Direkt zum Hauptbereich

Kindersicherheitsinitiative zur Risikokompetenz von Kindern

"Ich kann das schon alleine!" - Online-Kampagne der AXA 

Köln (ots) - Zu entscheiden, was sie ihrem Kind zutrauen können, fällt Eltern nicht immer leicht. Doch wenn Kinder lernen sollen mit Gefahren umzugehen, sind eigene Erfahrungen wichtig. Eigenständig zu werden und Neues ohne die Hilfe der Eltern zu können, macht Kinder selbstbewusst und stolz. Das zu erleben, ist für Mütter und Väter toll. Aber solche Momente fordern sie auch heraus.


Der Film zur neuen Kampagne der AXA Kindersicherheitsinitiative mit Kindern, Eltern und Erziehern zeigt, wie schön, aber auch wie anstrengend es sein kann, wenn Kinder den Satz "Ich kann das schon alleine!" für sich entdecken. Nicht nur entscheiden zu müssen, was lasse ich zu und wann schreite ich ein, sondern auch mal Situationen auszuhalten und zum Wohl des Kindes eigene Ängste auszublenden, fällt Eltern nicht immer leicht. Aber es macht Sinn, wenn Kinder lernen sollen, später auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Eltern wissen, dass es weder gut ist, sein Kind in Watte zu packen, noch das Gegenteil. Gerade für ihre Sicherheit ist es wichtig, dass Kinder eigene Erfahrungen machen und lernen, auf ihr "Bauchgefühl" zu hören. Dazu gehört auch, mal hinzufallen oder sich das Knie aufzuschlagen. Aber wie entscheiden Eltern, wo die Grenze liegt und ab wann etwas zu riskant wird? In Interviews für den AXA Kindersicherheitsreport stellte sich heraus, dass das ein wichtiges Thema für Mütter und Väter ist.

Entscheiden mit gesundem Elternverstand


AXA will Eltern dabei unterstützen, bewusst und selbstbewusst zu entscheiden. Denn wer seinen Nachwuchs im Alltag beobachtet, kann in der Regel auch gut einschätzen, was er ihm zutrauen kann - mit gesundem Elternverstand sozusagen.

In einer Online-Kampagne greift die AXA Kindersicherheitsinitiative in den kommenden Wochen typische #ichkanndasschonalleine Momente im Alltag auf und lädt Eltern auf https://www.facebook.com/axakindersicherheitsinitiative zur Interaktion ein. Auf der Website http://www.ichkanndasschonalleine.de wird Wissenswertes rund um die Risikokompetenz und die Entwicklung der Sinne von Kindern vermittelt. Denn Kinder sehen und hören die Welt anders als Erwachsene. Viele Fähigkeiten - zu hören, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt oder zu erkennen, wie schnell sich ein Auto auf sie zu bewegt - müssen Kinder erst entwickeln. Und genauso haben Kinder zwar früh schon ein "Bauchgefühl", aber echte Risikokompetenz bauen sie erst mit zunehmender Erfahrung und Alter auf.

Engagiert für Kindersicherheit


Wer relevante Risiken kennt und weiß, wie er vorbeugen kann, lebt entspannter - und es bleibt mehr Energie für die schönen Dinge im Familienalltag. Dafür setzt sich AXA als einer der größten Versicherer in Deutschland ein.

Die AXA Kindersicherheitsinitiative unterstützt Eltern dabei, Risiken im Alltag zu erkennen und richtig zu bewerten. Denn etwa 60 Prozent der Unfälle von Kindern in Deutschland sind vermeidbar. Und nicht immer sind die Dinge, die die größten Sorgen verursachen, tatsächlich auch die wesentlichen Gefahren. Das zeigen auch die AXA Kindersicherheitsreports, die Studienreihe der AXA Kindersicherheitsinitiative. In Kindersicherheitsschulungen, organisiert von AXA Deutschland, haben inzwischen rund 1.600 Kinder gelernt, sich in unangenehmen oder bedrohlichen Situationen zu behaupten. Mit dem AXA Kindersicherheitspreis hat die Initiative 2015 vorbildliche Projekte, die sich für das sichere Aufwachsen von Kindern einsetzen, ausgezeichnet. Fachlich begleitet wird das Engagement des Versicherers von der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V..

Alle Infos zur Kampagne:


Website: http://www.ichkanndasschonalleine.de
Facebook: https://www.facebook.com/axakindersicherheitsinitiative

Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 10,6 Mrd. Euro (2015) und 9.418 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen bietet ganzheitliche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche Vorsorge, Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Die AXA Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die AXA Gruppe einen Umsatz von 98,5 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Underlying Earnings) von 5,6 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2015 ein Volumen von 1,36 Billionen Euro.


Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben.

Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr.

Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-skurr…

Kita-Kosten im Deutschlandvergleich - In diesen Städten ist die Kinderbetreuung am teuersten

Berlin (ots) - Die Betreuungskosten in Kitas unterscheiden sich in Deutschlands Großstädten zum Teil dramatisch. Das ergab eine umfassende Analyse der Kita-Gebühren für Kinder ab drei Jahren des Vergleichsportals Netzsieger (www.netzsieger.de). Während Eltern in Düsseldorf und Berlin demnach unabhängig vom Haushaltseinkommen und des Betreuungszeitraums ihre Kinder kostenlos in der Kita unterbringen können, starten die Gebühren in Nürnberg bereits bei 115 Euro monatlich.

Große Preissprünge beim Betreuungszeitraum, Haushaltseinkommen und Anzahl der Kinder
In Deutschland legen nicht Bund oder Länder die Kosten für die Kinderbetreuung fest, sondern die Kommunen. Das Ergebnis: Kinderbetreuung kostet als vergleichbare Dienstleistung innerhalb Deutschlands unterschiedlich viel Geld. Auffällig dabei ist, dass es keine übergeordnete Systematik zur Preisfindung gibt. Ob ein oder mehrere Kinder, viel oder wenig Einkommen, sieben oder neun Stunden Betreuung: Jede Kommune hat eine ganz eigene Idee …

Studie ermittelt: Das kostet ein Schulleben in Deutschland - #Schule

Berlin (ots) - Die Einschulung steht vor der Tür, aber die wenigsten Eltern wissen, welche Kosten auf sie zukommen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Das Vergleichs- und Shoppingportal idealo hat die Schulausgaben in Deutschlands Bundesländern etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Kosten wie Einschulung, Erstausstattung, Bücher- und Essenskosten, Verkehrstickets, Arbeitsmaterialien sowie Ausgaben für Klassenfahrten und Hortbetreuung, den mit Abstand am teuersten Kostenpunkt, kalkuliert* - das Ergebnis: Ein Schulleben in Deutschland kostet von der Einschulung bis zum Abitur durchschnittlich 20.700 Euro. Zur Einschulung geben alle Bundesländer in etwa 425 bis 525 Euro** aus, somit gestaltet sich der Start fast überall gleich. Doch ab dem ersten Schultag gehen die Kosten stark auseinander, Preisschwankungen sind im Bundesvergleich deutlich erkennbar.

Das Schulleben ist in Niedersachsen am teuersten Mit 27.300 Euro ist ein 12-jähriges Schulleben in Niedersachsen am teuersten un…