Direkt zum Hauptbereich

5.000 m² Erlebnis-Spielplatz eröffnet in der Zillertal Arena

Der über 5.000 m² große Erlebnis-Spielplatz auf der Rosenalm in Zell am Ziller wurde durch eine Investition in Höhe von 1,2 Mio. Euro realisiert.

Zillertal Arena (ots) - Im Juli 2016 eröffnet auf der Rosenalm in Zell am Ziller ein Ort der Fantasie - das Fichtenschloss. Der über 5.000 Quadratmeter große Erlebnis-Spielplatz ist ein Paradies für die ganze Familie. Klettern, rutschen, den Wasserspielbereich erkunden, die herrliche Aussicht genießen - das Fichtenschloss im familienfreundlichsten Skigebiet Österreichs (laut SnowTrex Umfrage 2015) macht einen Ausflug in die Zillertal Arena auch im Sommer zu einem besonderen Erlebnis für Groß und Klein.

BILD zu TP/OTS
- Im Juli 2016 eröffnet auf der Rosenalm in Zell am Ziller ein Ort der Fantasie - das Fichtenschloss.
Der über 5.000 Quadratmeter große Erlebnis-Spielplatz wurde durch eine Investition in Höhe von 1,2 Mio. Euro realisiert und ist ein Paradies für die ganze Familie.
Vor langer, langer Zeit kamen die fleißigen Fichtenwichtel auf die Rosenalm und haben für das künftige Prinzenpaar mit viel Liebe eine weitläufige Schlossanlage gebaut. Große und kleine Gäste der Zillertal Arena können sich dort nun beim Kraxeln, Rutschen oder beim Werkeln austoben. Den grandiosen Blick auf die umliegende Bergwelt genießt man am besten von dem 18 m hohen Aussichtsturm aus. Neben einem großzügigen Wasserspielbereich und einem Erlebnisspielplatz, finden kleine Baumeister in der Bauhütte und im Kranturm auch zahlreiche Möglichkeiten, das Werk der Fichtenwichtel fortzuführen.

"Mit dem neuen Fichtenschloss geht ein lang gehegter Wunsch nach einer Sommer-Attraktion für die ganze Familie in Erfüllung, den wir nun gemeinsam mit dem Tourismusverband Zell-Gerlos realisieren konnten. Gut erreichbar und zentral gelegen - unmittelbar unterhalb der Bergstation der Rosenalmbahn, mit einem tollen Blick ins Zillertal und optimal in das Gelände und die Natur eingebunden, sind wir vom Potential dieses Spiel- und Erlebnisparks überzeugt", freut sich GF DI Franz Kranebitter über einen weiteren Baustein im Arena-Sommerangebot.

Die vollständige Inbetriebnahme des Schloss-Areals ist ab 16. Juli geplant - täglich geöffnet bis 9. Oktober, Eintritt frei, mit der Rosenalmbahn erreichbar.

Zwtl.: Fichtenschloss Fakten:

  • Über 5.000 m² "Schloss-Areal"
  • 4 begehbare Türme (Rutschenturm, Kranturm, Kletterturm, Aussichtsturm)
  • Erlebnis-Spielplatz
  • Wasserspiel- und Sandspielbereich
  • Baumwipfelweg und Walderlebnisweg
  • Schlossküche mit Grillplatz
  • Fichtenwichtel-Bauhütte
  • Genuss- und Relaxplätze für Groß und Klein
  • Investition: 1,2 Mio. Euro

Weitere Informationen und die Betriebszeiten und Tarife der Bergbahnen auf www.zillertalarena.com.

Rückfragehinweis:
Zillertal Arena - Zeller Bergbahnen Zillertal GmbH & Co KG
Christian Daum
+43 (0) 5282 7165-234
christian.daum@zillertalarena.com
www.zillertalarena.com

Presseportal

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Programmierbarer Holzroboter nominiert für den TOMMI Kindersoftwarepreis

Cubetto ist Kandidat für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule
Freiburg i.B. – Der Programmierroboter Cubetto des Unternehmens Primo Toys konnte die Jury des renommierten TOMMI Kindersoftwarepreises überzeugen und wurde für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule nominiert. Der Jury gefällt besonders, dass der Holzroboter Kinder an abstraktes Denken und Programmieren heranführt und dabei ganz ohne Bildschirm auskommt. Bunte Bauklötze machen das Thema für Kinder anfassbar und unmittelbar erlebbar. Für diese Herangehensweise wird Cubetto auch in Montessori-Einrichtungen geschätzt.

Experten und Kinder testen Der TOMMI zeichnet innovative Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug für Kinder aus. Er hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu unterstützen und zu begleiten, erzieht zu einem kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Familienministeriums un…