Direkt zum Hauptbereich

In der märchenhaften Welt der Zwerge

(fair-NEWS) Dieses kleine Büchlein lässt Kinderherzen höher schlagen. Lustige und lehrreiche Geschichten aus allen Jahreszeiten mit Ausmalbildern fördern nicht nur die Kreativität der Kleinen, sie sind auch ein wunderbarer Zeitvertreib. Zum Vorlesen und Selberlesen bestens geeignet.

Leseprobe

In der märchenhaften Welt der Zwerge
(fair-NEWS)
Bei den Zwergen
Es war ein schöner warmer Herbsttag und Nepomuck beschloss, einen Waldspaziergang zu machen. Der kleine Kobold liebte die Natur mit all ihren Bäumen, Blumen und Tieren. Überall standen Pilze und Nepomuck war froh, den kleinen Korb mit Blaubeerpasteten und selbstgemachter Limonade dabei zu haben. Flink ließ er sich auf einem Baumstumpf nieder und aß genüsslich schmatzend seinen Proviant bis auf den letzten Krümel auf. Dann trank er geräuschvoll seine Limonade aus der Flasche.
Ein Eichhörnchen kam vorbei und grinste frech: „Wohl bekommts!“
Nepomuck lachte und machte sich daran, die schönen braunen Pilze in seinen Korb zu sammeln, natürlich nahm er nur die kleinsten und selbst die waren noch fast zu groß für ihn.
Das Eichhörnchen half ihm und erzählte dabei die ganze Zeit von dem Wintervorrat, den es sich angelegt hatte. Keine Pilze, nein, aber Bucheckern, Eicheln und Nüsse.
Als Nepomuck endlich aufblickte, war er weit abgekommen von dem Weg, den er sonst ging. Der Wald kam ihm unbekannt vor.
Da hörte er ein lautes Jammern. Neugierig ging er der Stimme nach und sah ein kleines Männchen mit einer roten Zipfelmütze.
Der Zwerg erhob seine zornige Stimme und fuhr Nepomuck wütend an: „Was schaust du so dumm herum? Siehst du nicht, dass ich hier festhänge?!“
Nepomuck trat näher heran und sah, dass der Zwerg mit seinem langen weißen Bart in eine Kaninchenfalle geraten war und nicht mehr loskam.
„Moment!“
Zum Glück hatte Nepomuck immer sein scharfes Schnitzmesser dabei. Er stellte den Korb mit den Pilzen zu Boden und holte das Messer heraus. Schnipps! Ab war der Bart.
Der grimmige Zwerg fuhr sich mit der Hand über das Kinn und schrie außer sich vor Wut: „Was hast du getan? Mein schöner Bart, über lange Jahre gewachsen und mein ganzer Stolz … oje oje … was tu ich nur?“
Er sprang wie von einer Tarantel gestochen durch den Wald und das Eichhörnchen suchte schnell das Weite.
„Entschuldigen Sie, Herr Zwerg, aber ich wollte Sie nur befreien“, sagte Nepomuck zerknirscht.
„Du Nichtsnutz von einem Kobold!“, meckerte der Zwerg.
Jetzt wurden andere Stimmen laut und plötzlich wimmelte es von kleinen roten Zipfelmützen.
„Wo bleibst du denn Machbösemienezumgutenspiel?“
Der Zwerg berichtete mit mürrischer Miene. Die anderen Zwerge lachten, was seine Laune nicht gerade verbesserte.
„Wir können dich jetzt auch Dermitdemhalbenbart nennen“, kicherte einer von ihnen.
Nepomuck hatte inzwischen gezählt, es waren sieben Zwerge. Sie stellten sich vor und dem kleinen Kobold schwirrte der Kopf.

Wie die Geschichte wohl weitergeht und was die Zwerge mit Nepomuck vorhaben? Das und noch vieles mehr erfahrt ihr in dem Buch “ Geschichten aus dem Reich der Hexen, Elfen und Kobolde”. Zu jeder Geschichte gibt es ein lustiges Ausmalbild. Jetzt bei Online-Anbietern wie Amazon, im deutschen Buchhandel oder bei BoD. Oder einfach als E-Book bei Kindle herunterladen.

Produktinformation

• Taschenbuch: 80 Seiten
• Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (18. März 2014)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3735790720
• ISBN-13: 978-3735790729
• Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 8 Jahre
• Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 0,4 x 24,6 cm

©byChristine Erdic


Frau Christine Erdiç
115 sok no 30
35050 Izmir
Türkei

Unternehmensprofil:

Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.
http://christineerdic.jimdo.com/


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…