Mittwoch, 2. November 2016

"Doktor Proktors Pupspulver" am 4. November bei KiKA

Erfurt (ots) - Ein Pups stinkt und ist unangenehm? Nicht mit dem Pupspulver, das Doktor Proktor (Kristoffer Joner) entdeckt hat! Mit diesem werden Pupse zu Energiequellen und können auch Raketen zum Mond bringen. Doch die Erfindung erweckt Neid und Missgunst, und Lise (Emily Glaister) und Bulle (Eilif Hellum Noraker), Nachbarskinder des schrägen Erfinders, müssen Doktor Proktor zur Seite springen. Ihre Heldentaten zeigt KiKA mit dem Spielfilm "Doktor Proktors Pupspulver" (hr) am 4. November um 19:30 Uhr bei LOLLYWOOD.



Der etwas verrückte Erfinder Doktor Proktor ist vom Pech verfolgt: Alle seine Erfindungen scheiterten bisher oder wurden bereits von anderen Personen vor ihm patentiert.

Dennoch tüftelt er unermüdlich weiter an neuen Ideen. Als der Professor auf die beiden Nachbarskinder Lise und Bulle trifft, entwickelt er vor Freude über seine neuen Freunde ein Pupspulver, mit dessen Hilfe man wie eine Rakete abheben kann.

Doch da sind noch Herr Thrane (Atle Antonsen) und seine beiden Söhne Truls (Even Guddingsmo Bjørn) und Trym (Arve Guddingsmo Bjørn), die von der Erfindung erfahren haben. Nun wollen sie die Formel für das Pupspulver unter ihrem Namen patentieren lassen. Lise und Bulle versuchen gemeinsam zu beweisen, dass die Bösewichte die Formel von Doktor Proktors Pupspulver gestohlen haben. Ob dies gelingt, sehen KiKA-Zuschauer am 4. November um 19:30 Uhr bei LOLLYWOOD.

"Doktor Proktors Pupspulver" basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Jo Nesbø und besticht durch fantasievolle Bilder und Trickanimationen mit liebevollen Details. Beim hr zeichnet Patricia Vasapollo redaktionell verantwortlich.

Kontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation

Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
eMail: kika-presse@kika.de
kika-presse.de


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016