Direkt zum Hauptbereich

Alle feiern Looping Louie! Spieleklassiker mit dem Bruchpiloten wird 22

Dreieich (ots) - Ein Hoch auf den Schnapszahl-Geburtstag des witzigen Bruchpiloten: Looping Louie wird 22 Jahre. 1994 als Kinderspiel auf den Markt gekommen, begeistert der Spieleklassiker längst nicht mehr nur die Kleinen, sondern ist mittlerweile ein Partyspiel, das auch bei vielen Erwachsenen für eine Menge Spaß sorgt.

obs/
HASBRO Deutschland GmbH/
Hasbro
Die dreidimensionale Spiellandschaft des Kultspiels, das schon im Jahr 1994 mit dem damaligen Kinderspiel-Sonderpreis "Jury Spiel des Jahres" ausgezeichnet wurde, ist mit wenigen Handgriffen aufgebaut. Jeder der bis zu vier Spieler hat einen eigenen Hühnerstall, auf dessen Dach die Hühner in Form von Spielechips "auf der Stange" sitzen. Vor dem Hof eines jeden Spieler ist eine Wippe angebracht, mit deren Hilfe die Hühnerhalter den bedrohlich kreisenden Flieger abwehren sollen, indem sie ihn auf seinem Sturzflug wieder in die Höhe katapultieren. In der Spielmitte thront, ähnlich einem Kirmeskarussell, eine Säule mit einem Ausleger, an dessen Ende das Flugzeug mit dem Bruchpiloten Louie sitzt. Der batteriebetriebene Kunstflieger zieht während des Spiels seine kreisrunden Bahnen und fegt - wird er nicht abgewehrt - die Hühner vom Dach. Gefragt sind Reaktionsfähigkeit sowie Augen- und Handkoordination, denn wer nicht schnell genug ist und mit guten Reflexen den auf den Hühnerstall stürzenden Bruchpiloten mit seiner Wippe abwehrt, hat bald keine Hühner mehr.

Garantierter Spielespaß für jedes Alter

Den flinken Louie mit seiner kleinen Wippe zu treffen, ist anfangs gar nicht so einfach. Da geübte Spieler jedoch immer treffsicherer werden, lässt sie sich auch mit der schmaleren Seite montieren, was die Schwierigkeit erhöht. Mit zunehmendem Training gelingt es Spielern nicht nur immer öfter, den Bruchpiloten daran zu hindern, das eigene Federvieh vom Dach zu schubsen, sondern sogar durch den richtigen "Schnipp" gezielt die Hühner der Mitspieler anzugreifen.

Um den Schwierigkeitsgrad weiter zu höhen, kann Louie beschwert werden, beispielsweise mit einem Verschlussdeckel, der als Helm dient. Dadurch ändern sich die Flugeigenschaften und der Bruchpilot wird noch unberechenbarer. Und wenn der Verlierer einen Witz erzählen, auf einem Bein um den Tisch hüpfen oder einen Schnaps trinken muss, lässt sich in lustiger Runde ein ganzer Abend mit Looping Louie gestalten. Denn so wird das Kinderspiel zum echten Partykracher für die Großen.


Über Hasbro:


Hasbro (NASDAQ: HAS) ist ein weltweit agierendes Unternehmen, dessen Ziel es ist, die besten Spielerlebnisse zu schaffen. Zu den bekannten, eigenen Marken des Unternehmens zählen MONOPOLY, MY LITTLE PONY, NERF, PLAY-DOH und TRANSFORMERS und führende Partner-Marken. Hasbro bietet für Kinder und Familien Spielwaren und Gesellschaftsspiele, Fernsehserien, Kinofilme, digitale Spiele, sowie Lizenzprodukte in allen relevanten Konsumgüterkategorien. Die Hasbro-eigenen Hasbro Studios und deren Film-Label Allspark Pictures, schaffen einzigartige Markenerlebnisse, mit den von ihnen produzierten Inhalten für Fernsehen, Film, digitale Kanäle und mehr. Hasbro ist bestrebt, sozial verantwortlich zu handeln und so das Leben von Millionen von Kindern und Familien weltweit positiv zu beeinflussen. Erfahren Sie mehr unter www.hasbro.de.

Kontakt:


Fink & Fuchs Public Relations AG
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611 / 74 131 - 14
hasbro@ffpr.de


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Welche Mediennutzungs-Regeln für Kinder machen Sinn? - #Medienpädagogik -

Ein Schüler-Experiment mit völlig uneingeschränktem Medienkonsum liefert überraschende Antworten Kirchberg/Jagst (ots) - Praktisch jeder Jugendliche, 98 Prozent, zwischen 12 und 19 Jahren, besitzt laut aktueller JIM-Studie ein Handy, 92 Prozent ein Smartphone und drei Viertel können per Flatrate online gehen. Genutzt werden die Mobilgeräte hautpsächlich zum Chatten, für YouTube und Musik. Die digitalen Medien gehören zur Lebenswelt dieser Generation - und sind im Alltag doch Plagegeister, die in Familien, aber auch an Schulen wiederkehrend Sprengstoff bieten, wenn es um deren Reglementierung geht.

Relative Einigkeit herrscht im schulischen Bereich: Mobiltelefone und digitale Medien sind im Unterricht meist tabu. Und außerhalb der Schule? Eltern sollten individuelle Regelungen für ihre Kinder treffen. Aber welche Regeln machen wirklich Sinn? Vor dieser Frage stehen auch Internate, die in Vertretung des Elternhauses die häusliche Freizeit ihrer Schüler mit gestalten. Auch hier sind die…

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube - @ZDFpresse

Mainz (ots) - Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge - ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk, geben Experten Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht - und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos s…