Direkt zum Hauptbereich

Umfrage: So verändert sich das Kochverhalten mit Kindern

Mettmann (ots) - Nur noch Bio, feste Mahlzeiten und bloß kein Süßkram? Das kommt dem Bild der Deutschen zum Thema Kochen für Kinder schon sehr nahe. 60 Prozent sind nämlich der Meinung, dass mit Kindern jeden Tag zumindest einmal gemeinsam gegessen werden sollte.

Quelle: eismann
Was sich aus ihrer Sicht sonst noch alles mit Kindern ändert, verraten die Ergebnisse der Verbraucher-Umfrage "Kochen und Einkaufen für Kinder" des Marktforschungsinstituts Toluna im Auftrag von eismann (www.eismann.de) unter 1.009 Personen ab 18 Jahren.

Selber kochen heißt jetzt die Devise. So landen bei der Mehrheit der Befragten (59 Prozent) statt Pizza vermehrt gesundes Gemüse, Fisch oder Geflügel im Tiefkühlfach. Mit dem Familienzuwachs kommt bei über der Hälfte der Deutschen auch die tägliche Portion Obst auf den Tisch. 52 Prozent von ihnen vermeiden dabei gentechnisch veränderte Waren, und 42 Prozent verzichten auf Produkte mit Geschmacksverstärkern.

Fast jedes fünfte (zukünftige) Elternteil achtet beim Einkauf auf Bevorratung und Produkte zur schnellen Zubereitung. Jeder Dritte achtet dabei auf regionale Produkte, und bei 18 Prozent sollten es Bio-Lebensmittel sein.

Doch nur bewusst und gesund ist vielen doch zu anstrengend. 39 Prozent der Befragten wollen auch mit Einzug des Nachwuchses eher nicht auf Kekse, Snacks und Schokolade verzichten. Aber nur zwischendurch. Jeder Zwölfte meint, dass er abends heimlich vor dem Fernseher nascht, sobald die Kinder im Bett sind.

Was schmeckt Kindern?

Doch was wird in deutschen Küchen eigentlich gekocht, damit es den Kleinen schmeckt? eismann und Nina Bott haben genau diese Frage den Leserinnen und Lesern von Botts Blog mutterrolle (www.ninabott.de) gestellt und zu einem Rezeptwettbewerb aufgerufen. Noch bis zum 23.10.2016 können Mütter, Väter oder Elternpaare die Lieblings-Rezepte ihrer Kinder mit Foto per Mail an gewinnspiel@eismann.ag oder über Instagram unter dem Hashtag #meineismannrezept einreichen. Die drei schönsten und kreativsten Rezepte werden in die eismann Rezeptsammlung aufgenommen und die drei Gewinner können einen von fünf Preisen wählen:

  • Eltern-Kind-Kochkurs in der Nähe
  • Tages-Familienkarte in einem Freizeitpark in der Nähe
  • Tages-Familienkarte in einem Zoo in der Nähe
  • Tageskarte für vier Personen in einem Schwimmbad in der Nähe
  • Tageskarte für vier Personen in einem Indoor-Spielplatz in der  Nähe

Über eismann:

Der in Mettmann ansässige Direktvertrieb für Tiefkühlkost bedient seit 1974 Kunden in ganz Deutschland, die Genuss und Qualität schätzen. Etwa 1.100 selbstständige Handelsvertreter und mehr als 700 Mitarbeiter kümmern sich hierzulande um die bequeme Versorgung mit hochwertigen Eis- und Tiefkühlspezialitäten. Diese werden im regelmäßigen Besuchsrhythmus, im Onlineshop oder über den Katalog angeboten. Mehr auf www.eismann.de.


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zum Kindle Storyteller Award 2016

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Crowdfunding für digitale Bildung | #Bildung #Medien #Kinder

HABA Digitalwerkstatt möchte allen Kindern die Teilhabe an der digitalisierten Gesellschaft ermöglichen Berlin (ots) - Ziel der HABA Digitalwerkstatt ist es, Kinder zu befähigen, Gestalter der digitalen Welt zu werden. Am 25. September startet das Unternehmen aus Berlin deshalb auf der Crowdfunding-Plattform Startnext seine Kampagne für die Digitalwerkstatt Box. Mindestens 100.000 Euro sollen eingesammelt werden, damit sich digitale Bildung auf den Weg in jedes Wohnzimmer Deutschlands machen kann.

"Mit der HABA Digitalwerkstatt Box geben wir Familien erstmalig die Chance, aus dem eigenen Wohnzimmer eine kleine Digitalwerkstatt zu machen. Kinder und Eltern können sich der digitalen Welt gemeinsam nähern, ganz unabhängig von ihren Vorkenntnissen, dem Wohnort oder den Angeboten in der Schule", fasst die Gründerin der HABA Digitalwerkstatt, Verena Pausder, die Idee der Box zusammen. Ein Team aus erfahrenen Pädagogen, Lehrkräften, Informatikern und Programmierern konzipiert dazu…

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben.

Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr.

Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-skurr…

Eltern suchen Fortnite-Nachhilfelehrer für ihre Kinder

Für eine Nachhilfestunde des Online-Spiels zahlen Sie bis zu 20 EUR Berlin (ots) - Das Fortnite-Spiel: Battle Royal hat mit der Geschwindigkeit, mit der 100 Mio. Downloads erreicht worden sind, den dritten Platz in der Rangliste der mobilen Apps eingenommen. Zum Vergleich: beim Phänomen Pokemon GO dauerte es 71 Tage, die Fortnite-Schöpfer haben es dagegen in ebenso sportlichen 138 Tagen geschafft.

Es kam so weit, dass die Nachhilfe-Plattform meet'n'learn die Nachfrage nach "Coachs" dieses Online-Spiels feststellte. Eltern suchen Nachhilfe oder Coaching für ihre Kinder, die ihre Freizeit statt traditioneller Freizeitaktivitäten vor den Bildschirmen verbringen. Der Preis für eine Nachhilfestunde kann bis zu 20 EUR betragen.

Juraj Svincak, CEO meet'n'learn, sagt, dass ähnliche Elternnachfragen in der Vergangenheit bei dem Spiel Minecraft erkannt wurden, man hat ihnen jedoch nicht so viel Beachtung geschenkt. Das Interesse an Fortnite hat uns aber überrascht. Da…