Direkt zum Hauptbereich

#Wespenstich - Insektengift-Allergie bei Kindern: Was Eltern beachten müssen

Das Verhalten von Kindern provoziert häufig Bienen- oder Wespenstiche

Hamburg (ots) - Prof. Dr. Philippe Stock gibt Tipps, was im Ernstfall zu tun ist

obs/
Initiative Insektengift/
www.allergiecheck.de
Tatort Spielplatz: Ein zweijähriges Mädchen greift neugierig nach einer Wespe, ein kleiner Junge tropft Eis auf sein T-Shirt und er klettert mit klebrigen Fingern auf eine Rutsche - das sind nur zwei von vielen alltäglichen Szenarien, die dazu führen können, dass Kinder häufiger von Wespen gestochen werden als Erwachsene. Deshalb sollten Eltern versuchen, Wespen- und Bienenstiche bei ihren Kindern zu vermeiden und wissen, was sie im Fall eines Stiches tun müssen. "Insektenstiche sind im Umfeld von Kindern besonders häufig, weil bestimmte Situationen und hektische Bewegungen die Tiere provozieren", sagt Prof. Dr. Philippe Stock, Leiter der Pädiatrie am Altonaer Kinderkrankenhaus in Hamburg. Während in den meisten Fällen ein Stich nur unangenehm und schmerzhaft ist, kann das Gift von Wespen und Bienen für Allergiker im schlimmsten Fall lebensgefährlich sein. "Insektenstiche sind bei Kindern der zweithäufigste Auslöser schwerer allergischer Reaktionen nach Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Bereits der erste Stich kann so empfindlich machen, dass schon der nächste den gefürchteten allergischen Kreislaufschock hervorrufen kann", erläutert Prof. Stock. Der Allergologe beantwortet Fragen rund um Vorsorge und Erste-Hilfe:

Wie vermeiden Eltern und Kinder Insektenstiche?

  • Ruhe bewahren: Unruhige Bewegungen oder Anpusten machen die  Tiere aggressiv
  • Kinder sanft aus dem Gefahrenbereich bringen oder das Insekt mit langsamen Bewegungen abbringen
  • Möglichst keine Süßigkeiten im Freien verzehren und wenn doch, dann achtsam und anschließend den Mund säubern. 
  • Mit Strohhalm trinken und Getränkebehältnisse verschlossen  halten 
  • Distanz zu Mülleimern halten
  • Nicht barfuß laufen lassen und den eigenen Rasen kurz und  blütenfrei halten
  • Helle statt bunte Kleidung tragen
  • Gelb wirkt zum Beispiel  stark anziehend und sollte daher vermieden werden.

Was können Eltern tun, wenn ihre Kinder gestochen wurden?

  • Den Stachel wegkratzen - nicht ziehen. Denn am Stachel befindet  sich meist noch ein Giftsack, der durch Ziehen und Drücken  zusätzliches Gift unter die Haut freisetzt. 
  • Kühlen lindert den Juckreiz.
  • Zitronensaft oder eine aufgeschnittene Zwiebel lindern den  Schmerz.
  • Spezielle Salben und Gels lassen Stiche schneller abschwellen.

Was sind Symptome einer allergischen Reaktion?

  • Hautausschlag an verschiedenen Körperstellen
  • Schwellungen im Gesicht und am Hals
  • Juckreiz an Handinnenflächen, Fußsohlen oder behaarten  Körperstellen

Was sind die Symptome eines allergischen Schocks?

  • Schluck- und Sprechbeschwerden
  • Atemnot, Herzrasen
  • Übelkeit, Darmbeschwerden
  • Juckreiz und Rötungen am ganzen Körper

Was tun, wenn Eltern eine Allergie vermuten?

  • Nehmen Sie die Allergiesymptome ernst und suchen Sie einen  Facharzt auf. Bei Hinweisen auf einen allergischen Schock rufen  Sie den Notarzt.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Arzt die Optionen für eine Behandlung  der Allergie.

Können Eltern Vorsorgemaßnahmen gegen einen allergischen Schock treffen?

  • Eltern, die bereits von einer Allergie bei ihrem Kind wissen,  sollten die Notfallmedikation stets griffbereit bei sich tragen. Die darin enthaltenen Präparate Adrenalin-Autoinjektor,  flüssiges Antihistaminikum und Kortison retten im Notfall Leben.
  • Die Allergie auf Insektenstiche ist sehr gut behandelbar und  kann mit verschiedenen Tests vom Allergologen festgestellt  werden. 
  • Wer eine Allergie-Impfung - Hyposensibilisierung - beginnt, baut schnell einen ersten Schutz gegen Insektengifte auf. Nach drei  bis fünf Jahren Behandlung zeigen über 90 Prozent der Patienten  in Studien keine Allgemeinreaktionen mehr auf einen Bienen-  beziehungsweise Wespenstich. 
  • Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt die Behandlung  der Allergie auf Wespen- und Bienenstiche mit der  Insektengift-Impfung.

Weitere Informationen zur Feststellung und Behandlung von Insektengiftallergien unter http://www.initiative-insektengift.de

Dieser Service wird von JDB MEDIA in Kooperation mit der Initiative Insektengift zur Verfügung gestellt.

Über die Initiative Insektengift

Die Initiative Insektengift bietet Patienten, Angehörigen und Interessierten Informationen rund um Allergien auf Stiche von Wespen, Bienen, Hornissen und Hummeln. Ziel der Initiative ist die Aufklärung der Bevölkerung über die Gefahren von Insektenstichen, die Auslöser sowie die Behandlung der daraus resultierenden Allergie. Weitere Informationen unter http://www.initiative-insektengift.de


Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben.

Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr.

Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-skurr…

Kita-Kosten im Deutschlandvergleich - In diesen Städten ist die Kinderbetreuung am teuersten

Berlin (ots) - Die Betreuungskosten in Kitas unterscheiden sich in Deutschlands Großstädten zum Teil dramatisch. Das ergab eine umfassende Analyse der Kita-Gebühren für Kinder ab drei Jahren des Vergleichsportals Netzsieger (www.netzsieger.de). Während Eltern in Düsseldorf und Berlin demnach unabhängig vom Haushaltseinkommen und des Betreuungszeitraums ihre Kinder kostenlos in der Kita unterbringen können, starten die Gebühren in Nürnberg bereits bei 115 Euro monatlich.

Große Preissprünge beim Betreuungszeitraum, Haushaltseinkommen und Anzahl der Kinder
In Deutschland legen nicht Bund oder Länder die Kosten für die Kinderbetreuung fest, sondern die Kommunen. Das Ergebnis: Kinderbetreuung kostet als vergleichbare Dienstleistung innerhalb Deutschlands unterschiedlich viel Geld. Auffällig dabei ist, dass es keine übergeordnete Systematik zur Preisfindung gibt. Ob ein oder mehrere Kinder, viel oder wenig Einkommen, sieben oder neun Stunden Betreuung: Jede Kommune hat eine ganz eigene Idee …

Studie ermittelt: Das kostet ein Schulleben in Deutschland - #Schule

Berlin (ots) - Die Einschulung steht vor der Tür, aber die wenigsten Eltern wissen, welche Kosten auf sie zukommen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Das Vergleichs- und Shoppingportal idealo hat die Schulausgaben in Deutschlands Bundesländern etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Kosten wie Einschulung, Erstausstattung, Bücher- und Essenskosten, Verkehrstickets, Arbeitsmaterialien sowie Ausgaben für Klassenfahrten und Hortbetreuung, den mit Abstand am teuersten Kostenpunkt, kalkuliert* - das Ergebnis: Ein Schulleben in Deutschland kostet von der Einschulung bis zum Abitur durchschnittlich 20.700 Euro. Zur Einschulung geben alle Bundesländer in etwa 425 bis 525 Euro** aus, somit gestaltet sich der Start fast überall gleich. Doch ab dem ersten Schultag gehen die Kosten stark auseinander, Preisschwankungen sind im Bundesvergleich deutlich erkennbar.

Das Schulleben ist in Niedersachsen am teuersten Mit 27.300 Euro ist ein 12-jähriges Schulleben in Niedersachsen am teuersten un…