Direkt zum Hauptbereich

Online-Lernplattform Quizlet startet in Deutschland durch

San Francisco (ots) - Der US-Vorreiter im Bereich EdTech Quizlet, der Lerninhalte, virtuelle Lernkarten und vieles mehr für Schüler und Lehrer anbietet, hat den Start seiner neuen, lokalisierten Plattform in Deutschland bekanntgegeben. Quizlet ist nun auf Deutsch verfügbar und erleichtert es den Nutzern deutlich, Themen ihrer Wahl zu finden und zu erlernen.

Das Peer-to-Peer-Netzwerk Quizlet wurde ursprünglich 2005 von einem Highschool-Schüler aus San Francisco gegründet und bietet Lernmaterialien, die von und für Lernende erarbeitet wurden. Alleine im vergangenen Jahr erstellten die monatlich 20 Millionen Nutzer von Quizlet weltweit über 60 Millionen Lernsets, deren Themen von Wortschatz und Abitur-Prüfungsmaterialien bis hin zur beruflichen Weiterbildung alles abdecken.

Bereits vor der heutigen Ankündigung erfreute sich Quizlet äußerster Beliebtheit bei Lernenden und Lehrern in Deutschland. Alleine im vergangenen Jahr konnte Quizlet ein Wachstum von fast 45 % bei deutschen Nutzern verzeichnen. Mehr als 11.000 deutsche Lehrer verwenden Quizlet bei der Arbeit mit ihren Schülern, die alleine im eigenen Land über vier Millionen Lernsets bearbeiteten.
Mit der Einführung einer eigenen Webseite für Deutschland hat Quizlet zudem die Benutzeroberfläche und das Layout erneuert und lokalisiert. Auch das Erscheinungsbild seiner Plattform wurde vollständig überarbeitet. Dazu zählen ein neues Logo, helle, freundliche Farben und eine neue mobile Webseite, die das Lernen auf allen Geräten unterstützt. Mit der Erneuerung werden diesen Monat verschiedene neue, oft nachgefragte Funktionen für Quizlet Live eingeführt. Einige der Funktionen, die im Rahmen des Quizlet Lehrer-Abos erhältlich sind:
  • Lehrer können nun Teams individuell zusammenstellen und die vom Spiel vorgeschlagenen Spieler ersetzen
  • Mehrere Lernsets können aneinandergereiht werden, um das Spiel zu einem fortlaufenden, ununterbrochenen Erlebnis zu machen - Auch Audio-Funktionen sind jetzt verfügbar, sodass das Lernerlebnis um eine weitere Dimension erweitert wird und noch mehr Spaß macht
"Während Quizlet bereits weltweit genutzt wird, war unsere Seite bislang immer nur auf Englisch verfügbar. Da es in Deutschland besonders aktiv genutzt wurde, wollten wir, dass dies auch eines der ersten Länder außerhalb der USA ist, in dem wir die Seite offiziell einführen", so Matthew Glotzbach, CEO von Quizlet. "Wir verfügen bereits über hunderttausende von Schülern erarbeitete Lernmaterialien für Bereiche wie moderne Fremdsprachen und Mittlere Reife und möchten nun auch Schülern und Lehrern in Deutschland einfachen Zugang zu Quizlet verschaffen. Wir freuen uns auf das, was noch vor uns liegt."

Über Quizlet

Quizlet ist das weltweit größte Peer-to-Peer-Lernnetzwerk und hat sich auf die Fahne geschrieben, so viel Wissen wie möglich zusammenzutragen, damit jeder sein Lernpotenzial voll ausschöpfen kann. Quizlet wird jeden Tag in jedem Land der Welt von vielen Millionen Schülern und Lehrern genutzt und ist einfach, leistungsfähig und macht Spaß. Es bedient sich bewährter Lernmethoden, von denen Lernende und Lehrer gleichermaßen profitieren. Quizlet wurde 2005 gegründet und hat seinen Sitz in San Francisco, Kalifornien.


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…