Freitag, 28. Oktober 2016

UNICEF-Weihnachtskarten bei real,- Ende Oktober startet der Verkauf von UNICEF-Weihnachtskarten bundesweit in allen real,- Märkten

Mönchengladbach (ots) - In den zahlreichen Kriegen und Krisenherden sind vor allem Kinder die Hauptleittragenden. Und oft fehlt es an allem - Wasser, Essen, einem Dach über dem Kopf. Viele Kinder sind durch monatelange, manchmal auch jahrelange Strapazen weit entfernt von einer glücklichen und unbeschwerten Kindheit. UNICEF Deutschland leistet seit über 50 Jahren konkrete Hilfe und schafft nachhaltige Verbesserungen für notleidende Kinder. real,- unterstützt diesen Einsatz und setzt auch in diesem Jahr sein Engagement für UNICEF Deutschland fort.

obs/
real,- SB-Warenhaus GmbH
/UNICEF Libanon
/2016/
Ramzi Haid
Ab dem 31. Oktober bis Ende Dezember können alle Kunden wieder UNICEF-Grußkarten-Sets kaufen und dabei aus unterschiedlichen Kartensets wählen. Diese bestehen aus jeweils fünf hochwertigen und attraktiven Doppelkarten inklusive Umschlägen, für 7,99 Euro. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Karten geht an UNICEF Deutschland und wird für die weltweiten UNICEF-Gesundheits-, Bildungs- und Kinderschutzprogramme in rund 150 Ländern eingesetzt. Seit 2011 unterstützt das Hypermarkt-Unternehmen mit dem Verkauf von Weihnachtskarten UNICEF. Insgesamt kamen bisher über 750.000 Euro für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen zusammen. Über den Verkauf hinaus übernimmt real,- auch in diesem Jahr wieder einen Teil der Logistikleistungen für UNICEF. "Bereits seit sechs Jahren unterstützen wir die wertvolle Arbeit von UNICEF und schätzen die gute und langjährige Partnerschaft mit dem UN-Kinderhilfswerk. Unsere Kunden sind auch in diesem Jahr wieder eingeladen die Aktion zu unterstützen und den Erfolg der letzten Jahre fortzuführen", sagt Patrick Müller-Sarmiento, real,- CEO.

Die UNICEF-Weihnachtskarten gibt es seit über 65 Jahren und helfen mit die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen zu finanzieren. UNICEF unterstützt in Krisen- und Kriegsgebieten beispielsweise Flüchtlingskinder und Familien mit Trinkwasser, Nahrung und Medikamenten. Ebenso baut die Organisation Notschulen auf und betreut traumatisierte Mädchen und Jungen. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen versorgt auch jedes dritte Kind weltweit mit Impfstoffen. So werden Kinder dauerhaft vor Krankheiten wie Masern und Kinderlähmung geschützt.


Buchtipp:
Bollock - das Kinder- und Jugendbuch zur Frankfurter Buchmesse 2016