Direkt zum Hauptbereich

Erstes Buch zum Thema „Abstillen älterer Kinder“ erschienen

Der kleine Milchvampir

(openPR) Bad Lippspringe. Erstmals gibt es jetzt ein Buch, das hilft, ältere Kinder abzustillen. Ein wichtiges Thema. Denn Mütter, Hebammen und immer mehr Medien wissen: Zahlreiche Babys entwickeln sich zum „kleinen Milchvampir“ – und rauben der Mutter jahrelang Milch, Kraft und Nerven. Wie Milchvampire und Mütter einander sanft loslassen können, zeigen die Autorin Sandra Schindler und die Illustratorin Sandra Seiffart in ihrer druckfrischen Kindergeschichte. Ihr Botschaft ist ferner: Solang Mütter sich damit wohlfühlen, ist Langzeitstillen prima. Wenn die Mama jedoch nicht mehr mag, liegt’s ganz bei ihr, den Milchvampir zu entwöhnen.

Die Nachfrage nach diesem Thema ist riesig“, sagt Alexa, Hebamme der Autorin Sandra Schindler. Wie ihre Kolleginnen erhält Alexa vier, fünf oder sogar mehr Jahre nach einer Entbindung noch Hilferufe vieler Mütter: Mein Kind kann noch immer nicht ohne meine Milch sein – wie schaffe ich es nur, endlich abzustillen?

Liebevoll den Milchhahn zudrehn

Ein Patentrezept zum Abstillen gibt es nicht. Doch liebevolle Tricks können dem Kleinkind Alternativen schmackhaft machen und ihm zeigen: Du bist alt genug. Du brauchst die Muttermilch nicht mehr. In Der kleine Milchvampir sind es die Mama und die Oma, die den Trick sozusagen hervorzaubern – so dass die kleine Hautfigur fortan mit ihren geliebten Mandel- und Dinkeldrinks glücklich ist.
Dass der kleine Milchvampir des Buches pflanzliche Alternativen liebt, passt bestens zum Konzept und ins Programm des GrünerSinn-Verlages: Der nämlich arbeitet und produziert komplett vegan und klimaneutral. Auch die Autorin Sandra Schindler lebt vegan. Die Idee zum Kleinen Milchvampir entstand jedoch ganz fern von der eigenen Ernährung. Autobiografisch ist sie dennoch: Schindlers jüngere Tochter nämlich war ein echter Milchvampir. „Ich war völlig verzweifelt auf der Suche nach einem Buch, das mein Abstillproblem lösen könnte. Aber das gab’s nicht. Also habe ich es kurzerhand selbst geschrieben“, sagt die Autorin, Lektorin, Marketingexpertin und Mutter zweier Töchter.


Texte und Bilder (vor)lesen und anschauen

Vom Gros der Kinderbücher unterscheidet sich Der kleine Milchvampir nicht nur durch seine neue Thematik. Auch die Form ist besonders: Gereimte Strophen und ein anschließender Brief an die Mütter machen die Geschichte zum idealen Vorlesebuch. Ob Großmutter, Lieblingstante, Mama oder Papa: Gemeinsam mit dem Milchvampir lässt sich’s bestens (vor)lesen und dazu die liebevollen Illustrationen anschauen.

Alternatives werteneutral aufzeigen

Wer aufmerksam liest und schaut, entdeckt in der Kindergeschichte auch die Themen Familienbett, Hausgeburt und Bio-Ernährung. Doch bleiben diese Dinge am Rand und völlig werteneutral. Schließlich geht’s ja darum, dem Milchvampir und seiner Mutter ein entspanntes, muttermilchfreies Miteinander aufzuzeigen.

Infokasten

Der kleine Milchvampir. Für ältere Stillkinder und ihre Mütter
Autorin: Sandra Schindler
Illustratorin: Sandra Seiffart
Verlag: GrünerSinn-Verlag
28 Seiten
15,3 x 15,3 cm
Preis: 9,95 €
ISBN: 978-3-946625-02-5
Zur Bestellung: www.veganverlag.de/online-shop

GrünerSinn-Verlag
Wilhelm-Hücker-Str. 11
33175 Bad Lippspringe

Fon: +49 5252 934219
Fax: +49 5241 2194984
Web: www.veganverlag.de

GrünerSinn-Verlag … der vegane Verlag

Bücher, die begeistern. Weil sie frisch, charmant und etwas anders sind – und dazu ökologisch, nachhaltig und sozial produziert: Dafür steht der GrünerSinn-Verlag. Autoren, Illustratoren und Verlagsmitarbeiter arbeiten eng, offen und ehrlich zusammen. Mit Erfolg: Der kleine Verlag wächst kontinuierlich, und das Verlagsprogramm umfasst bereits zahlreiche unterhaltsame und informative Geschichten für Groß und Klein sowie Sach- und Kochbücher. Zum Lesen, Anschauen und zum Hören. Das Sortiment bietet außerdem Zeitschriften und Postkarten.

Gegründet 2013, produziert der GrünerSinn-Verlag von Anfang an alle Druckerzeugnisse klimaneutral und frei von tierischen Produkten, sprich: komplett vegan. Denn für die Gründerin und Geschäftsführerin Karolina Kelc und ihr 15-köpfiges Team stehen Leben und Umwelt an erster Stelle – begleitet von erstklassigem Branchenwissen und langjähriger Erfahrung in renommierten Verlagen. Die Mitarbeiter akquirieren und betreuen Autoren, lektorieren professionell, kümmern sich um Satz, Herstellung, Marketing und Vertrieb der Werke. Zu fairen Bedingungen für alle.

Willkommen sind Autoren und Illustratoren, die ein Zeichen der Veränderung setzen und dies in Wort und Bild realisieren möchten.


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…