Direkt zum Hauptbereich

Spielend lernen: Ex-Google-Mitarbeiter bringen mit Osmo innovatives Lernspielsystem für das iPad auf den Markt

Hamburg (ots) - In unserer digitalen Welt wachsen Kinder und Jugendliche ganz selbstverständlich mit Computer, Handy und iPad auf. Verbringen die Jüngsten aber zu viel Zeit allein vor dem Bildschirm, kommt das intuitive Spielen schnell zu kurz. Genau hier setzt Osmo an: Das preisgekrönte Lernspielprogramm für das iPad schlägt eine Brücke zwischen digitaler und realer Wirklichkeit und ermöglicht Spiel- und Lernspaß in beiden Welten. Die Osmo-Lernspiele fördern soziale, kognitive und motorische Fähigkeiten sowie das kreative Denken. Ab jetzt im Handel erhältlich: Osmo Coding, das Kinder auf spielerische Art an die Grundzüge des Programmierens heranführt.

Wie funktioniert Osmo?

obs/Osmo
Alles, was man braucht, ist ein iPad und ein Osmo-Basis-Set sowie nach Bedarf Erweiterungen. Das Set enthält je nach Spiel verschiedenes Zubehör, das einfach auf dem Tisch ausgelegt wird. Im nächsten Schritt wird das iPad hochkant in die mitgelieferte Halterung gesteckt. Sobald das Programm gestartet ist, wird ein kleiner Spiegel auf die Kamera des iPads gesetzt, der alles, was auf der Tischplatte davor passiert, auf den Bildschirm des iPads spiegelt und dadurch das Spiel steuert. So wird der Spielbereich über den Bildschirm hinaus erweitert und alle Teile, die sich vor der Kamera befinden, werden in das interaktive Spiel integriert. Dadurch können etwa Gegenstände in eine digitale Spielfigur verwandelt oder sogar Zeichnungen in Echtzeit in digitale Formate übertragen werden.

Osmo Coding schult räumliches und lösungsorientiertes Denken

Eine Studie des Massachussets Institute of (MIT[1]) zeigt, dass das Erlernen grundlegender Programmiergrundtechniken die geistige Entwicklung von Kindern erheblich fördern kann. Mit dem neuen Osmo Coding werden schon Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren an die Grundzüge des Programmierens herangeführt. Das Programm basiert auf Osmos patentierter AI-Technologie, mit deren Hilfe ein iPad die vor ihm liegenden Gegenstände "sehen" kann. "Der besondere Reiz von Osmo Coding besteht darin, dass die Kinder echte Formen zusammenlegen müssen, um der digitalen Spielfigur ihren Weg zu ebnen. Dieses Zusammenspiel zwischen digitaler und realer Welt hat fast schon ein magisches Flair", erklärt Pramod Sharma, CEO und Mitbegründer von Osmo. "Eltern wissen am besten, wie intuitiv Kinder alles um sie herum zu einer Spielwiese machen und von ganz allein anfangen, Dinge zu bauen. Es begeistert mich einfach, dieses instinktive Handeln mit dem Programmieren, der grundlegendsten Komponente der modernen Technologie, in einem Lernspiel kombinieren zu können."

Das passiert bei Osmo Coding
  • Hauptcharakter ist die Figur Awbie[TM].
  • Durch das Anordnen von vorgefertigten Codeblöcken können Kinder Awbie[TM] auf einer spannenden Reise durch eine magische Welt führen.
  • Jeder Codeblock enthält einen speziellen Befehl, der in Kombination mit anderen Blöcken zu einer Befehlszeile zusammengefügt werden kann. In Kombination mit Parameter-, Schleifen- und Wenn-dann-Blöcken können Kinder auf spielerische Weise komplexe Sequenzen erstellen, denen Awbie[TM] folgen kann.
  • Mithilfe von "Computational Thinking" können Kinder die Welt von Awbie[TM] entdecken und erobern, um beispielsweise auf Bäume zu klettern, Erdbeeren zu sammeln oder Blumen zu pflanzen.

Osmo verbindet die digitale und die reale Welt

Die Osmo-Lernspiele profitieren von der langjährigen Erfahrung des Osmo-Teams, das sich aus ehemaligen Google-Softwareentwicklern zusammensetzt. Insgesamt kommt das Osmo-Team auf eine Programmiererfahrung von über 10 Millionen Befehlszeilen für Produkte wie Google Search, Docs und Chrome. Das Team besteht aus jungen Eltern, die nach einer Möglichkeit suchten, die Zeit, die Kinder am Bildschirm verbringen, aktiver zu gestalten. "In einer Welt, in der die Zeit vor dem Bildschirm für Kinder selbstverständlich geworden ist, haben wir angefangen, über die Auswirkungen von Technologie auf unsere Kinder nachzudenken. Wir wollten sicherstellen, dass ihnen wichtige Fähigkeiten, die nicht durch Roboter erledigt werden können, vermittelt werden - wie beispielsweise das Programmieren", so Sharma. "Während immer mehr Menschen ausschließlich auf die virtuelle Realität setzen, verknüpfen wir diese mit der wahren Realität und schaffen Erlebnisse und Erfahrungen, die über den digitalen Bildschirm hinausgehen."

Weitere spannende Spiele von Osmo sind Words, Newton Tangram, Masterpiece und Numbers, die Rechtschreibung, Physik, räumliches Denken und Mathematik trainieren. Dank seiner smarten Technologie, die auf unterhaltsame Weise die echte und die digitale Welt verbindet, ist Osmo in den USA bei Lehrern, Eltern und Kindern längst gleichermaßen beliebt.

Osmo erleben Für Osmo Coding sind eine Osmo Base und ein Reflektor notwendig, die in allen Apple Stores, bei Amazon Launchpad und Gravis sowie auf playosmo.com erhältlich sind.

Hier können Sie Osmo Coding in einem Video kennenlernen:


Hier können Sie Osmo ausprobieren:


Über Osmo

Osmo ist ein 2013 von Pramod Sharma und Jerome Scholler gegründetes Unternehmen, das in Palo Alto, Kalifornien, ansässig ist. Die pädagogisch wertvollen Osmo-Lernspiele verknüpfen intuitives Spielen in der realen Welt mit digitalen Elementen. In Kombination mit einem iPad können verschiedenste Gegenstände wie Stifte, Papier, Blöcke oder Spielzeug in das Spiel integriert werden. Dieses interaktive Spielen fördert Kreativität, Problemlösungsfähigkeit und soziale Kompetenz. 2015 war das Osmo-Spielesystem TOYFinalist "Innovative Toy of the Year" und im Jahr zuvor laut Time Magazine eine der 25 besten Innovationen 2014.

www.playosmo.com

[1] http://xenia.media.mit.edu/~mcnerney/personal-ubicomp.pdf

Pressekontakt:

Edelman.ergo | Lynn Hadler
Barmbeker Strasse 4 | D-22303 Hamburg
Telefon: +49(0)40 374798-83 | eMail: lynn.hadler@edelmanergo.com


Buchtipp: Computerspiele: Überlegungen eines Vaters

Beliebte Posts aus diesem Blog

Crowdfunding für digitale Bildung | #Bildung #Medien #Kinder

HABA Digitalwerkstatt möchte allen Kindern die Teilhabe an der digitalisierten Gesellschaft ermöglichen Berlin (ots) - Ziel der HABA Digitalwerkstatt ist es, Kinder zu befähigen, Gestalter der digitalen Welt zu werden. Am 25. September startet das Unternehmen aus Berlin deshalb auf der Crowdfunding-Plattform Startnext seine Kampagne für die Digitalwerkstatt Box. Mindestens 100.000 Euro sollen eingesammelt werden, damit sich digitale Bildung auf den Weg in jedes Wohnzimmer Deutschlands machen kann.

"Mit der HABA Digitalwerkstatt Box geben wir Familien erstmalig die Chance, aus dem eigenen Wohnzimmer eine kleine Digitalwerkstatt zu machen. Kinder und Eltern können sich der digitalen Welt gemeinsam nähern, ganz unabhängig von ihren Vorkenntnissen, dem Wohnort oder den Angeboten in der Schule", fasst die Gründerin der HABA Digitalwerkstatt, Verena Pausder, die Idee der Box zusammen. Ein Team aus erfahrenen Pädagogen, Lehrkräften, Informatikern und Programmierern konzipiert dazu…

Studie: Jugend (ver)zweifelt an Smartphone-Kompetenz von Eltern und Großeltern

Frankfurt (ots) - Egal ob Middle-, Best- oder Silver-Ager - aus Sicht der 16- bis 35-Jährigen haben Eltern und Großeltern in Sachen Smartphone den Anschluss verloren. So sagen 81 Prozent der für die aktuelle Studie "Familie und Smartphone" Befragten, dass ihre Eltern langsamer mit dem Smartphone umgehen als sie. Zudem kritisieren 66 Prozent der Kinder, dass ihre Eltern viele Funktionen des internetfähigen Handys nicht verstehen. In der Generation der Großeltern beschränken sich nach Aussage ihrer Enkel sogar 77 Prozent auf nur wenige Funktionen des Smartphones. Für die Studie hat der Mobiltelefon-Anbieter Emporia 1.000 junge Bundesbürger befragt.

"Wie unsere Studie weiter zeigt, geht es den Befragten dabei nicht um jugendliches Imponiergehabe, weil sie die gerade angesagte App praktisch mit geschlossenen Augen bedienen können", sagt Eveline Pupeter, CEO und Eigentümerin von Emporia. "Im Gegenteil: Die so genannten Digital Natives haben ein gutes Gespür dafür, …

Ganztagsschulen in Deutschland

Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…