Direkt zum Hauptbereich

Vom Nachwuchs-Indianer zu "Winnetous Sohn" TV-Premiere von "Winnetous Sohn" (ZDF/KiKA) am 14. Oktober bei KiKA

Erfurt (ots) - Klein, dick und bleichgesichtig - Max hat wenig mit einem Indianer gemein. Doch sieht er sich als wahren Indianer-Häuptling. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Ob er die Rolle bekommt, zeigt KiKA am 14. Oktober um 19:30 Uhr in der TV-Premiere von "Winnetous Sohn" (ZDF/KiKA), dem ersten Film der Initiative "Der besondere Kinderfilm".



Max (Lorenzo Germeno), genannt der Häuptling, ist zehn Jahre alt, rothaarig, sehr blasshäutig und seine Statur entspricht nicht unbedingt der eines sportlichen Indianers. Dennoch fühlt er sich durch und durch wie ein Indianer. Als Max erfährt, dass bei den Karl-May-Festspielen eine Besetzung für die Hauptrolle des Sohns Winnetous gesucht wird, setzt er alles daran, das Casting zu gewinnen. Nicht nur, weil er ein großer Indianer-Fan ist: Er hofft, dadurch seinen Vater daran erinnern zu können, dass auch er früher einmal im Geiste ein mutiger Indianer war. Max hofft, dass seine Eltern, die in Trennung leben, so wieder zusammenfinden.

Max' neuer Freund, der ebenso coole wie oft grantige Morten (Tristan Göbel), ist von dieser Bewerbungsidee und Max' Chancen im Casting nicht begeistert. Doch Max' Euphorie und Leidenschaft überzeugen Morten davon, ihn zu trainieren. Eine große Herausforderung, denn es geht darum, Max zum Meister im Kämpfen und Reiten zu machen.

In der kurzweiligen Komödie zeigt Regisseur André Erkau die Freundschaft zwischen zwei Jungen und dass mutige Kämpfer das scheinbar Unmögliche schaffen können.

"Winnetous Sohn" (ZDF/KiKA) ist neben "ENTE GUT! Mädchen allein zu Haus" (MDR/KiKA) Gewinner der ersten Ausschreibungsrunde der Initiative "Der besondere Kinderfilm", die das Ziel hat, Originalstoffen im deutschen Kinderfilm mehr Präsenz und ein stärkeres Gewicht zu verleihen. "Winnetous Sohn" ist eine Koproduktion der kinderfilm GmbH mit dem ZDF und KiKA und wird gefördert von BKM, MDM, FFA, FFHSH und DFFF. Der Film der Autoren Thomas Brinx und Anja Kömmerling gewann 2016 den EMIL der Fernsehzeitung "TV Spielfilm" für den besten Kinofilm 2015.

Bei KiKA in LOLLYWOOD läuft "Winnetous Sohn" am 14. Oktober um 19:30 Uhr. Verantwortliche Redakteure sind im ZDF Jörg von den Steinen und Stefan Pfäffle bei KiKA.

Kontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
eMail: kika-presse@kika.de
kika-presse.de


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

Problematischer Medienkonsum bei Kindern

Wenn das Smartphone unersetzlich wird
(PrNews24) sup.- 75 Prozent der Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielen täglich bis zu 30 Minuten lang mit Smartphones. Zu diesem Ergebnis kommt die so genannte BLIKK-Studie, bei der u. a. mit Unterstützung des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) 6.000 Minderjährige im Hinblick auf ihren Umgang mit digitalen Medien befragt wurden. Jugendliche aktivieren ihre mobilen Telefone im Schnitt bereits 120- bis 150-mal am Tag. Das bedeutet laut dem Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Christoph Möller (Hannover), dass alle Aktivitäten in der realen Welt, ob frühstücken, Hausaufgaben machen oder mit Freunden treffen alle neun bis zwölf Minuten unterbrochen werden. „Auf jedes Fiepsen, Brummen oder Klingeln wird unmittelbar reagiert“, so Prof. Möller.

Vor der Suchtgefahr von Smartphones, Tablets oder Computern warnt auch Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 500.000 bis 600.000 Menschen seien in Deutschland Schätzu…

Programmierbarer Holzroboter nominiert für den TOMMI Kindersoftwarepreis

Cubetto ist Kandidat für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule
Freiburg i.B. – Der Programmierroboter Cubetto des Unternehmens Primo Toys konnte die Jury des renommierten TOMMI Kindersoftwarepreises überzeugen und wurde für den Sonderpreis Kindergarten und Vorschule nominiert. Der Jury gefällt besonders, dass der Holzroboter Kinder an abstraktes Denken und Programmieren heranführt und dabei ganz ohne Bildschirm auskommt. Bunte Bauklötze machen das Thema für Kinder anfassbar und unmittelbar erlebbar. Für diese Herangehensweise wird Cubetto auch in Montessori-Einrichtungen geschätzt.

Experten und Kinder testen Der TOMMI zeichnet innovative Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug für Kinder aus. Er hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu unterstützen und zu begleiten, erzieht zu einem kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Familienministeriums un…