Direkt zum Hauptbereich

Alle feiern Looping Louie! Spieleklassiker mit dem Bruchpiloten wird 22

Dreieich (ots) - Ein Hoch auf den Schnapszahl-Geburtstag des witzigen Bruchpiloten: Looping Louie wird 22 Jahre. 1994 als Kinderspiel auf den Markt gekommen, begeistert der Spieleklassiker längst nicht mehr nur die Kleinen, sondern ist mittlerweile ein Partyspiel, das auch bei vielen Erwachsenen für eine Menge Spaß sorgt.

obs/
HASBRO Deutschland GmbH/
Hasbro
Die dreidimensionale Spiellandschaft des Kultspiels, das schon im Jahr 1994 mit dem damaligen Kinderspiel-Sonderpreis "Jury Spiel des Jahres" ausgezeichnet wurde, ist mit wenigen Handgriffen aufgebaut. Jeder der bis zu vier Spieler hat einen eigenen Hühnerstall, auf dessen Dach die Hühner in Form von Spielechips "auf der Stange" sitzen. Vor dem Hof eines jeden Spieler ist eine Wippe angebracht, mit deren Hilfe die Hühnerhalter den bedrohlich kreisenden Flieger abwehren sollen, indem sie ihn auf seinem Sturzflug wieder in die Höhe katapultieren. In der Spielmitte thront, ähnlich einem Kirmeskarussell, eine Säule mit einem Ausleger, an dessen Ende das Flugzeug mit dem Bruchpiloten Louie sitzt. Der batteriebetriebene Kunstflieger zieht während des Spiels seine kreisrunden Bahnen und fegt - wird er nicht abgewehrt - die Hühner vom Dach. Gefragt sind Reaktionsfähigkeit sowie Augen- und Handkoordination, denn wer nicht schnell genug ist und mit guten Reflexen den auf den Hühnerstall stürzenden Bruchpiloten mit seiner Wippe abwehrt, hat bald keine Hühner mehr.

Garantierter Spielespaß für jedes Alter

Den flinken Louie mit seiner kleinen Wippe zu treffen, ist anfangs gar nicht so einfach. Da geübte Spieler jedoch immer treffsicherer werden, lässt sie sich auch mit der schmaleren Seite montieren, was die Schwierigkeit erhöht. Mit zunehmendem Training gelingt es Spielern nicht nur immer öfter, den Bruchpiloten daran zu hindern, das eigene Federvieh vom Dach zu schubsen, sondern sogar durch den richtigen "Schnipp" gezielt die Hühner der Mitspieler anzugreifen.

Um den Schwierigkeitsgrad weiter zu höhen, kann Louie beschwert werden, beispielsweise mit einem Verschlussdeckel, der als Helm dient. Dadurch ändern sich die Flugeigenschaften und der Bruchpilot wird noch unberechenbarer. Und wenn der Verlierer einen Witz erzählen, auf einem Bein um den Tisch hüpfen oder einen Schnaps trinken muss, lässt sich in lustiger Runde ein ganzer Abend mit Looping Louie gestalten. Denn so wird das Kinderspiel zum echten Partykracher für die Großen.


Über Hasbro:


Hasbro (NASDAQ: HAS) ist ein weltweit agierendes Unternehmen, dessen Ziel es ist, die besten Spielerlebnisse zu schaffen. Zu den bekannten, eigenen Marken des Unternehmens zählen MONOPOLY, MY LITTLE PONY, NERF, PLAY-DOH und TRANSFORMERS und führende Partner-Marken. Hasbro bietet für Kinder und Familien Spielwaren und Gesellschaftsspiele, Fernsehserien, Kinofilme, digitale Spiele, sowie Lizenzprodukte in allen relevanten Konsumgüterkategorien. Die Hasbro-eigenen Hasbro Studios und deren Film-Label Allspark Pictures, schaffen einzigartige Markenerlebnisse, mit den von ihnen produzierten Inhalten für Fernsehen, Film, digitale Kanäle und mehr. Hasbro ist bestrebt, sozial verantwortlich zu handeln und so das Leben von Millionen von Kindern und Familien weltweit positiv zu beeinflussen. Erfahren Sie mehr unter www.hasbro.de.

Kontakt:


Fink & Fuchs Public Relations AG
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611 / 74 131 - 14
hasbro@ffpr.de


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Crowdfunding für digitale Bildung | #Bildung #Medien #Kinder

HABA Digitalwerkstatt möchte allen Kindern die Teilhabe an der digitalisierten Gesellschaft ermöglichen Berlin (ots) - Ziel der HABA Digitalwerkstatt ist es, Kinder zu befähigen, Gestalter der digitalen Welt zu werden. Am 25. September startet das Unternehmen aus Berlin deshalb auf der Crowdfunding-Plattform Startnext seine Kampagne für die Digitalwerkstatt Box. Mindestens 100.000 Euro sollen eingesammelt werden, damit sich digitale Bildung auf den Weg in jedes Wohnzimmer Deutschlands machen kann.

"Mit der HABA Digitalwerkstatt Box geben wir Familien erstmalig die Chance, aus dem eigenen Wohnzimmer eine kleine Digitalwerkstatt zu machen. Kinder und Eltern können sich der digitalen Welt gemeinsam nähern, ganz unabhängig von ihren Vorkenntnissen, dem Wohnort oder den Angeboten in der Schule", fasst die Gründerin der HABA Digitalwerkstatt, Verena Pausder, die Idee der Box zusammen. Ein Team aus erfahrenen Pädagogen, Lehrkräften, Informatikern und Programmierern konzipiert dazu…

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Studie: Jugend (ver)zweifelt an Smartphone-Kompetenz von Eltern und Großeltern

Frankfurt (ots) - Egal ob Middle-, Best- oder Silver-Ager - aus Sicht der 16- bis 35-Jährigen haben Eltern und Großeltern in Sachen Smartphone den Anschluss verloren. So sagen 81 Prozent der für die aktuelle Studie "Familie und Smartphone" Befragten, dass ihre Eltern langsamer mit dem Smartphone umgehen als sie. Zudem kritisieren 66 Prozent der Kinder, dass ihre Eltern viele Funktionen des internetfähigen Handys nicht verstehen. In der Generation der Großeltern beschränken sich nach Aussage ihrer Enkel sogar 77 Prozent auf nur wenige Funktionen des Smartphones. Für die Studie hat der Mobiltelefon-Anbieter Emporia 1.000 junge Bundesbürger befragt.

"Wie unsere Studie weiter zeigt, geht es den Befragten dabei nicht um jugendliches Imponiergehabe, weil sie die gerade angesagte App praktisch mit geschlossenen Augen bedienen können", sagt Eveline Pupeter, CEO und Eigentümerin von Emporia. "Im Gegenteil: Die so genannten Digital Natives haben ein gutes Gespür dafür, …