Direkt zum Hauptbereich

Ein Bilderbuch als Willkommens-Geschenk Bundesagentur für Arbeit verteilt "Der Drachenprinz" an Flüchtlingskinder - Deutsche Welle stellt Hörbücher in neun Sprachen bereit

Berlin (ots) - Jedes als Flüchtling in Deutschland ankommende Kind bekommt ab heute von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundesagentur für Arbeit ein Exemplar des Bilderbuchs "Der Drachenprinz". Die Verteilung erfolgt im Rahmen eines mehrmonatigen Piloten und hat in fast allen Bundesländern begonnen. Bayern, das Saarland, Rheinland-Pfalz und Bremen folgen ab dem 15. Oktober 2016.

obs/
Holm Keller GmbH/
Foto:
Louiza Froebe © Holm Keller GmbH 2016
"Der Drachenprinz" erklärt auf 36 Seiten das alltägliche Leben in Deutschland aus der Perspektive von Kindern. Erzählt wird von der Freundschaft zwischen dem Jungen Yasin und Lisa, einem kleinen Mädchen, das in Deutschland lebt. Yasin muss mit seinen Eltern aus der Heimat fliehen und gelangt so nach Deutschland. In der Geschichte erfährt man von alltäglichen Erlebnissen der beiden Kinder und von den Unterschieden in beiden Leben. Aus welchem Land Yasin stammt, weshalb er mit seinen Eltern fliehen musste und in welche Stadt sie kommen, wird nicht berichtet. Nicht kindgerechte Themen wie Politik und Religion werden in dem Buch bewusst ausgeklammert.

Dazu Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle, dem öffentlich-rechtlichen Auslandssender Deutschlands: "Wir freuen uns sehr, mit den Hörbüchern zu diesem schönen Projekt 'Der Drachenprinz' im Rahmen unserer Serie 'Mach dein Herz auf' beitragen zu können. Als Stimme Deutschlands im Ausland ist es uns eine Herzensangelegenheit, Projekte zu unterstützen, die Vielfalt und Toleranz leben. Vor allem geflüchteten Kinder kann damit geholfen werden, so gut wie möglich hier bei uns anzukommen."

Frank-Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, ergänzt: "Das wunderbare Bilderbuch 'Der Drachenprinz' erklärt Kindern, die zu uns geflohen sind, was sie erwartet. Gerade die jüngsten Opfer von Krieg und Vertreibung verdienen unsere Hilfe zu ihrer Integration. Dieses sympathische Projekt mit seinen vielen Partnern aus der organisierten Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik zeigt, wie es gehen kann."

Holm Keller, der Initiator des Projektes, fügt hinzu: "Die meisten gerade der kleinen Kinder haben in der Zeit vor und während ihrer Flucht Fürchterliches erlebt. Für viele von ihnen ist 'Der Drachenprinz' das erste eigene Buch überhaupt. Es ist eine schöne Geste, um diese Kinder mit einem wahrhaft werthaltigen Geschenk in Deutschland zu begrüßen. Wir hoffen, dass das Buch vielen kleinen - und auch manchem großen - Geflüchteten hilft, sich in unserem Land etwas besser zurecht zu finden."

Die Bundesagentur für Arbeit übernimmt die kostenfreie Verteilung des "Drachenprinzen" an im Pilotzeitraum neu ankommende Kinder über ihre bundesweite Präsenz in Ankunftszentren für Geflüchtete. Für Eltern gibt es dort zusätzlich Übersetzungshefte in arabischer Sprache, in Dari, Farsi, Französisch, Kurmandschi, Paschtu, Sorani und Türkisch. Die von der Deutschen Welle produzierten Hörbuchversionen in neun Sprachen stehen zum kostenlosen Download im Internet bereit.

Im Rahmen des Piloten werden die Gesamtkosten der Herstellung für das Land Berlin übernommen von der Stage Entertainment GmbH, für die Freie und Hansestadt Hamburg von Evotec AG, für das Land Hessen von der Hochschule Fresenius GmbH und im Freistaat Sachsen vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie. Im Land Niedersachsen fördert Christiane Freifrau von Spoercken, in Schleswig-Holstein die Stiftung Louisenlund, im Land Nordrhein-Westfalen die Stiftung Kunst und Kultur e.V., im Besonderen Benno Garschina, Pitt Hoffmann und Walter Smerling. Die Berlin Metropolitan School unterstützt das Vorhaben in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die Stiftung Soziale Dienste ermöglicht das Projekt in Baden-Württemberg. Die Durchführung des Piloten im Freistaat Bayern, im Saarland, in Rheinland-Pfalz und Bremen wird von Unterstützern finanziert, die nicht namentlich genannt werden möchten.

Hörbuchversionen in neun Sprachen stehen unter http://www.drachenprinz.com/audio zum kostenlosen Download bereit.

Auf der Website http://www.drachenprinz.com sind viele weitere Informationen rund um das Projekt bereitgestellt.

Weitere Bilder sind auf Instagram zu finden https://www.instagram.com/derdrachenprinz/.

Ein von Der Drachenprinz (@derdrachenprinz) gepostetes Foto am



Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…