Direkt zum Hauptbereich

Musikinstrumente für Kinder - was Eltern wissen müssen

(fair-NEWS) Die musikalische Förderung des Kindes ist für viele Eltern bereits ab frühen Jahren ein wichtiges Thema. Einerseits weil die Eltern vielleicht selbst ein Instrument gespielt haben oder spielen.

Kinderschlagzeug und Kindertrommel
- Ratgeber (fair-News)
Doch wie geht man heran an die musikalische Förderung des Kindes? Woher weiß man, welches Instrument dem Kind Freude bereiten würde? Und ab welchem Alter kann man damit überhaupt beginnen?

Motivation und Freude am Instrument

Es gibt Kinder, die bereits in sehr frühen Jahren eine sehr genaue Vorstellung davon haben, welches Instrument sie gern erlernen und spielen würden. Das ist praktisch ein Glücksfall für Eltern. Denn Motivation ist das A und O für das Spielen eines Musikinstruments. Weiß das Kind schon ziemlich genau, dass es Schlagzeug spielen möchten, dann nutzen Sie als Eltern die Chance und Motivation des Kindes, suchen mit ihrem Kind ein Kinderschlagzeug und eine passende Musikschule aus. Für die ganz kleinen genügt zum Beginn auch erst einmal eine Kindertrommel .

Wie finde ich das richtige Instrument für mein Kind?

Es gibt aber auch Kinder, die noch keine Vorlieben für ein bestimmtes Instrument haben. Was macht man dann? Am besten ist es, dem Kind nicht den eigenen Wunsch aufdrücken zu wollen, sondern anhand verschiedener Faktoren ein paar Möglichkeiten anzubieten.

Das kann einerseits vom präferierten Musikstil Ihres Kindes abhängen. Je nachdem, ob dies Rock, Pop, Klassik oder auch Volksmusik ist, kann man bereits eine Auswahl bestimmter Instrumente treffen, die für das jeweilige Genre typisch sind.

Aber auch Schnupperkurse in Musikschulen können weiterhelfen. So kann sich das Kind mit bestimmten Instrumenten vertraut machen und selbst entscheiden, ob es eine Gitarre, Trompete, Flöte oder Geige gut findet oder nicht.

Sie werden feststellen, dass Ihr Kind schon in eine Richtung tendieren wird.

Ab wann beginne ich mit der musikalischen Förderung?

Nun fragen sich aber auch viele Eltern, ab wann sie mit der musikalischen Förderung des Kindes beginnen sollen. Und auch hier gibt es absolut keine pauschale Antwort. Es gibt kleine Schlagzeuger, die schon mit einem Jahr fleißig auf allem trommeln. Es gibt Kinder, die sich bereits in sehr jungem Alter von Gitarren magisch angezogen fühlen und immer wieder darauf klimpern wollen. Das Alles kann aber auch erst später - im Kindergarten- oder Schultalter - ein Thema für Ihr Kind werden. Wichtig ist, nichts aufdrängen und das Kind entscheiden lassen. Ein positives Grundgefühl und eigene Motivation sind zwei wesentliche Grundvoraussetzungen dafür, dass Ihr Kind Spaß daran hat, ein Instrument zu erlernen.

Hat sich Ihr Kind für ein bestimmtes Instrument entschieden, sollte es das Instrument und dessen Handhabung natürlich auch gleich richtig erlernen. Das geht am besten, indem man eine nahegelegene bzw. gute Musikschule für Kinder aufsucht, wo in Gruppen oder auch einzeln das Spielen von Musikinstrumenten gelehrt wird.

Es kann natürlich durchaus sein, dass Ihr Kind im Laufe der Zeit die Lust am ausgewählten Instrument verliert. Das kann entweder nur eine Phase sein oder auch eine langfristige Entscheidung. Unterstützen Sie Ihr Kind darin positiv, ohne permanenten negativen Druck auszuüben. Es kann durchaus sein, dass die Blockflöte mit 12 Jahren einfach uninteressant geworden ist und es Ihrem Kind viel mehr Spaß machen würde, Gitarre zu spielen. Das sollten Sie Ihrem Kind zugestehen.

wurfzelt-ratgeber.de
Krantorweg 13
13503 Berlin
Deutschland
Telefon: 030 68 40 59 05
Ansprechpartner: Frau J. Dreissel

Homepage:
www.kinderschlagzeug24.de/

Kontakt:

wurfzelt-ratgeber.de
Frau J. Dreissel
Krantorweg 13
13503 Berlin

fon ..: 030 68 40 59 05
web ..: www.kinderschlagzeug24.de
email : info@kinderschlagzeug24.de

Unternehmensprofil:

Musik ist auch für Kinder etwas wunderbares. Musik kann Freude machen und beruhigen. Musik kann entspannen und glücklich machen. Und Musik selbst zu machen, fördert nicht nur Motorik, Gehör und Konzentration, sondern kann auch das Selbstbewusstsein von Kindern enorm steigern. Viele Kinder haben Freude am Trommeln und wollen sehr gern Schlagzeug spielen. Um dieses Instrument schon in jungen Jahren zu lernen, braucht es dann ein Kinderschlagzeug. Welche Schlagzeuge sich für Kinder besonders gut eignen, zeigt diese Webseite.


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Crowdfunding für digitale Bildung | #Bildung #Medien #Kinder

HABA Digitalwerkstatt möchte allen Kindern die Teilhabe an der digitalisierten Gesellschaft ermöglichen Berlin (ots) - Ziel der HABA Digitalwerkstatt ist es, Kinder zu befähigen, Gestalter der digitalen Welt zu werden. Am 25. September startet das Unternehmen aus Berlin deshalb auf der Crowdfunding-Plattform Startnext seine Kampagne für die Digitalwerkstatt Box. Mindestens 100.000 Euro sollen eingesammelt werden, damit sich digitale Bildung auf den Weg in jedes Wohnzimmer Deutschlands machen kann.

"Mit der HABA Digitalwerkstatt Box geben wir Familien erstmalig die Chance, aus dem eigenen Wohnzimmer eine kleine Digitalwerkstatt zu machen. Kinder und Eltern können sich der digitalen Welt gemeinsam nähern, ganz unabhängig von ihren Vorkenntnissen, dem Wohnort oder den Angeboten in der Schule", fasst die Gründerin der HABA Digitalwerkstatt, Verena Pausder, die Idee der Box zusammen. Ein Team aus erfahrenen Pädagogen, Lehrkräften, Informatikern und Programmierern konzipiert dazu…

Studie: Jugend (ver)zweifelt an Smartphone-Kompetenz von Eltern und Großeltern

Frankfurt (ots) - Egal ob Middle-, Best- oder Silver-Ager - aus Sicht der 16- bis 35-Jährigen haben Eltern und Großeltern in Sachen Smartphone den Anschluss verloren. So sagen 81 Prozent der für die aktuelle Studie "Familie und Smartphone" Befragten, dass ihre Eltern langsamer mit dem Smartphone umgehen als sie. Zudem kritisieren 66 Prozent der Kinder, dass ihre Eltern viele Funktionen des internetfähigen Handys nicht verstehen. In der Generation der Großeltern beschränken sich nach Aussage ihrer Enkel sogar 77 Prozent auf nur wenige Funktionen des Smartphones. Für die Studie hat der Mobiltelefon-Anbieter Emporia 1.000 junge Bundesbürger befragt.

"Wie unsere Studie weiter zeigt, geht es den Befragten dabei nicht um jugendliches Imponiergehabe, weil sie die gerade angesagte App praktisch mit geschlossenen Augen bedienen können", sagt Eveline Pupeter, CEO und Eigentümerin von Emporia. "Im Gegenteil: Die so genannten Digital Natives haben ein gutes Gespür dafür, …

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…