Direkt zum Hauptbereich

Die ADTV Tanzschulen öffnen Ihre Türen zum Disney Prinzessintag am 24./25.9.2016

Rosarotes Wochenende für alle Prinzessinnen und Prinzen

Hamburg (ots) - Deutschlandweit gibt es für Kids an diesem Wochenende nur eine Farbe und die heißt rosa! Egmont Ehapa Media, Disney und der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband veranstalten in mehr als 130 ADTV Tanzschulen den Disney Prinzessintag. Dort wartet auf die kleinen Prinzessinen und Prinzen ein Programm mit Tänzen, viel Musik, und jede Menge Überraschungen. Bundesweit werden mehr als 20.000 Kinder erwartet. Bereits seit 13 Jahren verwandeln sich die teilnehmenden ADTV Tanzschulen aus diesem Anlass in festlich geschmückte Tanzsäle. Mit höfischen Spielen und königlichen Tänzen wird den Kindern ein unvergesslicher Tag bereitet. Speziell ausgebildete KindertanzlehrerInnen vermitteln bei festlicher Musik die ersten Tanzschritte und geben Tipps für das Benehmen bei Hofe.

Mit dieser Veranstaltung, die auf eine Initiative des Egmont Ehapa Verlags, zurückgeht, wird zugleich das ADTV-Kindertanzkonzept unterstützt. Es dient der Förderung von Bewegung, Konzentration und Koordination. Kinder lernen damit den richtigen Umgang mit dem eigenen Körper. Und wer könnte den Zugang zum Tanzen besser ermöglichen, als die beliebten Disney-Prinzessinnen, wie Cinderella, Belle, Arielle, Rapunzel und Co? Das Disney-Prinzessin-Magazin erscheint vierwöchentlich und richtet sich an Leserinnen zwischen 3 und 6 Jahren. Regelmäßig erhält der Disney Prinzessintag musikalische Unterstützung von namhaften deutschen Kinderliedermachern. In diesem Jahr stammt die Prinzessintaghymne aus der Feder von Jürgen von Eick, Beter Band und Andreas Hötter aus der Fabulara Wunderland Show - Fabulara ist ein Bühnenprojekt - eine Mischung aus Theater, Comedy & Musik. Zum Prinzessinentag wurde der Song "Prinzessin" ausgewählt, da dieser natürlich thematisch, wie auch musikalisch perfekt zum Motto des Tages passt"

Eine Liste aller teilnehmenden Tanzschulen findet sich im Disney Magazin sowie auf www.tanzen.de

Kontakt:

Christian Götsch, Swinging World GmbH
- Der Unternehmerverband der
Tanzschulen Swinging World e.V.,
Obenhauptstraße 5
22335 Hamburg,
www.tanzen.de, christian.goetsch@tanzen.de,
Telefon: 040/500 582 15


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Programmierbarer Holzroboter nominiert für den TOMMI Kindersoftwarepreis

Cubetto ist Kandidat für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule
Freiburg i.B. – Der Programmierroboter Cubetto des Unternehmens Primo Toys konnte die Jury des renommierten TOMMI Kindersoftwarepreises überzeugen und wurde für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule nominiert. Der Jury gefällt besonders, dass der Holzroboter Kinder an abstraktes Denken und Programmieren heranführt und dabei ganz ohne Bildschirm auskommt. Bunte Bauklötze machen das Thema für Kinder anfassbar und unmittelbar erlebbar. Für diese Herangehensweise wird Cubetto auch in Montessori-Einrichtungen geschätzt.

Experten und Kinder testen Der TOMMI zeichnet innovative Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug für Kinder aus. Er hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu unterstützen und zu begleiten, erzieht zu einem kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Familienministeriums un…