Sonntag, 10. Juli 2016

Besser am Stück als püriert - Kinder sollten lieber Obst essen, statt Smoothies zu trinken

Baierbrunn (ots) - Auch wenn viele Kinder Smoothies lieben, als Zwischenmahlzeit eignen sie sich nur bedingt. "Ein Smoothie sollte tatsächlich die Ausnahme sein", betont die Kinderärztin Dr. Claudia Saadi im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Aus ernährungsphisiologischer Sicht ist es sinnvoller, dass Kinder frisches Obs und Gemüse essen, da dieses einen höheren Nährstoffgehalt besitzt." Daher sollte der Medizinerin zufolge nur hin und wieder eine Obst- oder Gemüseportion durch einen Smoothie ersetzt werden. "Greifen Sie auch nicht auf gekaufte Smoothies zurück, denn sie enthalten meist Zucker und andere Zusatzstoffe", rät die Saadi.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 7/2016 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
eMail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de