Direkt zum Hauptbereich

Toys"R"Us begrüßt werdende und junge Eltern auf der BABYWELT in Berlin

(fair-NEWS) Auch in diesem Jahr ist Toys"R"Us als Aussteller auf der BABYWELT in Berlin vertreten. Vom 4. bis 6. November 2016 dreht sich in der Arena Berlin alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternsein. Der Spielwarenhändler bietet mit seinem integrierten Babybereich Babies"R"Us am Stand C07 Informationen und Wissenswertes für werdende sowie junge Eltern.

Toys"R"Us begrüßt werdende und junge Eltern
auf der BABYWELT in Berlin (fair-News)
Köln, 27. Oktober 2016 - Bereits zum zweiten Mal in Folge präsentiert sich der Spielwarenhändler Toys"R"Us in diesem Jahr auf der BABYWELT in Berlin. Vom 4. bis 6. November 2016 lädt die Arena Berlin werdende und junge Eltern zum bunten Informations- und Unterhaltungsprogramm ein. Toys"R"Us ist mit seiner spezialisierten Babysparte Babies"R"Us mit dabei und begrüßt Messebesucher an allen Ausstellungstagen am Stand C07.

"Da wir mittlerweile mit sechs Filialen in der Landeshauptstadt vertreten sind, ist die Berliner BABYWELT eine ideale Gelegenheit, unseren Babymarkt Babies"R"Us zu präsentieren und mit Eltern ins Gespräch zu kommen. Dabei werden wir den Messebesuchern in Sachen Schwangerschaft, Geburt und Elternsein mit Rat und Tat zur Seite zu stehen", so Marie-Charlotte von Heyking, PR-Managerin bei Toys"R"Us Central Europe.

"Welche Produkte passen am besten zu meinen Bedürfnissen? Und was genau ist hilfreich für die ersten Wochen nach der Geburt? Fragen wie diese und viele mehr beschäftigen unsere Kunden", weiß Marktleiterin Michaela Logiewa von Toys"R"Us in Berlin-Neukölln. "Unser Team berät jederzeit gern und bietet zudem hilfreiche Services an - so unter anderem den kostenfreien "Babies"R"Us Club" oder "Babies Sieben Sachen", den Geschenk-Service zur Geburt. Wir freuen uns schon sehr auf die Messetage rund um den Nachwuchs und den Austausch mit den (werdenden) Eltern."

Mit dem Babymarkt Babies"R"Us bietet Toys"R"Us ein umfassendes Angebot an Artikeln zum Wohl der Kleinsten. Das Produktportfolio reicht von Hartwaren wie Kinderwägen und Autositzen über Möbel sowie Kinderzimmerdekorationen bis hin zu Sicherheits- und Konsumgütern.

Vorbeischauen lohnt sich in jedem Fall - bei Toys"R"Us auf der BABYWELT in Berlin vom 4. bis 6. November 2016.

ToysRUs GmbH
Köhlstraße 8
50827 Köln
Deutschland
Telefon: 0049 / 221 / 5972 - 418
Ansprechpartner: Marie-Charlotte von Heyking

Homepage:
www.toysrus.de

Unternehmensprofil:

Toys"R"Us ist mit über 1.600 Märkten in 35 Ländern der weltweite Marktführer im Handel mit Spielwaren und Babyartikeln. Im deutschsprachigen Raum unterstreichen mehr als 90 Stores, sowie jeweils landeseigene Onlineshops die marktführende Rolle des Unternehmens auch in Zentraleuropa. Mit seinem breit gefächerten Angebot bekannter Herstellermarken und leistungsstarker Eigenmarken aus den Bereichen Spielwaren, Multimedia, Outdoor und Baby führt Toys"R"Us das umfangreichste Sortiment der Branche. Durch attraktive Kundenvorteilsprogramme, hohe Servicestandards und Produktqualität zu günstigen Preisen bietet das Toys"R"Us Konzept den Kunden einen großen Mehrwert.
Besuchen Sie uns doch auch einmal im Internet unter www.toysrus.de


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aktuelles und Skurriles aus der Gaming-Welt - #Gaming via @printer_care

Velten (ots) - Der Gaming-Markt wächst und gedeiht. Vor Jahren noch als Spielwiese für Kinder und Jugendliche belächelt, verdankt die deutsche Wirtschaft dem Gaming-Markt mittlerweile Milliarden-Umsätze. So ist das Spielen auf Handy, Konsole, PC & Co. nicht mehr nur noch der jungen männlichen Generation vorbehalten, sondern zieht gleichermaßen Jung und Alt, sowie das weibliche und männliche Geschlecht in seinen Bann. Aufgrund dieser Beliebtheit entstehen so einige Kuriositäten und bestaunenswerte Zahlen und Fakten, welche wir in einer umfangreichen und grafisch ansprechenden Infografik zusammengefasst haben. Diese Infografik umfasst sowohl wichtige Kennzahlen von Umsatz, Aufteilung der Gamer nach Geschlecht und Alter, über interessante Fakten zum E-Sport, bis hin zu kurzweiligen Informationen zu Weltrekorden für das schnellste Drücken eines Controllers, der Einnahmen von Profi-Zockern und vieles mehr. Link zum Beitrag mit Infografik: http://news.printer-care.de/aktuelles-und-

Studie ermittelt: Das kostet ein Schulleben in Deutschland - #Schule

Berlin (ots) - Die Einschulung steht vor der Tür, aber die wenigsten Eltern wissen, welche Kosten auf sie zukommen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Das Vergleichs- und Shoppingportal idealo hat die Schulausgaben in Deutschlands Bundesländern etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Kosten wie Einschulung, Erstausstattung, Bücher- und Essenskosten, Verkehrstickets, Arbeitsmaterialien sowie Ausgaben für Klassenfahrten und Hortbetreuung, den mit Abstand am teuersten Kostenpunkt, kalkuliert* - das Ergebnis: Ein Schulleben in Deutschland kostet von der Einschulung bis zum Abitur durchschnittlich 20.700 Euro. Zur Einschulung geben alle Bundesländer in etwa 425 bis 525 Euro** aus, somit gestaltet sich der Start fast überall gleich. Doch ab dem ersten Schultag gehen die Kosten stark auseinander, Preisschwankungen sind im Bundesvergleich deutlich erkennbar. Das Schulleben ist in Niedersachsen am teuersten obs/ Idealo Internet GmbH/ idealo internet GmbH Mit 27.300 Euro ist ei

Fiete, Adam, Ella und Olivia sind die Trendnamen 2018

Berlin (ots) - Das Familienfinanzportal Elterngeld.de hat etwa 25% aller Geburtsmeldungen aus dem ersten Quartal 2018 ausgewertet und daraus eine repräsentative Vornamensstatistik für das aktuelle Jahr erstellt. Wie auch im Vorjahr führen Emma und Ben die Topliste an. obs/fabulabs GmbH/Elterngeld.de Die 10 beliebtesten Jungennamen mit Veränderung zum Vorjahr: Ben Leon (+1) Paul (+1) Felix (+1) Finn / Fynn (+3) Lukas / Lucas (+4) Maximilian (+4) Elias (+1) Noah (-3) Jonas (-8) Die 10 beliebtesten Mädchennamen mit Veränderung zum Vorjahr: Emma Emilia (+1) Hannah / Hanna (+1) Sofia / Sophia (-2) Mia Lina Mila Lea / Leah (+1) Clara / Klara (+2) Marie (-2) Eine vollständige Liste der Top 200 Vornamen aus 2018 gibt es hier: https://www.elterngeld.de/beliebteste-vornamen-2018/ Bei den Jungen gab es in den Top10 größere Verschiebungen: Finn kletterte von Platz 8 auf Platz 5, Lukas von 10 auf 6 und Maximilian von 11 auf 7. Jonas fiel hingegen von Platz 2 auf 1