Direkt zum Hauptbereich

Wenn Spielzeuge Befehle geben: Mehr Spielspaß mit Simon Air und Bop It

Dreieich (ots) - Vielfältige Neuerungen erweitern Spielerlebnis bekannter Klassiker
  • Simon Air und Bop It sorgen für Spielspaß zur Weihnachtszeit
  • Simon Air befiehlt dreidimensional dank Touch-Free Technologie
  • Statt drei nun insgesamt dreizehn Befehle bei Bop It
obs/HASBRO Deutschland GmbH
/Hasbro
Die Neuauflagen der Spielzeug-Klassiker Simon Air und Bop It erfordern noch mehr Aufmerksamkeit und Geschick der Spieler. Wobei der Spaß, die Action und jede Menge Bewegung nicht zu kurz kommen. Speziell in der bevorstehenden Winterzeit sorgen diese beiden elektronischen Spielkameraden bei Kindern und Erwachsenen für jede Menge Spielspaß, wenn sie sich unter Zeitdruck bei Simon Air die Abfolge der Leuchtfelder merken oder die zehn neuen Befehle von Bop It befolgen müssen. Bekannte YouTuber haben die neuen Challenge-Spiele bereits getestet und laden zum Nachmachen ein.

Bop It mit zehn neuen Befehlen

Das neue Bop It ähnelt äußerlich stark seinem Vorgänger, bei dem die Spieler auf Kommando "drücken", "drehen" oder "ziehen" mussten. Diese drei Befehle gibt es nach wie vor in diesem Reaktionsspiel, aber der neu integrierte Bewegungssensor gestattet jetzt noch viel mehr Möglichkeiten. Zu den insgesamt zehn neuen Befehlen gehören "Kämmen", "Hämmern", "Sägen", und "Selfie machen". Sie verlangen von den Spielern vollen Körpereinsatz, wenn es heißt, innerhalb weniger Sekunden die vorgegebenen Befehle auszuführen. Und egal ob beim Einzelmodus, oder im verrückten "Party"-Modus in der Gruppe: der Spielspaß ist garantiert.

Kultspiel "Simon" in neuer Dimension

obs/HASBRO Deutschland GmbH
/Hasbro
Weniger Körpereinsatz, dafür aber mehr Hand-Auge-Koordination und Erinnerungsvermögen verlangt die Neuauflage "Simon Air". Die Lichtfelder sind vertikal in einem Kreis angeordnet und müssen nicht mehr berührt, sondern mit einer schwebenden Handbewegung aktiviert werden. Möglich macht dies die neue Touch-free Technologie, durch die Spieler alleine oder zu zweit gegen Simon nun Merkfolgen mit komplexeren Farbkombinationen lösen müssen. Insgesamt 16 verschiedene Level bieten langanhaltenden Spielspaß in einer neuen Dimension.

Challenge Spaß im Broadcast-Format

Wer sich ein Bild von der Action und dem Spielspaß machen will, der findet auf den Kanälen einiger bekannte Youtuber wie AlexV, ClemensAlive oder Dynamites Life entsprechende Videos. Insgesamt sieben ausgewählte YouTuber haben die neuen Spiele ausgiebig auf ihre Challenge-Kompatibilität überprüft und sich dabei in einige Extreme begeben. Während AlexV im Wettkampfmodus gegen Freunde versucht, beim Spielen die richtige Bewegung auszuführen, lässt ClemensAlive seinen Gast nach einer verlorenen Runde Simon Air einen Löffel Wasabi essen. Und die Bestrafung von YouTuber Dynamites Life, bei der die Verlierer des Spielabends eine Hand voll Sahne ins Gesicht geklatscht bekommen, lässt die Vorfreude auf den eigenen Spieleabend mit Freunden steigen.

Über Hasbro:

Hasbro (NASDAQ: HAS) ist ein weltweit agierendes Unternehmen, dessen Ziel es ist, die besten Spielerlebnisse zu schaffen. Zu den bekannten, eigenen Marken des Unternehmens zählen MONOPOLY, MY LITTLE PONY, NERF, PLAY-DOH und TRANSFORMERS und führende Partner-Marken. Hasbro bietet für Kinder und Familien Spielwaren und Gesellschaftsspiele, Fernsehserien, Kinofilme, digitale Spiele, sowie Lizenzprodukte in allen relevanten Konsumgüterkategorien. Die Hasbro-eigenen Hasbro Studios und deren Film-Label Allspark Pictures, schaffen einzigartige Markenerlebnisse, mit den von ihnen produzierten Inhalten für Fernsehen, Film, digitale Kanäle und mehr. Hasbro ist bestrebt, sozial verantwortlich zu handeln und so das Leben von Millionen von Kindern und Familien weltweit positiv zu beeinflussen.

Weitere Informationen sowie Bild- und Videomaterial finden Sie hier:
www.hasbro-newsroom.de

Erfahren Sie mehr über unsere Marken unter www.hasbro.de.

Kontakt:

Fink & Fuchs Public Relations AG
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611 / 74 131 - 14
hasbro@ffpr.de


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Mumablue begeistert mit seinen personalisierten Kinderbüchern jetzt auch Kinder in Deutschland

Mumablue, das spanische Start-up und Schützling von Google, mit bereits über 40.000 verkauften Exemplaren, lässt Kinder zu den Helden ihrer eigenen Abenteuer werden, um diese zum Lesen zu animieren. Madrid /Freiburg. Oktober 2017.- Mumablue, das spanische Start-up mit dem Ziel Kindern Lust auf Lesen zu machen, kommt auf den deutschen Markt. Das Unternehmen, das vor kurzem von Google für das Campus Residency Programm ausgewählt wurde, hat bereits mehr als 40.000 Bücher verkauft und hofft nun diesen Erfolg auch in Deutschland fortzusetzen.

"Wir sind sehr zufrieden und zuversichtlich hinsichtlich der neuen Etappe, die uns jetzt mit dem Markeintritt in Deutschland erwartet", so Cristina Rodriguez, die Gründerin der Firma.
"Jetzt ist ein guter Moment für uns, Mumablue den deutschen Kindern vorzustellen, und ihre Lust am Lesen zu wecken, indem sie die Hauptrolle in unseren spannenden Abenteuern spielen können, die universellen Werte wie (unter anderen) die Wichtigkeit der Fa…