Direkt zum Hauptbereich

Studie der Universität Bielefeld belegt: Unterrichtsprogramm Klasse2000 wirkt positiv auf Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Grundschulkindern

Bremen (ots) - Mondelez International Foundation wird Klasse2000 für weitere vier Jahre mit 655.000 Euro fördern und 600 Schulklassen die Teilnahme am Programm bis 2020 ermöglichen.

obs/Mondelez International
/Klasse2000
Erfolg für das Programm Klasse2000: Teilnehmende Grundschüler entwickeln sich im Bereich Ernährung und Bewegung positiver als ihre Altersgenossen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Universität Bielefeld. Bei der Erreichung wichtiger Kriterien gesunder Ernährung, wie z.B. "5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag" oder "maximal eine Portion Süßigkeiten pro Tag", schnitten Kinder von Klasse2000 besser ab als Kinder der Kontrollgruppe. Im Bereich Bewegung zeigte sich, dass mehr Kinder der Kontrollgruppe zu einem passiven Schulweg (Auto oder Bus) wechselten als die Klasse2000-Kinder. Rund 80 Prozent der Lehrkräfte beobachteten Veränderungen bei den Klasse2000-Kindern, vor allem im Ernährungs- und Sozialverhalten, die sie auf das Programm zurückführten.

Positive Wirkung des Programms Klasse2000 wissenschaftlich belegt

Um die Wirksamkeit des Programms Klasse2000 zu überprüfen, wurde im Zeitraum von 2013 bis 2015 unter Leitung von Professorin Petra Kolip an der Universität Bielefeld, eine begleitende Studie durchgeführt. Insgesamt nahmen 126 Klassen aus 62 Schulen an der Studie teil. "Erfreut hat mich, dass das Programm Klasse2000 eine so deutliche Wirkung zeigt. Dies ist überhaupt nicht selbstverständlich, denn in den Schulen, die wir als Vergleichsgruppe heran gezogen haben, wird ebenfalls vieles aus dem Bereich der Gesundheitsförderung angeboten", so Professorin Kolip. Die Auswertung bestätigte jedoch die Qualität des Konzepts: "Klasse2000 hat gegenüber anderen gesundheitsfördernden Angeboten einen deutlichen Mehrwert. Dies lässt sich deutlich aus der Evaluation ablesen", so Kolips positives Fazit.

Im Rahmen der Studie wurden die Klassen - insgesamt 1.177 Schüler - per Zufall in zwei Gruppen aufgeteilt in eine Klasse2000-Gruppe und eine Kontrollgruppe, die nicht am Programm teilnahm. Das Ergebnis: Kinder, die mit Klasse2000 gefördert wurden, zeigten positivere Entwicklungen im Ernährungs- und Bewegungsverhalten. Und das, obwohl auch bei den Schülern der Kontrollgruppe gesundheitsfördernde Aktivitäten Teil des Unterrichts waren.

Mondelez International Foundation fördert Klasse2000 für weitere vier Jahre

"Klasse2000 fördert einen gesunden Lebensstil bei Kindern, das wurde erneut nachgewiesen", bekräftigt Thomas Duprée, Geschäftsführer von Klasse2000, die Studienergebnisse der Universität Bielefeld. Aus diesem Grund hat sich auch die Mondelez International Foundation erneut dazu entschlossen, das Programm weiter zu unterstützen. In den vergangenen fünf Jahren hat die Stiftung bereits 900 Klassen die Teilnehme am Programm ermöglicht. Die Stiftung stellt nun weitere 655.000 Euro für die Förderung von 600 Schulklassen in den Jahren 2016 bis 2020 bereit. "Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit Klasse2000", sagte Sarah Delea, Präsidentin der Mondelez International Foundation. "Das Programm vermittelt Wissen und Kompetenzen, mit denen Kinder Entscheidungen treffen können, die zu einem ausgewogeneren Lebensstil beitragen."

Gesunde Ernährung und Bewegung stärken - Schüler und Eltern wurden befragt

Welche Auswirkungen Klasse2000 konkret auf das Verhalten der Kinder hat, ließ sich aus der Befragung von Schülern und Eltern ableiten. So stieg beispielsweise der Süßigkeiten- und Fastfood-Konsum in der Kontrollgruppe stärker. Zudem gelang es in der Klasse2000-Gruppe häufiger, den Wasserkonsum der Kinder zu steigern. Beim Schulweg blieben die Klasse2000-Kinder öfter dabei, ihn aktiv zurückzulegen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Ein weiterer positiver Aspekt: Die Mehrheit der Kinder, die an Klasse2000 teilnahmen, berichtete auch Zuhause vom Gelernten. Das bestätigten 80% der Eltern. Vier von fünf Lehrkräften berichten über positive Veränderungen bei den Kindern, die sie auf das Programm zurückführen, z.B. ein verbesserter Umgang miteinander, konstruktivere Konfliktlösung oder eine gesündere Ernährung.

Über Klasse2000

Klasse2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Kinder sollen wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen erwerben, die ihnen helfen, einen gesunden Lebensstil zu entwickeln - körperlich, psychisch und sozial. Von Klasse 1 - 4 lernen die Kinder mit ihren Lehrkräften in ca. 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr, was sie tun können, um sich wohlzufühlen. Experimente, Spiele, interessante Materialien und Unterrichtsbesuche von Klasse2000-Gesundheitsförderern tragen dazu bei, dass die Kinder sich für das Thema Gesundheit begeistern. Seit 1991 hat Klasse2000 bundesweit über 1,3 Millionen Kinder erreicht.

Über Mondelez International

Mondelez International ist ein globales Snacking-Unternehmen. 2015 verzeichnete das Unternehmen einen Netto-Umsatz von rund 30 Milliarden US-Dollar. Mondelez International ist in mehr als 165 Ländern führender Anbieter von Schokolade, Keksen, Kaugummi, Süßigkeiten und Getränkepulver. Mondelez International ist im Standard & Poor's 500 Index, im NASDAQ 100 und im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Mehr über uns erfahren Sie unter www.mondelezinternational.com.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…