinsamen Unternehmungen und das Kennenlernen von geflüchteten und Berliner Jugendlichen zeigte die Doku-Reihe "Berlin und wir!" (ZDF). "Das erste Mal ... USA!" (ZDF) begleitete anlässlich der Präsidentschaftswahl zwei Nachwuchsreporter quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika. Auf dem LOLLYWOOD-Sendeplatz (freitags, 19:30 Uhr) waren beispielsweise die TV-Premiere des ersten "Besonderen Kinderfilms" "Winnetous Sohn" (ZDF/KiKA, 24,0 % MA) und des Spielfilms "Doktor Proktors Pupspulver" (hr, 23,6 % MA) besonders erfolgreich. Die animierte Fantasyserie "Tashi" (KiKA) und die Zeichentrickserie "Der kleine Rabe Socke" (SWR) erzielten Spitzenwerte bis zu 40,4 % beziehungsweise 38,0 %.****

Ausgezeichnete Angebote online und im TV

Auf Anklang stießen KiKA-Angebote nicht nur bei den jungen Zuschauern. Das Mitmach-Format "ENE MENE BU" (KiKA) gewann den 52. Grimme-Preis in der Kategorie "Kinder & Jugend". Mit dem Prix Jeunesse International 2016 wurde die Legetrick-Serie "Lilys Strandschatz Eiland" (KiKA) prämiert. Gleich zwei Filme aus der Förderinitiative "Der besondere Kinderfilm" erhielten Auszeichnungen:
Die Fernsehzeitung "TV Spielfilm" verlieh "Winnetous Sohn" (ZDF/KiKA) den EMIL 2016 für gutes Kinderfernsehen und Lynn Dortschack wurde als beste Nachwuchsdarstellerin in "ENTE GUT! - Mädchen allein zu Haus" (MDR/KiKA) mit dem Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant" ausgezeichnet. Der Beitrag "Marleny - und es gibt mich doch!" (KiKA) aus der Reihe "Schau in meine Welt!" (hr, KiKA, MDR, RB, rbb, SWR) gewann den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse erhielt der Internetauftritt des Kinderkanals von ARD und ZDF außerdem die GIGA-Maus in der Kategorie "Familie. Das beste Programm zum Nachschlagen".

Ausblick auf 20 Jahre KiKA: Highlights im Jubiläumsjahr

In das Geburtstagsjahr startete KiKA ab 7. Januar mit dem TanzTapir und neuen Folgen von "TanzAlarm" (KiKA). Ab 14. Februar warten in der 20. Staffel von "SCHLOSS EINSTEIN" (MDR) neue Geschichten auf Fans der Internatsserie. Die Quizshow "1, 2 oder 3" (ZDF) feiert 2017 ihre 1.000. Sendung. KiKA zeigt die Neuverfilmung der Serie "Eine lausige Hexe" (ZDF), basierend auf den Büchern von Jill Murphy, sowie den Klassiker "Nils Holgersson" (BR) in neuem Design. Weitere Abenteuer mit dem Indianerjungen "Yakari" (WDR), die 3. Staffel von "Mia and me" (ZDF) und zahlreiche Premieren versprechen beste Unterhaltung.
Zuschauer dürfen sich außerdem auf Mitmach-Aktionen zum 20.Geburtstag freuen. In Planung ist darüber hinaus ein Relaunch des Vorschulangebots kikaninchen.de, das durch eine App ergänzt wird.

* iconkids & youth - Repräsentative Mehrthemenumfrage im Auftrag von MDR, ZDF und KiKA bei Sechs- bis 13-Jährigen (n=802) und Müttern von Drei- bis Fünfjährigen (n=377) - Sep/Okt 2016, Vorschulkinder befragt über deren Mütter, %-Werte jeweils auf Basis 1. Nennung: "Welchen Fernsehsender schaust du/schaut sich Ihr Kind eigentlich am liebsten
an", bis zu drei Nennungen möglich.

** Quelle TV-Quoten: AGF in Zusammenarbeit mit GfK, TV Scope 6.1; Basis, soweit im Text nicht abweichend vermerkt: KiKA und Kinder 3-13 Jahre sowie Zeitintervall-Analyse 6:00-21:00 Uhr, Fact: MA in %; Basis: 01.01.-31.12.2016 (31.12.2016 vorl. gewichtet), mo-so.
*** Basis immer KiKA: 18 Sendungen zum Programmakzent "Flucht und Integration", Zeitraum: 29.01.-31.01.2016, bzw. 110 Sendungen zum Themenschwerpunkt "Respekt für meine Rechte! - Umwelt schützen jetzt!", Zeitraum: 12.09.-02.10.2016, Facts: Sehdauer in Minuten und kumulierte Netto-Sehbeteiligung auf Basis einer Kumulations- und Frequenzanalyse (KFA).
**** Basis immer KiKA: "Berlin und wir!", 17.10.-27.10.2016, mo-do, 20:10 Uhr, hier: Folge 8 vom 27.10.2016; "Das erste Mal ... USA!", 31.10.-10.11.2016, mo-do, 20:10 Uhr, hier Folge 4 vom 03.11.2016; "Winnetous Sohn", 14.10.2016, 19:30 Uhr; "Doktor Proktors Pupspulver", 04.11.2016, 19:30 Uhr; "Tashi", 11.02.-07.03.2016, tägl. 19:00 Uhr in Doppelfolge, hier: Folge 24 vom 22.02.2016, 19:00 Uhr; "Der kleine Rabe Socke", 01.12.-26.12.2016, tägl. 18:35 Uhr, hier: Folge 14 vom 14.12.2016.
Stand: 03.01.2017, KiKA Markt- und Medienforschung.


Kontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
eMail: kika-presse@kika.de
kika-presse.de


Buchtipps:
Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben
Host me !? – Let’s Play Videos erstellen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Programmierbarer Holzroboter nominiert für den TOMMI Kindersoftwarepreis

Cubetto ist Kandidat für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule
Freiburg i.B. – Der Programmierroboter Cubetto des Unternehmens Primo Toys konnte die Jury des renommierten TOMMI Kindersoftwarepreises überzeugen und wurde für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule nominiert. Der Jury gefällt besonders, dass der Holzroboter Kinder an abstraktes Denken und Programmieren heranführt und dabei ganz ohne Bildschirm auskommt. Bunte Bauklötze machen das Thema für Kinder anfassbar und unmittelbar erlebbar. Für diese Herangehensweise wird Cubetto auch in Montessori-Einrichtungen geschätzt.

Experten und Kinder testen Der TOMMI zeichnet innovative Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug für Kinder aus. Er hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu unterstützen und zu begleiten, erzieht zu einem kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Familienministeriums un…

Erstes medienpädagogisches Märchenbuch für Kinder und Erwachsene - @Hannes-Biene

Das erste medienpädagogische Märchenbuch hat die Smartphone-Nutzung zum Thema
Der Medienpädagoge Robert Behrens, die Illustratorin Jenny Karow und die Autorin Johanna Emil Fülle wollen ihr gemeinsames Buchprojekt „Guck doch mal! – Ein Medienmärchen für die ganze Familie“ über Crowdfunding finanzieren. Die Kampagne auf www.startnext.com läuft bis zum 27.10.2017

Zusammengefunden haben sich die drei Rostocker bereits Anfang des Jahres. Seitdem arbeiten Sie an ihrem Kinderbuch, um auf ein aktuelles Problem aufmerksam machen: das eigene Kind in Konkurrenz zu Neuen Medien.

„Ich hatte die Idee, als ich meinen Neffen zum Kindergarten gebracht habe“, sagt Initiator Robert Behrens. Dort habe er einige Eltern gesehen, die mehr mit ihren Smartphones als mit ihren Kindern beschäftigt waren. Eine Plakataktion des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern unter dem Titel „Heute schon mit ihrem Kind gesprochen?“ weist seit dem letzten Jahr an vielen Stellen darauf hin. „Ich habe die Plakate gesehen und wol…