Direkt zum Hauptbereich

Kindersicherheitsinitiative zur Risikokompetenz von Kindern

"Ich kann das schon alleine!" - Online-Kampagne der AXA 

Köln (ots) - Zu entscheiden, was sie ihrem Kind zutrauen können, fällt Eltern nicht immer leicht. Doch wenn Kinder lernen sollen mit Gefahren umzugehen, sind eigene Erfahrungen wichtig. Eigenständig zu werden und Neues ohne die Hilfe der Eltern zu können, macht Kinder selbstbewusst und stolz. Das zu erleben, ist für Mütter und Väter toll. Aber solche Momente fordern sie auch heraus.


Der Film zur neuen Kampagne der AXA Kindersicherheitsinitiative mit Kindern, Eltern und Erziehern zeigt, wie schön, aber auch wie anstrengend es sein kann, wenn Kinder den Satz "Ich kann das schon alleine!" für sich entdecken. Nicht nur entscheiden zu müssen, was lasse ich zu und wann schreite ich ein, sondern auch mal Situationen auszuhalten und zum Wohl des Kindes eigene Ängste auszublenden, fällt Eltern nicht immer leicht. Aber es macht Sinn, wenn Kinder lernen sollen, später auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Eltern wissen, dass es weder gut ist, sein Kind in Watte zu packen, noch das Gegenteil. Gerade für ihre Sicherheit ist es wichtig, dass Kinder eigene Erfahrungen machen und lernen, auf ihr "Bauchgefühl" zu hören. Dazu gehört auch, mal hinzufallen oder sich das Knie aufzuschlagen. Aber wie entscheiden Eltern, wo die Grenze liegt und ab wann etwas zu riskant wird? In Interviews für den AXA Kindersicherheitsreport stellte sich heraus, dass das ein wichtiges Thema für Mütter und Väter ist.

Entscheiden mit gesundem Elternverstand


AXA will Eltern dabei unterstützen, bewusst und selbstbewusst zu entscheiden. Denn wer seinen Nachwuchs im Alltag beobachtet, kann in der Regel auch gut einschätzen, was er ihm zutrauen kann - mit gesundem Elternverstand sozusagen.

In einer Online-Kampagne greift die AXA Kindersicherheitsinitiative in den kommenden Wochen typische #ichkanndasschonalleine Momente im Alltag auf und lädt Eltern auf https://www.facebook.com/axakindersicherheitsinitiative zur Interaktion ein. Auf der Website http://www.ichkanndasschonalleine.de wird Wissenswertes rund um die Risikokompetenz und die Entwicklung der Sinne von Kindern vermittelt. Denn Kinder sehen und hören die Welt anders als Erwachsene. Viele Fähigkeiten - zu hören, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt oder zu erkennen, wie schnell sich ein Auto auf sie zu bewegt - müssen Kinder erst entwickeln. Und genauso haben Kinder zwar früh schon ein "Bauchgefühl", aber echte Risikokompetenz bauen sie erst mit zunehmender Erfahrung und Alter auf.

Engagiert für Kindersicherheit


Wer relevante Risiken kennt und weiß, wie er vorbeugen kann, lebt entspannter - und es bleibt mehr Energie für die schönen Dinge im Familienalltag. Dafür setzt sich AXA als einer der größten Versicherer in Deutschland ein.

Die AXA Kindersicherheitsinitiative unterstützt Eltern dabei, Risiken im Alltag zu erkennen und richtig zu bewerten. Denn etwa 60 Prozent der Unfälle von Kindern in Deutschland sind vermeidbar. Und nicht immer sind die Dinge, die die größten Sorgen verursachen, tatsächlich auch die wesentlichen Gefahren. Das zeigen auch die AXA Kindersicherheitsreports, die Studienreihe der AXA Kindersicherheitsinitiative. In Kindersicherheitsschulungen, organisiert von AXA Deutschland, haben inzwischen rund 1.600 Kinder gelernt, sich in unangenehmen oder bedrohlichen Situationen zu behaupten. Mit dem AXA Kindersicherheitspreis hat die Initiative 2015 vorbildliche Projekte, die sich für das sichere Aufwachsen von Kindern einsetzen, ausgezeichnet. Fachlich begleitet wird das Engagement des Versicherers von der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V..

Alle Infos zur Kampagne:


Website: http://www.ichkanndasschonalleine.de
Facebook: https://www.facebook.com/axakindersicherheitsinitiative

Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 10,6 Mrd. Euro (2015) und 9.418 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen bietet ganzheitliche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche Vorsorge, Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Die AXA Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die AXA Gruppe einen Umsatz von 98,5 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Underlying Earnings) von 5,6 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2015 ein Volumen von 1,36 Billionen Euro.


Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Crowdfunding für digitale Bildung | #Bildung #Medien #Kinder

HABA Digitalwerkstatt möchte allen Kindern die Teilhabe an der digitalisierten Gesellschaft ermöglichen Berlin (ots) - Ziel der HABA Digitalwerkstatt ist es, Kinder zu befähigen, Gestalter der digitalen Welt zu werden. Am 25. September startet das Unternehmen aus Berlin deshalb auf der Crowdfunding-Plattform Startnext seine Kampagne für die Digitalwerkstatt Box. Mindestens 100.000 Euro sollen eingesammelt werden, damit sich digitale Bildung auf den Weg in jedes Wohnzimmer Deutschlands machen kann.

"Mit der HABA Digitalwerkstatt Box geben wir Familien erstmalig die Chance, aus dem eigenen Wohnzimmer eine kleine Digitalwerkstatt zu machen. Kinder und Eltern können sich der digitalen Welt gemeinsam nähern, ganz unabhängig von ihren Vorkenntnissen, dem Wohnort oder den Angeboten in der Schule", fasst die Gründerin der HABA Digitalwerkstatt, Verena Pausder, die Idee der Box zusammen. Ein Team aus erfahrenen Pädagogen, Lehrkräften, Informatikern und Programmierern konzipiert dazu…

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben.

Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr.

Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-skurr…

Eltern suchen Fortnite-Nachhilfelehrer für ihre Kinder

Für eine Nachhilfestunde des Online-Spiels zahlen Sie bis zu 20 EUR Berlin (ots) - Das Fortnite-Spiel: Battle Royal hat mit der Geschwindigkeit, mit der 100 Mio. Downloads erreicht worden sind, den dritten Platz in der Rangliste der mobilen Apps eingenommen. Zum Vergleich: beim Phänomen Pokemon GO dauerte es 71 Tage, die Fortnite-Schöpfer haben es dagegen in ebenso sportlichen 138 Tagen geschafft.

Es kam so weit, dass die Nachhilfe-Plattform meet'n'learn die Nachfrage nach "Coachs" dieses Online-Spiels feststellte. Eltern suchen Nachhilfe oder Coaching für ihre Kinder, die ihre Freizeit statt traditioneller Freizeitaktivitäten vor den Bildschirmen verbringen. Der Preis für eine Nachhilfestunde kann bis zu 20 EUR betragen.

Juraj Svincak, CEO meet'n'learn, sagt, dass ähnliche Elternnachfragen in der Vergangenheit bei dem Spiel Minecraft erkannt wurden, man hat ihnen jedoch nicht so viel Beachtung geschenkt. Das Interesse an Fortnite hat uns aber überrascht. Da…