Direkt zum Hauptbereich

Das Schülerkonto als Geschenkidee für die Einschulung

Screenshot der Webseite
kinderkonto-ratgeber.de
(fair-NEWS) Geschenkideen sind oft dann besonders gut, wenn sie das Praktische mit dem Erfreulichen verbinden. Als Geschenk für eine Einschulung kann das beispielsweise ein Schülerkonto sein. 

Noch sind in den meisten Bundesländern Sommerferien. Die Mehrheit der Kinder, die bereits in der Schule sind oder in diesem Jahr eingeschult werden, genießen noch die Sommerferien mit Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden bevor dann wieder der berühmt berüchtigte "Ernst des Lebens" beginnt.

Mit dem neuen Schuljahr 2016 stehen im Spätsommer auch wieder etliche Einschulungen an. Und damit verbunden die Frage: "Was ist ein sinnvolles Geschenk für die Einschulung?". Klar, Zuckertüte bzw. Schultüte gehören definitiv dazu. Ebenso wie Stifte, Bücher, Federmappe, Schulranzen, Rechenschieber, Kinderuhr, Schulwecker und was man als junger Mensch sonst so alles braucht, wenn die Schulzeit beginnt.

Doch neben dieser Grundausstattung gibt es noch einige weitere sinnvolle Geschenke zur Einschulung, die man dem baldigen Schulkind machen kann.

Eine sinnvolle und zugleich nützliche Idee ist beispielsweise das Schülerkonto. Es handelt sich dabei um eine auf Kinder bzw. Schüler zugeschnittene Form des Girokontos, mit der Schüler den Umgang mit Geld erlernen können - selbstverständlich mit elterlicher Hilfe.

Und nicht zuletzt bekommen viele Schulanfänger auch Geldgeschenke, die so ihren Weg direkt auf das Schülerkonto finden können. Welche Schülerkonten sich für Kinder besonders gut eignen und wo man die günstigsten Konditionen und sogar Guthabenzinsen erhalten, erfahren Sie unter anderem in unserem großen Schülerkonto Vergleich .

Ob und wann ein Kind ein Schülerkonto bekommen soll, liegt selbstverständlich im Ermessen der Eltern und sollte mit diesen auch vorher besprochen sein. Nicht zuletzt sind es auch die Eltern, die die Unterschrift für die Eröffnung des Kontos für Ihren Sprössling zu leisten haben.

Um das Einschulungsgeschenk "Schülerkonto" auch für das Kind zu einem fühlbaren Erlebnis zu machen, sollte man sich frühzeitig darum kümmern, das Konto mit dem Einverständnis der Eltern zu eröffnen. Bis alle Unterlagen verschickt und unterschrieben sind. Dies kann je nach Bank zwei bis vier Wochen in Anspruch nehmen.

Nun ist es für viele Kinder im ersten Moment nicht so spannend, gesagt zu bekommen, dass man nun ein eigenes Schülerkonto besitzt. Daher ist es ratsam, das Geschenk auch au schöne Weise "fühlbar" für das Kind zu machen.

Zu den meisten Schülerkonten gibt es eine Art EC-Karte. Dazu bietet es sich an, ein schönes Kinderportemonnaie zu besorgen. Dort hinein können Sie die EC-Karte mit dem Namen des Kindes, als auch ein kleines Geldgeschenk stecken und verpacken dies schließlich. So hat das Kind das Erlebnis des Auspackens auch als etwas "zum Anfassen" in der Hand. Und mit dem kleinen Geldgeschenk kann es gemeinsam mit den Eltern direkt zum ersten Mal ausprobieren, wie eine Einzahlung von Geld auf das eigene Kinderkonto funktioniert.

Wir wünschen allen Kindern eine schöne und erlebnisreiche Einschulung und viel Freude auf ihrem neuen Lebensabschnitt.

Unternehmensprofil:

Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Das betrifft auch den Umgang mit Finanzen. Je früher Kinder den verantwortungsvollen Umgang mit Geld und Bankkonten lernen, umso besser sind sie für einen Start in die Eigenständigkeit gewappnet. Wir zeigen, welche Kinderkonten es auf dem Markt gibt und fürhen in unserem Kinderkonto-Vergleich Konditionen, Vorteile und Nachteile auf.

http://www.kinderkonto-ratgeber.de/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben.

Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr.

Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-skurr…

Kita-Kosten im Deutschlandvergleich - In diesen Städten ist die Kinderbetreuung am teuersten

Berlin (ots) - Die Betreuungskosten in Kitas unterscheiden sich in Deutschlands Großstädten zum Teil dramatisch. Das ergab eine umfassende Analyse der Kita-Gebühren für Kinder ab drei Jahren des Vergleichsportals Netzsieger (www.netzsieger.de). Während Eltern in Düsseldorf und Berlin demnach unabhängig vom Haushaltseinkommen und des Betreuungszeitraums ihre Kinder kostenlos in der Kita unterbringen können, starten die Gebühren in Nürnberg bereits bei 115 Euro monatlich.

Große Preissprünge beim Betreuungszeitraum, Haushaltseinkommen und Anzahl der Kinder
In Deutschland legen nicht Bund oder Länder die Kosten für die Kinderbetreuung fest, sondern die Kommunen. Das Ergebnis: Kinderbetreuung kostet als vergleichbare Dienstleistung innerhalb Deutschlands unterschiedlich viel Geld. Auffällig dabei ist, dass es keine übergeordnete Systematik zur Preisfindung gibt. Ob ein oder mehrere Kinder, viel oder wenig Einkommen, sieben oder neun Stunden Betreuung: Jede Kommune hat eine ganz eigene Idee …

Studie ermittelt: Das kostet ein Schulleben in Deutschland - #Schule

Berlin (ots) - Die Einschulung steht vor der Tür, aber die wenigsten Eltern wissen, welche Kosten auf sie zukommen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Das Vergleichs- und Shoppingportal idealo hat die Schulausgaben in Deutschlands Bundesländern etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Kosten wie Einschulung, Erstausstattung, Bücher- und Essenskosten, Verkehrstickets, Arbeitsmaterialien sowie Ausgaben für Klassenfahrten und Hortbetreuung, den mit Abstand am teuersten Kostenpunkt, kalkuliert* - das Ergebnis: Ein Schulleben in Deutschland kostet von der Einschulung bis zum Abitur durchschnittlich 20.700 Euro. Zur Einschulung geben alle Bundesländer in etwa 425 bis 525 Euro** aus, somit gestaltet sich der Start fast überall gleich. Doch ab dem ersten Schultag gehen die Kosten stark auseinander, Preisschwankungen sind im Bundesvergleich deutlich erkennbar.

Das Schulleben ist in Niedersachsen am teuersten Mit 27.300 Euro ist ein 12-jähriges Schulleben in Niedersachsen am teuersten un…