Direkt zum Hauptbereich

Lieblingsfach in der Schule - die Pause!

In der Pause mit den Freunden quatschen macht mit einem leckeren Brötchen noch mal mehr Spaß. Und dann geht's energiegeladen und konzentriert in der Schule weiter.


(fair-NEWS) Nach sechs langen Wochen Ferien hat nun in allen Bundesländern die Schule wieder begonnen. Nun heißt es wieder die Schulbank drücken und fleißig lernen, lernen, lernen!
Für viele Kids nicht gerade zur großen Freude, doch die Neulinge an den Schulen sind generell hoch erfreut und aufgeregt auf den neuen Lebensabschnitt. Alles ist neu: Mitschüler, Lehrer, die Klassenzimmer und der große Schulranzen, der tapfer und stolz nun als täglicher Begleiter auf dem Rücken zur Schule getragen wird.


Morgengold bringt's -
backfrisch und lecker!
Die meisten erinnern sich bestimmt noch sehr gerne an die Einschulung und die prall gefüllte Schultüte mit Süßigkeiten, kleinem Spielzeug und diversen Schreibmaterialien, sodass das Tragen zu einer großen Herausforderung wurde. Die Schulzeit ist etwas Besonderes und es bleiben Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen, die auch noch viele Jahre später in Erinnerung bleiben. Die Schulzeit formt jeden in seiner Persönlichkeit und bietet die Chance, einen Grundstein für das spätere Leben zu legen. Aber natürlich freuen sich die Kids in erster Linie auf die Pausen, die Mitschüler und Freunde, die Klassenfahrten und tatsächlich auch auf den einen oder anderen Lehrer.
Doch für alle gilt: Früh Aufstehen, nachmittags Hausaufgaben erledigen und für anstehende Klassenarbeiten lernen. Um dieses Pensum mit Power und Energie zu absolvieren, gehört erst einmal ein stärkendes Frühstück. Dabei sollte ausreichend Flüssigkeit in Form von Tee, Saftschorle oder auch einem Kakao zur Verfügung stehen. Dazu ofenfrische Backwaren und Brötchen (www.morgengold.de/live/backfrisch) die für ausreichend Energie sorgen und die benötigte Konzentrationsfähigkeit der Schüler unterstützen.

Für die täglich benötigten Backwaren und Brötchen bieten die Morgengold Frühstücksdienste ihren Service, "das Frühstück liefern zu lassen", an sieben Tagen in der Woche an. In den frühen Morgenstunden nehmen die Service-Fahrer der Morgengold Frühstücksdienste direkt in den Backstuben der jeweiligen Bäckerei die ofenfrischen Brötchen und Backwaren entgegen, um sie auf dem schnellsten Weg an ihre Bestimmungsorte zu bringen. Dies bedeutet: Pünktlich zum Frühstück warten die gewünschten Brötchen und Backwaren bereits an der Haustür.

Die Auswahl und die gewünschten Liefertage werden bequem in dem Kundenportal der www.morgengold.de Frühstücksdienste bestimmt.

Gut geplant und organisiert, haben die Kids in den geliebten Pausen ebenso einen ofenfrischen Genuss in der Versperbox und sind für den Schultag bestens gerüstet.

Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711 248 97 98
Ansprechpartner: Jürgen Rudolph

www.morgengold.de


Unternehmensprofil:


Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.


Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…